Schwindel was kann dir Ursache sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du schon mehrere Hinweise auf Verspannungen hast und Massagen auch Linderung bringen, würde ich hier auch einen Zusammenhang sehen. Was die Massagen - so war es bei mir - meist nicht beheben, sind die Verspannungen von kleineren und tieferliegenden Muskeln, vor allem, wenn sie schon längere Zeit verspannt sind und "verlernt" haben, sich von selbst zu entspannen. Mir haben "Vitametik"-Anwendungen sehr geholfen, Rückenschmerzen zu beheben und einen Beinlängenunterschied auszugleichen, für den ich vom Orthopäden schon einen Keil im Schuh verordnet bekommen hatte. Ich brauche den Keil jetzt schon 5 Jahre nicht mehr.

.

"Vitametik"-Behandlung gibt einen Impuls, woraufhin sich auch die "hartnäckigen" Muskeln wieder entspannen. So habe ich mir das erklären lassen.

.

Warum sich das auf den Schwindel evtl. auswirkt: Ich gehe davon aus, daß aufgrund von Verspannungen im Körper der Fluß der Lebensenergie beeinträchtig ist und daß beim Lösen der Verspannungen der Fluß sich wieder normalisiert. Folglich könntest du auch mal einen Fachmann für Akupunktur / Akupressur oder ähnliche Technik, die mit Lebens-Energie arbeitet, zu Rate ziehen. Gute Besserung!

danke für deinen super Beitrag :-)

0

Hallo!Ich noch einmal! Schwindel ist Symptom zahlreicher verschiedener Krankheiten...hast Du sie wirklich alle abgeklärt?Mir fehlt die Blutdruckabklärung(hoch,niedrig)und auch der Stress(den wir bedenken müßen)! Ist das auch alles okay .....bleibe ich bei meiner Antwort zu Deiner vorherigen gestellten Frage! LG

Wenn ich atme fühlt es sich ein wenig beklemmt an und dazu ist mir ein bisschen schwindelig (mehr siehe unten)?

Zu den oben genannten Symptomen kommen noch Schupfen und Halsschmerzen (Halsschmerzen nur morgens und abends) dazu. Und ich fühle mich leicht verspannt am ganzen Hals ein wenig am Kopf und an meinem Bauch. Was ist das und sollte ich zum Arzt?

...zur Frage

"Vertragen" sich osteopathische Behandlungen mit Massage?

"Vertragen" sich osteopathische Behandlungen mit Massage? Oder sollte man immer nur eins machen?

In meinem Fall Blockierungen, Verspannungen, Nackenschmerzen und Schwindel.

...zur Frage

Verspannungen-Symptome Kopfschmerzen/Benommenheit ?

Hallo!

Ich habe dumpfe Kopfschmerzen,am Hinterkopf und Stirn. Außerdem eine Benommenheit. Auch Müdigkeit, obwohl ich ausreichend geschlafen habe.

Diese Symptome habe ich seit 4 Tagen. Seit gestern ein Ziehen im Bereich der Schulterplatten und Richtung Nackenbereich.

Wenn ich den Kopf zurück lege; Hinterkopf Richtung Rücken strecke, schmerzt es.

Können die Symptome auf Verspannungen hindeuten?

Termin beim Physiotherapeuten machen für eine Massage?

Freue mich über Antworten.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Nach Unfall Kopfschmerzen, verschwommen sehen, Schwindel...

Hallo, ich hatte Anfang Oktober einen schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein riss im Halswirbel. 3 gebrochene Rippen, Schleudertrauma diagnostiziert. Ich war 1 Wochen im Krankenhaus, dort habe ich mich mehrmals uebergeben muessen, was mehr aus Blut bestand. Im Urin wurde auch Blut festgestellt, jedoch wurde darauf nicht weiter eingegangen. Seitdem Unfall habe ich starke Kopfschmerzen in der linken Seite, ich hatte breits ein MRT sowie ein CT, es wurden 2 Zysten im Kopf festgestellt, die nur leicht mit Wasser gefuellt sind. Laut dem Radiologen waeren diese aber nicht die Ursachen fuer die Kopfschmerzen. Mein Halswirbel ist mitlerweile wieder vollstaendig abgeheilt, dank Massage kann ich alles wieder gut bewegen. Meine Kopfschmerzen halten jedoch weiterhin an, ich nehme Novalgin, was dann kurz den Schmerz lindert. Zwischenzeitlich hatte ich Schwindel dabei. Seit heute morgen seh ich zeitweise verschwommen, habe Schwindel und Schweissausbrueche, meine Kopfschmerzen sind sehr stark und halten nun einige Tage dauerhaft an. Trotz Novalgin kaum Besserung. Ich war zwischenzeitlich, wenn es so stark war bei meiner Hausaerztin, die mir dann i.v. Tramal injezierte. Hat jemand damit Erfahrungen und koennte mir weiterhelfen?

...zur Frage

Halswirbelsäule

Liebe Experten/innen, : :ich hab ein wirklich sehr nervges Problem! Vor etwa einem Jahr :habe ich eine Fraktur an der Halswirbelsäule erlitten (etwa :5.Säule von unten), druch einen wuchtigen Schlag aufs Auge. :Seitdem besteht bei mir: Schwindel, Kopf- sowie :Nackenschmerzen, selten Nasenbluten, Sehschwäche durch den :entstehenden Schwindel und eine Art instabilität des Kopfes. :Es ist total nervig, der Schwindel blockt einem dem Alltag und :die Kopf bzw Nackenschmerzen stören den Schlaf. Ich war bei :sovielen verschiedenen Ärtzen, vor dem Befund mit der HWS :Fraktur, nun durfte ich nach knapp nem Jahr erfahren, dass ich :eine Fraktur erlitten habe, denn das Krankenhaus ist so schlampig, :dass sie mir von der "Fraktur" nicht bescheid gegeben haben. :Nun war ich beim Orthopäden, der hat sich das angeschaut und :meinte das irgendwelche Wirbeln auch nicht mehr so richtig :plaziert sind und das dies die Ursache für den entstehenden :Schwindel als auch die Schmerzen seien. Ich wurde zum :Physiopathen überwiesen, ich bekomme Krankengymnastik, mit :heiße Rolltücher und "Art Massage" oben am Nacken, aber es :hilft gar nicht, der Schwindel blockt weiterhin mein Alltag :ich fühle mich überall geschwächt, ich kann nicht mal so :richtiges Unternehmen, man ist wirklich sehr blockiert im :Alltag, was einem die Laune wiederum runter macht. Ich bin wirklich :auf der suche nach einer ordentlichen Therapie, der den :Schwindel auch wirklich ganz weggehen lässt, können Sie mir :helfen? Was kann ich dagegegen tun? Wie bekomme ich diesen :Schwindel ganz weg und wann genau? Ich wäre echt dankbar für :eine hilfreiche Antwort. :

ps: durch den Schwindel, besteht Sehschwäche , selten übelkeit, Nackenverpsannung(fühlt sich hart), zudem habe ich Blasenschwäche sodass wenn ich Wasser trinke nach 5 min auf die Toilette muss.

:Mit freundlichen Grüßen : :Hendrik Meyer

...zur Frage

eingeklemmter nerv durch verspannung?!:(

hallo

angefangen hat es ende mai mit leichten schwindel jetzt manchmal starker schwindel ,verspannungen,schmerzen ( auf der linken seite schulterblatt bis in den arm ) kribbeln im linken arm beine schlafen bei druck auf schulterblatt ein ..die symptome wurden nach ner zeit immer schlimmer also es war nicht aufeinmal alles da.

was gemacht wurde : mrt kopf, hno untersuchung, wirbel sind alle drin,wirbelsäule sieht gut aus war beim orthopäden,röntgenbild von hws und alles mögliche ! alles gut!

die ärzte sagen das ich muskuläre probleme durch zu wenig bewegung und so habe und diese verhärtungen auf den nerv drücken und er sozusagen eingeklemmt ist..ich kann das aber iwie nicht glauben kann das echt sein? hat jemand damit schon erfahrungen gemacht?

kg,osteopathie und alles hab ich auch schon!

kann ich dem arzt glauben?weil dann müsste es doch langsam mal weggehen :( ich kann langsam echt nich mehr

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?