Schwindel ,Übelkeit und Erbrechen

2 Antworten

Hallo Claudija, wurde denn die Halswirbelsäule schon mal untersucht? Vielleicht hat sie ja Verspannungen in diesem Bereich, solche Verspannungen können ebenfalls ordentliche Probleme machen, auch Schwindel und Erbrechen. Ich wünsche Deiner Tochter recht bald gute Besserung - Sallychris

Hallo Sallychris, Meine Tochter hat ja eine MRT Untersuchung bekommen da wird doc h auch die Wirbelsäule auch untersucht oder da bin ich mir nicht mehr sicher.Sie hat wohl ab und zu Kopfschmerzen aber nur wenn sie Nintendo gespielt hat oder zu lange Fernseh' ,aber ich denke das es normal ist
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend l.g Claudia

0
@Claudija

Hallo Claudia, Verspannungen sind meines Wissens nicht auf dem MRT zu sehen. Verspannungen der Halswirbelsäule können viele Beschwerden nach sich ziehen, u.a. Kopfschmerzen, Schwindel, Kieferschmerzen und und und. Wenn Deine Tochter nach Nintendospiel und Fernsehen Kopfschmerzen bekommt, sollten auch mal ihre Augen untersucht werden, denn die können ebenfall solche Beschwerden verursachen. Alles Gute - Sallychris

0

Hallo Claudija,

Du hast nun einiges aufgezählt was man bei Deiner Tochter getestet und untersucht hat. Da dies schon einiges war muss man schon fast wie ein Detektiv vorgehen.

Das heißt gibt es irgendwelche Abweichungen -hat die Tochter vor einiger Zeit eine schwere Erkrankung gehabt (Scharlach udgl..). Wurde der Blutdruck einmal über längere Zeit gemessen. Ist die Tochter sehr schlank und ist beim Essen immer als erste fertig. (Bluttest OK / Innere Organe OK ja und Allergische Reaktionen sprich gibt es Häufungen wenn sie etwas bestimmtes isst bzw. Kosmetik / Gendefekt .....). (unsichtbares Schimmelproblem .. - neue Möbel die noch ausdünsten...)

http://www.ihresymptome.de/Symptome/kind/Schwindel/Erbrechen.htm

Solche Fragen stehen dann an bis man irgend einen Zipfel in der Hand hat, ganz zufällig. In dem Fall kann man nicht sagen OK natürlich ist das......

VG Stephan

(csn-deutschland.de/home.htm oder auch orpha-selbsthilfe.de/forum/index.php)

Hallo Stephan, meine Tochter hatte mit 4 Jahren Scharlach gehabt und der Blutdruck wurde im Krankenhaus 24 Stunden gemessen,der war aber ganz normal.Meine Tochter ist ganz normal schlank nicht zu dünn bei 152 cm wiegt sie ca 37 kg.Ich denke das es ok ist zumindest haben die Ärzte nichts gesagt.Essen tut sie auch ganz normal und sie isst auch alles und ich kann auch nicht sagen das es immer nach dem Essen kommt. L.g Claudia

0
@Claudija

Hallo Claudia,

es kann in Ausnahmefällen bei Scharlach zu Spätfolgen kommen. Das sind aber absolute Ausnahmefälle. Sollte es wieder auftreten - würde ich den Arzt einmal fragen ob dies auch Spätfolgen einer Kinderkrankheit sein können. Zum Thema allergische Reaktionen hast Du ja nichts geschrieben!

VG Stephan

0

Schwindel/Sehstörungen....Was kann ich tun?

Hallo,

Ich leide unter den selben problemen

schwindel/Übelkeit

Jetzt seid einem jahr habe schon alles versucht war beim neurologen,in einer schwindel.klinik, heilpraktiker, hno, und sämtlichen hausärzten niemand konnte etwas feststellen mein gleichgewicht wurde getestet aber nichts!Viele ärzte sagten das es eine sache der psyche ist aber was soll das bedeuten heißt das , das ich nie gesund werde? Ich habe auch schon viele medikamente bekommen aber es hilft nicht. ich brauche eure hilfe. könnte mir jemand einen guten Arzt empfehlen ich würde bis ins ausland gehen um gesund zu werden.

Bitte um Antwort

Nadine!

...zur Frage

Schwindel seit November ohne Befund. Was könnte es sein?

Hallo miteinander, ich leide seit November letzten Jahres unter Schwindel alles fing an als ich eines Morgens aufgewacht bin und aufgrund des Schwindels mit Übelkeit und Gangunsicherheit eine Woche krank war. Der ganze Spuk war größtenteils auch nach einer Woche verschwunden. Dennoch blieb bis heute eine komische Mischung aus Schwindel und Benommenheit die den ganzen Tag anhält. Für mich war es jedoch nie ein Problem dass Gleichgewicht zu halten in dieser Akutphase bzw. ich konnte stehen ohne zur Seite zu kippen. Man liest auch viel im Internet über den Ausfall des Gleichgewichtsorganes aber meine Symptome passen da nicht ganz so (kein Drehschwindel bzw Nystagmus auch keine Fallneigung zudem evtl zu jung??) Es war eher ein Schwankgefühl, welches auch heute noch leicht auftritt. War bis dato 3 mal beim Hausarzt ohne groß eine Lösung gefunden zu haben, Gleichgewichtstests beim HNO waren ebenfalls negativ. Jedoch leide ich schon seit mehreren Jahren unter Nackenproblemen (Blockaden und Verspannungen) könnte das ganze daher kommen ? Zudem hatte ich letztes Jahr schon mal etwas ähnliches erlebt, dies verging aber komplett nach zwei Tagen. Meine Fragen sind nun was könnte das sein und wie werde ich es wieder los und hat der HNO evtl etwas übersehen (bin von Natur aus skeptisch) ? Noch ein paar Infos zu mir bin männlich zur Zeit 17 Jahre alt und sportlich und habe keine Vorerkrankungen.

...zur Frage

Müdigkeit, oft Schwindel und Übelkeit, was kann das sein?

Hey,

also wo fange ich am besten an? Ich bin weiblich und 21 Jahre alt. Beruflich bin ich Oberstufenschülerin (möchte Abi machen) und jobbe nebenbei ca. 12 - 16 Stunden (je nachdem) im Einzelhandel an der Kasse.

Ich bin 1,67 m groß und wiege 55 kg.

Mir ist aufgefallen, dass ich sehr wenig essen runterkriege. Morgens esse ich nichts, war aber schon immer so. Mittags sehr wenig und abens verzichte ich auch oft. Nein, ich will nicht abnehmen.. mir wird oft nach dem Essen Übel und ich krieg dann nichts mehr runter.

Außerdem bin ich tagsüber oft müde.. obwohl ich genügend schlafe. Mein Tagesablauf gestern sah z. B so aus: Ich bin um 6 Uhr aufgestanden, dann zur Schule gegangen und hatte um 15 Uhr Schulfrei, danach kurz in der Stadt etwas gegessen und von 17 - 22 Uhr arbeiten. Dann war ich um 23 Uhr zu Hause, hab meine Tiere gefüttert und war um 0 Uhr im Bett... heute morgen bin ich dann wieder um 6 Uhr aufgestanden...

Gestern als ich an der Kasse saß wurde mir wenn ich aufgestanden bin schwindelig.. das habe ich sehr oft, auch wenn ich in der Schule 90 Min. im Unterricht sitze und dann aufstehe.

Meine Mutter sagt, dass ich überfordert bin. Aber ich möchte mein Abi schaffen, um danach Mathe auf Lehramt studieren zu können und ich will auch meine Arbeit im Einzelhandel auch weiterführen. Ich mache es nicht wegen dem Geld, sondern weil es mir Spaß macht..

So, viel dazu: Kann das nur an "Überforderung" liegen oder sollte ich zum Arzt gehen ?

...zur Frage

Übelkeit, Schwindel und Nackenschmerzen?

Hallo, liebe GF-Nutzer. Es hat damit angefangen, dass ich heute morgen geträumt, dass sich in meinem Kopf alles dreht. Dieses Drehgefühl ging auch nach dem Aufwachen nicht weg. Dazu war mir dann auch noch richtig schlecht. Ich hab' mich dann später bücken müssen und wäre fast umgekippt; mein Gleichgewicht hat vollkommen versagt. Inzwischen sind viele Stunden vergangen und ab und zu bekomm' ich noch kurze Kopfschmerzanfälle. Mir ist zwar nicht mehr permanent schwindelig, aber das Gefühl will nicht ganz weg gehen. Falls es hilft, ich hatte gestern Judo und dort haben wir das Fallen geübt. Hat jmd eine Idee, was es sein könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?