Schwindel als Wechselwirkung?

1 Antwort

Nachts / eher morgens Schwindel

Ich wache manchmal nachts oder eben morgens auf und alles dreht sich. Mir rauscht der Kopf, Füße / Beine oder auch Hände schlafen. Ich muss mich dann auf den Rücken legen, Augen geschlossen halten und warten, bis alles vorüber ist. Dann kann ich mich auch langsam aufsetzen. Was kann das nur sein? Ich schlafe recht hoch, aber schon immer - kann das wirklich die Ursache sein? Oder vom Innenohr, vom Rücken?

Tagsüber habe ich seltener Schwindel, aber manchmal habe ich das Gefühl, der Schwindel "lauert", also wartet nur daraus, auszubrechen. Es ist wirklich schlimm für mich, weil mich Schwindel ganz panisch macht. :(

...zur Frage

Erfahrungen mit Osteopathie bei Nackenschmerzen mit Kopfschmerzen und Schwindel?

Wer hat Erfahrungen mit Osteopathie bei Nackenschmerzen mit Kopfschmerzen und Schwindel? Häufig auch blockierte Wirbel.

...zur Frage

Muskelschmerzen bei Ramipril

Habe vor ca. 4 Wochen Ramipril bekommen und der Blutdruck ist soweit bis auf ein paar Ausnahmen ganz ok. Hatte noch nie hohen Blutdruck aber seit ca. 1 Jahr immer wieder.(Wechseljahre? ) Nun bekomme ich eben Ramipril morgens 2,5 mg. Danach ist mir immer mindestens 2 Stunden schlecht. Habe starke Unruhe. Schwindel bis Panik und besonders eben starke muskelschmerzen bis hin zu sichtbaren Kämpfe in den Beinen aber auch armen und Rücken. .. kennt das au h sonst jemand? Hat jemand einen Rat dagegen?

...zur Frage

Thyroxin und Blutdrucksenker-Wechselwirkung

Kann die Einnahme von Thyroxin den Blutdruck erhöhen? Wir achten sehr drauf, sich gesund zu ernähren und viel Sport zu machen. Trotzdem hat mein man hohen Blutdruck /150-160 systolisch/. Wenn er noch dazu ein Medikament gegen hohen Blutdruck nimmt, treten dann weitere Nebenwirkungen auf /extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit usw./ Ilona

...zur Frage

plötzlich steigender Blutdruck in unregelmäßigen Abständen

Hallo, meine Mutter ist 46 und hat seit einer Woche in unregelmäßigen Abständen hohen Blutdruck und Schwindel. Wir haben schon mehrmals den Notarzt verständigt, aber der konnte nichts feststellen, einmal war sie bisher im Krankenhaus, auch nichts. Es ist so, dass ihr Blutdruck plötzlich ohne erkennbaren Grund steigt, auch wenn sie schläft oder sich in Ruhe befindet. Ihr wird dann auch schwindelig und bekommt Panikattacken. Sie sagt selbst, dass es nicht am Stress liegt, da sie keinen hätte. Medikamente oder so nimmt sie auch nicht. Eigentlich ist sie kerngesund- bis auf den plötzlichen Bluthochdruck. Nach einer kurzen Zeit sinkt er wieder, dann passiert ein paar Stunden oder Tage nichts, und dann steigt er wieder plötzlich an. Weiß einer dazu was oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich mache mir wirklich große Sorgen. Mit freundlichen Grüßen, PaulchenP

...zur Frage

Starkes Schwindelgefühl nach Flugreise

Hallo zusammen, meine Frau klagt seit zwei Tagen über ein starkes Schwindelgefühl, das sich vor allem dann äußert, wenn sie sich kurz bückt und wieder aufrichtet, aber auch im Stehen und gehen bemerkbar ist. Möglicherweise hängt es ja noch mit unserer Reise zusammen, denn wir sind Sonntag Früh von Sri Lanka abgeflogen und wegen technischer Panne in Dubai erst gestern am späten abend heimgekommen. Das Schwindelgefühl war jedoch schon zu Anfang der Reise vor 3 Wochen und wurde bei der Rückreise immer stärker. Wir waren bisher nur in einer Apotheke, wo man uns gegen das Schwindelgefühl ein Antihistamin verkaufte. Der Schwindel ist geblieben, nun gesellt sich ein für diese Mittel übliches starkes Gefühl der Müdigkeit dazu. Meine Frau hat viel Wasser getrunken, keinen Alkohol, hatte genug Schlaf, Blutdruck ist normal, Schwankschwindel (also psychologische Ursache) scheidet eher aus. Weiß jemand Rat? Oder hat jemand ähnlich länger anhaltenden Schwindel nach langen Flugreisen? Vielen Dank im Voraus! Schmidtchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?