sehnenscheid entzündung am spunggelenk?

2 Antworten

Lass dir auf jeden Fall Physiotherapie verschreibe, vielleicht lässt sich dort eine Ursache für deine Problematik finden. Zudem gibt es in der Physiotherapie hierfür viele Therapieansätze. Alles Gute!

ich hatte schon an beiden sprunggelenken sehnenscheiden entzuendungen. zuerst hatte ich fuer einige wochen tape verbaende, um den fuss zu entlasten und ich durfte keinen sport machen. danach habe ich physiotherapie gemacht, mit kleinen massagen und waermebehandlung fuer den fuss und das hat mir gut geholfen. gute besserung

Sedierung bei der Magenspiegelung

Hallo! Eigentlich bin ich ja ein "alter Hase" was Magenspiegelungen angeht, habe inzwischen schon so ca. 6-8 hinter mir. Die Untersuchung macht mir so auch keine Angst, ich weiß ja inzwischen, was da auf mich zukommt.

Jetzt ist es so, dass wohl auf jeden Fall in den nächsten Wochen nochmal eine Spiegelung ansteht, weil man bei der Spiegelung in der Reha vor 5 Wochen Polypen gesehen hat, die aber nicht entfernt hat und auch kein Material davon bei der Biopsie dabei war. Deswegen muss da jetzt nochmal eine genauere Bestimmung und ggf. Entfernung erfolgen.

Bei allen bisherigen Spiegelungen habe ich mir was zum Schlafen geben lassen und da laut Berichten eigentlich immer auch Dormicum bekommen. Bisher hatte ich das immer sehr gut vertragen, war immer so nach 1- 1 1/2 Std. wieder wach. Da ich also damit bisher keine negativen Erfahrungen gemacht hatte, habe ich das auch bei der letzten Spiegelung bekommen.

Leider war es dann so, dass ich nach der Spiegelung erstmal nicht wach geworden bin und sehr sehr lange geschlafen habe. Die Untersuchung war morgens um 9.30 Uhr und mittags gegen 16.30/17.00 Uhr hatte sich die Ärztin dann entschieden, mir ein Gegenmittel (irgendwas mit Flur...) zu spritzen, weil ich immer noch nicht wieder wach und ansprechbar war. Nachdem sie das gespritzt hatte, bin ich wohl auch relativ schnell wieder wach geworden, wobei meine richtige Erinnerung erst wieder etwas später einsetzt.

Die Ärztin in der Reha hatte sich dann nicht mehr getraut eine zweite Spiegelung zu machen und meinte, dass das in einer Akutklinik gemacht werden muss, wo ggf. auch ein Anästhesist anwesend ist. Das soll dann halt jetzt bald gemacht werden.

Besteht dann überhaupt noch die Möglichkeit, die Spiegelung mit Sedierung zu machen? Oder ist dieser Umstand, dass ich so lange geschlafen habe, eine Kontraindikation? Wie gesagt, sonst war ich immer nach 1, maximal 2 Std. wieder wach. Oder geht das jetzt tatsächlich nur noch mit Anästhesisten dabei?

Ich weiß zwar, dass man das eigentlich auch ohne Sedierung machen kann, aber zum einen habe ich immer einen sehr starken Würgreiz (teilw. schon beim Zähneputzen) und bin auch eher ein ängstlicher Typ. Außerdem bin ich mal während einer Spiegelung zu mir gekommen und fand das ziemlich furchtbar, auch weil ich mich gar nicht äußern konnte. Deswegen möchte ich das eigentlich immer nur mit Sedierung haben.

Deswegen brauche ich hier jetzt auch keine Antworten nach dem Motto "eine Sedierung braucht man nicht" oder "Augen zu und durch" etc.

Geht das jetzt noch mit Sedierung? Und tatsächlich nur noch mit Anästhesist? Dann ja wahrscheinlich auch nur noch im stationären Rahmen, oder?

Danke und Viele Grüße

(P.S.: Ein Grund, warum ich so lange geschlafen habe, konnte von den Ärzten nicht genannt werden. Ich hatte auch keine Medikamente, die ich bei den anderen Spiegelungen nicht gehabt hatte. Und die erhöhten Leberwerte könnten es nicht sein.)

...zur Frage

Plötzlich schlechteres Sehvermögen, Kopfschmerzen und Kribbeln am Kopf - woran kann das liegen?

Hey Habe die Frage vorhin schon bei gutefrage.net reingestellt, aber leider keine passende Antwort gefunden. 

Ich hoffe ich kann hier irgendwas erreichen :)  

(Ich bin w/14) Seit dem ich heute morgen aufgewacht bin, habe ich bemerkt dass ich plötzlich nur noch sehr schlecht sehen kann, besonders auf dem Linken Auge. Ich bin leicht Weitsichtig und habe auch eine Brille die ich aber nur sehr selten trage weil ich auch ohne ganz gut zurecht komme. Doch aufeinmal kann ich Nachrichten oder sonstiges auf meinem Handy nur noch schwer ohne Brille erkennen, da ich fast alles nur noch verschwommen und leicht doppelt sehe. Meine Brille ist plötzlich sogar zu schwach, um damit problemlos lesen zu können. 

Obwohl gestern noch alles in Ordnung war. Ich habe mir jetzt eine Lesebrille mit der Stärke 2.0 aufgesetzt, mit der kann ich ziemlich klar sehen, zumindest von der Nähe aus. Dadurch dass ich aufeinmal so schlecht sehen kann, habe ich auch Kopfschmerzen bekommen die mich schon seit Stunden plagen. Noch dazu kribbelt ab und zu mein Kopf, besonders wenn ich darüber streiche oder mich dort jucke. Das fühlt sich so an wie dieses Kribbeln was man hat wenn z.b der Fuß gerade einschläft und es ist ziemlich unangenehm. Für einen kurzen Moment ist der Kopf dann sogar an ein paar Stellen taub. 

Wisst ihr vielleicht was das sein könnte und ob das vielleicht auch von alleine wieder weg geht? 

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?