schwindel übelkeit beim aufstehen

4 Antworten

Ich habe es auch ab und zu, bei mir ist es der zu niedrige Blutdruck, der mir am Morgen den Schwindel bereitet, lasse mal deinen Blutdruck überprüfen, oder hast du vielleicht auch ein Blutdruckgerät zu hause, dann solltest du es mal direkt nach dem Aufstehen, noch beim Sitzen auf dem Bettrand messen.

ich denke der schwindel hat mit dem kreislauf zu tun, da der schwindel auftritt wenn du morgens aufstehs (blut sackt schnell in die beine, gehirn ist unterversorgt, dir wird schwindlig) und wenn du duschst (gefäße erweitern sich, blut staut sich in den beinen, wieder das problem mit dem gehirn). hast du mal deinen blutdruck gemessen? evtl ist der zu niedrig. genug trinken, ausreichend bewegung, das könnte schon helfen.

Hallo, ich denke mal, dass rulamann hier richtig liegt und bei Dir ein Lagerungsschwindel vorliegt. Die Symptome, die Du hier beschreibst, kenne ich gut. Wird Dir auch schwindlig, wenn Du schnell den Kopf zur Seite bewegst ? - das ist ein typisches Zeichen dieser harmlosen Erkrankung. Geh zum Arzt und lass das durchchecken. Ich hatte das große Glück, dass meine Ärztin sofort die richtige Diagnose gestellt hat und mir entsprechende Übungen gezeigt hat. Kannst Du auf YouTube Dir auch Life unter Stichwort "Lagerungsschwindel" ansehen. Durch intensive Übungen zu Hause bekommst Du das wieder in den Griff. Bei mir ist es völlig verschwunden. Ansonsten tippe ich auf zu niedrigen Blutdruck. Alles gute Gerda

Was möchtest Du wissen?