Schwummrig beim autofahren, war das Unterzuckerung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, wie mrshealthy schon schrieb, war einfach Dein Blutzuckerspiegel im Keller. Eine Unterzuckerung hat mit Diabetes nichts zu tun. Wenn ich länger fahren muß, habe ich immer etwas zu Trinken (möglichst Eistee mit Fruchtsaft) neben mir und für den Notfall ein paar Traubenzucker. .Grüße Gerda

Das kann schon eine leichte Unterzuckerung gewesen sein - aber wenn das wirklich eine Unterzuckerung war, brauchst du keine Angst zu haben, dass du Diabetes haben könntest. Die Unterzuckerungen, die Diabetiker haben, sind nämlich keine Symptome der Erkrankung, sondern es sind Nebenwirkungen der Behandlung. Falls du Diabetes hättest, der noch nicht behandelt wird, wäre eine Unterzuckerung für dich absolut ausgeschlossen. Erst dann, wenn der Diabetes behandelt wird, ist eine Unterzuckerung wieder möglich.

Ja kann durchaus an Unterzuckerung liegen. Meine Mama hat im Sommer auch aufgrund der Hitze ab und zu Kreislaufprobleme. Viel Trinken und natürlich auch was Essen ist vor allem an heißen Tagen wichtig!

Hallo Nylah,

bei einer Unterzuckerung wird dir nicht nur schwindelig, sondern man verspürt auch eine starke innere Nervosität und wird etwas zittrig. Allerdings speichert die Leber bei gesunden Menschen, also Nicht-Diabetiker, genügend Zucker, der dann bei Bedarf und im Notfall abgegeben wird. Richtig unterzuckern wie ein Diabetiker und in einen Zuckerschock fallen, wirst du daher sicherlich nicht.

Hab einfach immer etwas Traubenzucker dabei. Damit kannst du dir im Wiederholungsfall sehr schnell selbst helfen. Kannst auch Cola trinken (aber keine Light); die hat auch genügend Zucker und die gleiche schnelle Wirkung.

Gruß, Sandy

Was möchtest Du wissen?