Sehen mit harten Kontaktlinsen ist schlechter als ohne

3 Antworten

Bericht Tag 2: ich hatte Sie nur kurz drin, um zu vergleichen was bei den einzelnen Augen besser ist. Hier habe ich festgestellt, dass es beidseitig mit den Linsen durchaus in manchen Phasen besser ist als ohne. Nur wenn ich mit beiden Augen etwas betrahte, passt das noch nicht ganz so zusammen. Ich glaube schön langsam wirklich dass man sich daran gewöhnen muss, aber dass es so heftig ist hätte ich nicht gedacht.

Beim Herausnehmen sind mir dann auch noch beide Linsen unter die Oberlieder gerutscht... ich hab schon gedacht dass es das jetzt war aber irgendwie sind sie dann sogar wieder in die richtige Position gerutscht und ich konnte sie bei angespanntem Lid herausschnipsen. :-) wenigstens ein Erfolgserlebnis...

Ist das dann die Hornhautverkrümmung, die das Gehirn sozusagen so krass rausrechnet?

sorry, falscher Platz :-/

Der Sinn harter Kontaktlinsen ist es durch die starre Form die Hornhautkrümmung auszubessern. Durch deinen mittelschwachen Keratokonus kann die Linse die Verformung vielleicht nicht mehr ausgleichen. Sodass sie wirklich unangenehm auf der Hornhaut sitzt und drückt. Immerhin ist die Hornhaut das sensibelste Gewebe im Menschen. Da fallen kleine Veränderungen schnell ins Gewicht. Durch deinen Astigmatismus (Zylinderfehlsichtigkeit) muss die Linse immer in einen bestimmten Winkel sitzen. An der Seite sind dafür Markierungen an der Kontaktlinse. Wenn die Linse nun, wie ein Eiswürfel auf einer Herdplatte, auf den Keratokonus tänzelt, kann sie schnell verrutschen und du siehst schnell schlechter als zuvor.


Als Therapie kann ich da nur zur Brille raten. Oder du versuchst es mindestens eine Woche mit der starren Kontaktlinse (24h täglich) sodass die Linse die Dominaz über die Hornhaut gewinnen kann ;)

Dankeschön für die Antwort Kann es denn theoretisch sein dass das bei längerem Tragen noch so gut wird dass es passt oder kann man sagen dass es, wenn es nach einer Stunde noch nicht Top ist, nicht mehr besser wird? Wie gesagt, innerhalb dieser Stunde ist es Stück um Stück besser geworden

Wie lange braucht da das Auge bis es sich an die deutlich abweichende Stärke(n) gewöhnt?

0

Dankeschön für die Antwort Kann es denn theoretisch sein dass das bei längerem Tragen noch so gut wird dass es passt oder kann man sagen dass es, wenn es nach einer Stunde noch nicht Top ist, nicht mehr besser wird? Wie gesagt, innerhalb dieser Stunde ist es Stück um Stück besser geworden

Wie lange braucht da das Auge bis es sich an die deutlich abweichende Stärke(n) gewöhnt?

0

Deine Hornhaut in den Augen muss sich erst an die harten Kontaktlinsen gewöhnen, das kann bis zu vierzehn Tagen dauern, Es kann auch zum "wegrutschen" des Sehbildes kommen, wie du selbst bemerkt hast. Fahre die ersten Tage nicht mit den Linsen Auto, sondern trage sie erstmal nur, wenn du zu Hause bist. Gib den Linsen eine Chance und lass sie jeden Tag ein bisschen länger drin und entscheide dann, ob du sie behalten willst oder nicht. Ich hab selbst seit über 24 Jahren harte Kontaktlinsen und möchte sie auf keinen Fall missen.

Was möchtest Du wissen?