Schwindelgefühl, Benommenheit, Müdigkeit

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was mir dabei als wetterfühliger Mensch immer hilft ist ganz klar: einmal am Tag raus (wenigstens 30 Minuten) und nicht dauerhaft in abgestandener Heizungsluft sitzen. Also ordentliche Belüftung (Stoßlüften) und natürlich der Klassiker: trinken.

Damit habe ich das einigermaßen im Griff.

Okay vielen Dank!

0

Das könnte der Kreislauf sein. Wenn du bedenkst, jetzt ist Winter. Da ist der gesamte Organismus eher träge als flott. Ausserdem wird dein Kreislauf nicht gerade angeregt, wenn du bis gegen Mittag schläfst und dafür nachts fit bist. Das sind alles Ursachen dafür, dass es dir nicht so richtig gut geht. Zum Arzt solltest du natürlich trotzdem gehen, denn man muss schon sicher sein, dass nicht doch eine andere Ursache vorhanden ist.

Was möchtest Du wissen?