schwitze neuerdings nachts sehr stark

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lexi77,

da werden sicherlich mehrere Faktoren zusammen spielen. Zum einen wie du ja selber sagst leichte Entzündungswerte,wo der Körper gegen arbeitet,dann die Kalorienzufuhr,während ja der Stoffwechsel bei anderen um 2Uhr am niedrigsten ist und man dann anfängt zu frieren,ist bei dir natürlich Stoffwechselmäßig was in Gang. Dein Medikament kann auch noch sein übriges dazu tun und nicht zu letzt kann man ja ab Mitte 30 schon die ersten Wechseljahre kommen :))

Du solltest dich etwas luftiger anziehen ,Heizung aus,voeher gut durchlüften und vlt.die Decke gegen eine dünnere austauschen:)

So Lexi77 mehr fällt mir erstmal nicht ein,da ja deine Blutwerte alle ok.sind

LG bobbys:)

Stoffwechsel am niedrigsten? Wieso das? Ich habe gelernt, daß der Stoffwechsel gerade nachts stattfindent, und daß die Leber ab 2°° auf Hochtouren arbeitet.

0
@Hooks

destso länger der Abstand zwischen den Mahlzeiten um so langsamer der Stoffwechsel um Energie zu sparen

0
@Hooks

Verstehe ich auch nicht. Nachts um 2°° Uhr bin ich in Hochform, wie ich gerade bemerke:-)) Jeder hat einen anderen Biorhythmus, ich schwitze um diese Zeit eher als zu frieren.

0

Hallo, Lexi77,

nimmst Du Cortison? Das wirkt auf die weiblichen Hormone, und das nächtliche Schwitzen könnte dann von einem Östrogenmangel herrühren.

Du kannst es versuchen. täglich abends etwas Hefe zu nehmen (kannst Du die lutschen?), die ganz normale für 10 ct. Ein daumennagelgroßes Bröckchen sollte reichen, nach spätestens 4 Tagen müßtest Du etwas merken. ich denke, das ist einen Versuch wert - schaden kann das ja wohl nicht.

Nein Cortison nehme ich nicht. Ich nehme nur noch Schmerzmittel und was für meinen Magen. Und bei Bedarf was gegen Übelkeit.

0
@Lexi77

Ach ja, vermutlich macht das Magenmittel da Schwitzen, ja? Bei mir war es das Cortison, dachte ich, aber ich habe es mit Magenmittel zusammen genommen, vielleicht habe ich das falsch in Erinnerung. Du könntest es trotzdem mal versuchen mit Hefe, wenn Du sie herunterbringst.

0

Starkes Schwitzen (tagsüber und nachts) - was ist die Ursache?

wie ich schon sagte schwitze ich drei mal am tag im ruhe zustand am hinterkopf, an der stirn, rücken, bauch und an den armen es steigt erst eine kälte vom linken fuss bis hoch ins bein und dan fängt das schwitzen an ich habe dabei kein fieber und fühle mich top fit und es ist alles nach 3 minuten wieder weg und einmal in der nacht ich bin 50 jahre alt wiege 140 kg und habe eine körpergrösse von 1,90 meter habe einen grossen lungenfungtions test machen lassen und habe einen lungenvolumen von 99 prozent habe die lunge auch geröncht bekomenn und es war alles in ordnung habe eine magenspiegelung machen lassen und auch dort wahr alles n ordnung und noch eine darmspiegelung habe vom oberbauch ein ct machen lassen mit kontrasst mittel war auch alles in ordnung und habe ein grosses blutbild machen lassen und es war alles in ordnung es fing alles damit an das meine schwester sehr krank wurde die nicht mehr lange zu leben hat und ich in ein tiefes loch stecke ich war beim psychologen und sie verschrieb mir citalopram dura 20 mg und nach5 tagen einnahme fing das schwitzen bei mir an ich habe zwar die packungs beilage gelesen und eins mit der häufigsten nebenwirkungen sind starkes schwitzen ich hatte es jetzt genau 10 tage eingenommen und jetzt wurde mir gesagt, das ich citalopram absetzen sollte und es soll 14 tage dauern bis das medikament aus dem körper ausgeschieden wird. das schwitzen soll aber von der psyche kommen. mich würde interessiren ob jemand soetwas auch hat oder so ähnlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?