/Schwindelig..Abwesend..Schwarz vor den Augen

0 Antworten

Morbus Menière

Hallo,

beim Schneuzen wurde durch einen heftigen Druck mein Ohr verletzt, sodass mir für einen kurzen Augenblick schwindelig wurde, nach Monaten kam immer (1-2x Vierteljährlich) das selbe Symptom (Heftiger Drehschwindel, Übelkeit usw.). Ich hab mich umgeschaut und hab gesehen das der Membram gerissen sein könnte, da genau diese Symptome bei Wikipedia beschrieben werden. Wie lässt es sich Behandeln...?

...zur Frage

Schmerz Bereich Außenohr

Hallo, ich habe seit sechs Tagen einen Schmerz im äußeren Bereich meines rechten Ohres. Der Schmerz ist manchmal 4 Stunden komplett weg und dann kommt er für 30 Minuten wieder. Der schmerz ist dann in den 30 Minuten nicht durchgehend da, sonder kommt alle 10-20 Sekunden für maximal 1 Sekunde. Der schmerz ist drückend bis stechend immer im gleichen Bereich. Und zwar kurz über der Mitte des äußeren rechten Ohres. Also kurz über dem Ohröffnung. Man nennt diesen Bereich in der Fachsprache Antihelix. PS: Es ist keine Mittelohrentzündung.

...zur Frage

EXTREM merkwürdiges Gefühl macht mir Angst...

Hallo... bin neu hier und hoffe ein paar Antworten auf meine Frage zu finden. Ich bin 16 Jahre alt. Seit ungefähr 6 Jahren habe ich mehrmals täglich ein Gefühl das ca. 10 Sekunden anhält. Es ist mit nichts wirklich vergleichbar, aber versuche es mal zu beschreiben. Es ist keine Emotion wie Traurigkeit oder einfach ein Gefühl das durch Gedanken ausgelöst wurde. Das Gefühl ist von der Intensivität her wie ein Orgasmus. Ich empfinde es jedoch weder als positiv noch negativ. Es ist einfach sehr sehr seltsam. Es kommt meistens nachmittags 1-2 mal und immer einmal im Bett vor dem Einschlafen. Egal was ich in dem Moment mache, sobald das Gefühl kommt muss ich kurz stop machen und kann in dem Moment nicht mal sprechen (wenn ich mich zb grade unterhalte), was mich auch mal ziemlich doof aussehen ließ. Wenn ich gerade am essen bin kann ich nicht mal richtig schlucken für die paar Sekunden. Mein Herz schlägt in dem Moment auch richtig heftig. Kennt jemand diese Symptome? Was könnte so ein starkes undefinierbares Gefühl auslösen? Ich bitte um Hilfe und bin dankbar für jede Antwort !

...zur Frage

Ursachen für Schwindelattacken und Atemnot?

Hallo,

gestern flog ich mit dem Flugzeug. Aus diesem kurzen Schlaf wurde ich dann gerissen und mir war total drehend und ich hatte leichte Atemnot und irgendwie das Gefühl, wegzuklappen. Im Kopf leierte es ordentlich. Dachte es kam daher, weil ich die Nacht durchmachte und mein Körper etwas sensibel ist in dem Moment. Ich habe meine Atmung beruhigt und dann ging es wieder. Jetzt soeben wurde mir auch urplötzlich schwindelig und habe erschwerte Atmung, wo ich gabz tief ein- und ausatme. Oftmals schrecke ich abends nach dem Einschlafen auf, weil ich leichte Atemnot habe und eine Art Panikattacke. Mein Arzt meine, dies könnte von der Halswirbelsäule kommen, weil da bei mir irgendwas kleines verschoben ist (oder irgendwie so). Aber daher kommt doch kein Schwindel/Benommenheitsgefühl/Ohnmachtsgefühl?

Daten: männlich, 27 Jahre alt, Raucher, ab und zu Alkohol (beim Ausgehen), treibe Kraftsport.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Gefährliche Augenbewegung?

Hallo Montag Abend hab ich was gelesen und dummerweise zu arg nach unten "geschielt", also zu arg runtergeschaut für einen kurzen Moment und es tat weh. Hab ich meine Augenmuskeln überdehnt oder was war das? Seit dem seh ich oben rechts manchmal einen dunklen/weissen Fleck der mit der Augenbewegung mitzieht. Auch links mal vorgekommen. Das hab ich als wenn ich zu arg wo hin schaue (es kommt dann immer von den Muskeln, andere haben das auch). Muss ich zum Arzt?

...zur Frage

Die schlimmste Nacht meines Lebens! Was war das?

Hallo,

Diese Nacht war einfach ein Horror für mich, ich erzähle nun kurz, was sich ereignet hat und ich hoffe, irgendjemand kann mir sagen, was das war..

Als ich ins Bett ging, fühlte ich noch nichts, mir ging es gut, doch auf einmal hatte ich extremen Schüttelfrost, ich zitterte und meine Zähne klapperten etwa eine Stunde lang obwohl mir zu warm war...mein ganzer Körper war verkrampft .. irgendwann schlief ich aus Erschöpfung ein.

Aber das war erst der Anfang!

Mitten in der Nacht wurde ich wach und hatte Durst und musste auf die Toilette. Gesagt, getan doch im Bad fing ich plötzlich zu schwitzen an, meine Arme und Beine waren innerhalb von Sekunden richtig nass und dann wurde mir schwarz vor Augen, gefolgt von Schwindel und Übelkeit.. Irgendwie schaffte ich es halbblind ins Zimmer und als ich die Tür öffnete stürzte ich und schlug mit den Kopf gegen meinen Stehspiegel. Ich blieb kurz liegen und in dem Moment ging es mir so schlecht, ich wollte einfach nur, dass es aufhört.

Und heute geht es mir wieder gut, bis auf etwas Kopfweh und Müdigkeit.

Kann mir jemand sagen, was das war? Und wie sowas nicht mehr vorkommt? Was das vllt ein Kollaps?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?