Schwindel / Denkstörungen - Psychosomatisch oder doch organisch?!

4 Antworten

Allenfalls sollte Dein Arzt das Neuroleptika erhöhen. Versuch das mal und beobachte ob die Denkstörungen weniger werden. Die Medikamentendosis wieder zu reduzieren ist ja schnell gemacht aber vielleicht hilft es tatsächlich wenn das Medikament etwas aufdosiert wird.

Allenfalls sollte Dein Arzt das Neuroleptika erhöhen. Versuch das mal und beobachte ob die Denkstörungen weniger werden. Die Medikamentendosis wieder zu reduzieren ist ja schnell gemacht aber vielleicht hilft es tatsächlich wenn das Medikament etwas aufdosiert wird. Allenfalls ist die momentane Dosis einfach zu tief - und darum hilft es Dir nicht. Da Deine Angst- und Schwindelgefühle nur im Zusammenhang mit Menschenmengen auftreten, denke ich weniger, dass es eine körperliche Ursache hat. Vielmehr sehe ich da eher einen psychischen Zusammenhang, da Du ja auch ein Burn out erlitten hast. Ev. helfen Dir in solchen Situationen Benzodiazepine kurzfristig. Besprich das doch ausführlich mit Deinem Arzt!

Ich hätte da einen Tip für Dich:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Lies Dir mal die ganze Latte durch, das ist sehr interessant. Thiaminmangel bekommt man ganz schnell, wenn man beim Verzehr von Zucker oder Weißmehl nicht darauf achtet, extra etwas einzunehmen. Man sollte dann aber gleich den ganzen B-Komplex ersetzen, z.B. mit dem von ratiopharm oder lichtenstein, findest Du bei medizinfuchs.de.

Zum Krampf fällt mir noch Magnesium ein, das entspannt die Muskulatur. Such mal unter dem Stichwort "Magnesiummangel - kaum beachtet aber folgenschwer", äußerst interessant. Du mußt aber gutes aus der Apotheke nehmen, das aus Drogerie und Supermarkt taugt nichts. Hab ich probiert.

Gute Besserung! Und melde DIch mal, was Du davon hältst! LG

Ich möchte dir nur eine kurze Erklärung zu deinen Vielfältigen Krankheitssymptomen geben: nahezu alle Krankheiten sind psychisch bedingt. d.h. deine Seele ist erkrankt und sucht auf jede erdenkliche Art und Weise nach Heilung. Deshalb ist es oft so, dass man eigentlich seelisch erkrankt ist, das aber nicht zugeben will und dass deswegenviele Krankheiten als heilbar aber verschleppt dargestellt werden. Das ist aber definitiv nicht so.

Was möchtest Du wissen?