Schwindel nur wenn die Augen zu sind, was tun?

1 Antwort

Hallo chiarra,

solche Fälle kenne ich auch bei falscher Kopflagerung, also beim Liegen im Bett.
Eine große Hilfe, solche Dauerfehlhaltungen zu vermeiden war auch
ein gutes HWS-Kissen mit Hohlkehle und Höhenverstellung, welches man
auf seinen Körper einstellen kann und vielseitig verwendbar ist.
Das mit den Augen ergibt sich logischerweise im Bett - oder ?

Ich wünsch Dir alles Gute

Nach Akupunktur sind die Beschwerden erheblich schlimmer, normal?

Da kein Arzt bei mir bisher etwas finden konnte trotz erheblicher Beschwerden (Kopfschmerzen, Schwindel, dauer Muskelschmerz in Armen und Beinen sowie dauer Müdigkeit und brennende Augen), sollte ich es mal mit Akupunktur versuchen.

Die erste Sitzung hatte ich dann am Montag, am Tag darauf und auch am zweiten Tag nach der Behandlung sind die Beschwerden jedoch erheblich heftiger als vor der Akupunktursitzung.

Mir stellt sich nun die Frage ob das bedenklich ist oder nicht bzw. ob jemand auch dieses Problem hat. Wie lange dauert das an?

...zur Frage

Nach Lagerungsschwindel weiterhin Symptome?

Hallo ich hatte vor ungefär 1monat lagerungschwindel der mehr als eine woche anhielt Danach hatte ich fast keine symptome mehr da mit tabletten behandelt die übungen was ich machen musste habe ich jedoch nicht gemacht. So jetzt habe ich wieder schwindel übelkeit blähungen und durchfall zwar nicht so stark wie vor einem monat aber dennoch kann ich deshalb nachts nicht schlafen (trifft diesesmal nur nachts auf) Kann mir wer helfen könnte die nahrung daran schuld sein? Oder weist das eher auf einem infekt auf hatte jemand eine ähnliche erfahrung??

...zur Frage

Nackenschmerzen, Verspannungen, Kopfschmerzen, Schwindel- was tun?

Hallo,

ich habe seit 1-2 Wochen extreme Kopfschmerzen verbunden mit Schwindel, Nackenschmerzen und Verspannungen am ganzen Körper. Auch sind meine Augen morgens immer sehr stark gerötet und ich habe oft leichten Ohrendruck. Ich weiß nicht was ich tun soll und ich mach mir viele Gedanken was die Ursache dafür sein könnte....Verspannungen hatte ich schon seit längerer Zeit jedoch nicht so extrem wie seit den letzten Wochen..

Erst mal zu meiner Vorgeschichte, weil ich denke dass die Symptome möglicherweise mit meiner Vorgeschichte zusammen hängen könnten. Im Alter von 14 Jahren erkrankte ich an schwerer Magersucht ( sehr wahrscheinlich ausgelöst durch den Verlust einer Freundin, sie ist nicht gestorben sondern hat mir die Freundschaft gekündigt) welche bis zum Ende meines 15. Lebensjahres anhielt. Dazu muss ich sagen, dass ich mich wirklich stark runtergehungert hatte (bei einer Größe von 1,58 wog ich nur noch 32 Kilo). Ich hab mich dann aber irgendwann wieder von selbst gefangen und nahm wieder zu sodass ich seit dem 16. Lebensjahr wieder Normalgewichtig bin. Ich hatte nie Rückenprobleme oder Verspannungen. Im Alter von 19 Jahren trennten sich meine Eltern, ich machte mein Abi und meine Mutter (die immer meine Bezugsperson war) zog aus unserem Haus aus. Nach dem Abi hatte ich 1 Jahr Zeit mir Gedanken zu machen, was ich zukünfitg arbeiten möchte...in diesem Jahr bin ich in eine Depression gerutzscht (ich weiß bis heute nicht was der Grund dafür gewesen sein konnte, da ich eigentlich alles hatte was ich wollte wie z. B. meinen Freund, bestandenes Abi usw..) Die Depression dauerte ungefähr 1 Jahr an. Sie hörte auf, nachdem ich ein halbes Jahr meiner Ausbildung hinter mir hatte. Zu dem Zeitpunkt bemerkte ich auch, dass ich Verspannungen bekam und ich mit viel Kraftsport dagegen wirken wollte (nutzte jedoch nichts). Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass ich immer sehr viel Nachdenke, mir alles sehr zu HErzen nehme und ich oft innerlich sehr unruhig bin. Ich bein gerade an dem Punkt, dass ich meine Ausbildung erfolgreich absolviert habe, eine erste gemeinsame Wohnung mit meinem Freund habe (seit Oktober) und sonst auch alles so ist, wie ich es mir gewünscht habe. Daher verstehe ich nicht woher die Beschwerden kommen......die Kopfschmerzen sind teilweise so stark, dass ich einfach nur liegen will und mich nicht bewegen möchte. Was ich noch erwähnen möchte, ist dass ich oft Magenprobleme haben (ich habe inzwischen herausgefunden, dass ich eine Allergie gegen Süßstoffe habe). Die Magenprobleme sind jedoch besser geworden, seitdem ich Süßstoffe meide. Auch ist vor einigen Tage eine Freundin von mir verstorben was mich sehr geschockt hat......

Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Vielleicht hat jemand von euch schon ähnliche Beschwerden gehabt oder weiß woher die Beschwerden kommen könnten.Mir gehts momentan richtig schlecht, und ich habe Angst dass es was schlimmes ist :( Ich würde mich über jeden Ratschlag freuen.

Viele Grüße

...zur Frage

Seit Monaten Schwindel

Hallo.

Ich bin 17 Jahre alt, und habe seit Monaten mit Schwindel zu kämpfen. Angefangen hat alles damit, dass ich bei einem Zeltfest umgekippt bin, und fast bewusstlos wurde. Die nächsten Wochen hatte ich eigentlich keine Probleme mehr. Ca. 3 Monate später bin ich dann in den Urlaub gefahren und da hat es mir meinen Kreislauf wieder komplett "zusammengehaut." Es war sogar so schlimm, das ich fast nicht mehr aus dem Hotel gehen konnte weil ich so extrem wackelig auf den Beinen war. Seit diesem Zeitpunkt habe ich diesen Schwindel und der geht auch nicht mehr weg.

Ich war dann meim Arzt, der hat mir Blut abgenommen und ein EKG gemacht. Da aber alles in Ordnung war und der Schwindel immer noch da war bin ich ins Krankenhaus gefahren. Dort war ich dann 2 Tage jedoch ohne Ergebnisse. Mein Blutzucker war ok, beim Blut ok, alle Untersuchungen haben nichts ergeben. Danach war ich nochmal bei einem anderen Arzt, der hat mir gesagt er denke, der Schwindel kommt von meiner Wirbelsäule da ich so verspannt bin. Also bin ich dann zu einem Masseur, um mich massieren zu lassen. Ich wurde dann auch massiert, und dieser meinte ein Wirbel sei verschoben, er hat diesen dann eingerenkt. Er meinte der Schwindel sollte bald weg sein, jedoch ist er nicht weg. Dass ich beim Masseur war ist jetzt eine Woche her. Dauert das noch bis der Schwindel weg gehen soll? Was würdet ihr an meiner Stelle noch versuchen? Ich kann ja nicht mal mehr shoppen gehen, denn sobald ich in ein Geschäft reingehe wird mir so schwindlig, dass ich mich sofort hinlegen muss. Und der Schwindel ist so seltsam, mir wird immer schwummrig vor den Augen, und dann fällt es mir auch schwer zu atmen.. Ich will das dass endlich wieder weggeht.

Bitte um Antowrten! DANKE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?