Schwindel / Denkstörungen - Psychosomatisch oder doch organisch?!

4 Antworten

Allenfalls sollte Dein Arzt das Neuroleptika erhöhen. Versuch das mal und beobachte ob die Denkstörungen weniger werden. Die Medikamentendosis wieder zu reduzieren ist ja schnell gemacht aber vielleicht hilft es tatsächlich wenn das Medikament etwas aufdosiert wird.

Allenfalls sollte Dein Arzt das Neuroleptika erhöhen. Versuch das mal und beobachte ob die Denkstörungen weniger werden. Die Medikamentendosis wieder zu reduzieren ist ja schnell gemacht aber vielleicht hilft es tatsächlich wenn das Medikament etwas aufdosiert wird. Allenfalls ist die momentane Dosis einfach zu tief - und darum hilft es Dir nicht. Da Deine Angst- und Schwindelgefühle nur im Zusammenhang mit Menschenmengen auftreten, denke ich weniger, dass es eine körperliche Ursache hat. Vielmehr sehe ich da eher einen psychischen Zusammenhang, da Du ja auch ein Burn out erlitten hast. Ev. helfen Dir in solchen Situationen Benzodiazepine kurzfristig. Besprich das doch ausführlich mit Deinem Arzt!

Ich hätte da einen Tip für Dich:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Lies Dir mal die ganze Latte durch, das ist sehr interessant. Thiaminmangel bekommt man ganz schnell, wenn man beim Verzehr von Zucker oder Weißmehl nicht darauf achtet, extra etwas einzunehmen. Man sollte dann aber gleich den ganzen B-Komplex ersetzen, z.B. mit dem von ratiopharm oder lichtenstein, findest Du bei medizinfuchs.de.

Zum Krampf fällt mir noch Magnesium ein, das entspannt die Muskulatur. Such mal unter dem Stichwort "Magnesiummangel - kaum beachtet aber folgenschwer", äußerst interessant. Du mußt aber gutes aus der Apotheke nehmen, das aus Drogerie und Supermarkt taugt nichts. Hab ich probiert.

Gute Besserung! Und melde DIch mal, was Du davon hältst! LG

Schwindel und Schwanken :-(

Hallo alle zusammen,

ich habe seit heute morgen ein Problem...

Und zwar wird mir Schwindelig und der ganze Raum schwankt sobald ich den Kopf runter tue...

Ich glaube nicht, dass es der Kreislauf ist weil es mir so an sich sehr gut geht... auch kommt der schwindel nicht erst wenn ich den Kopf wieder hoch tue, sondern wirklich sofort wenn der Kopf unten ist... Sobald der kopf wieder oben ist dauert es ca. 3 sekunden dann ist wieder alles normal...

Weiß vielleicht jemand was das sein könnte?

Vielen Dank im voraus...

...zur Frage

Schwindel, Sehstörung - Schlaganfall?

Hallo zusammen,

meine Oma (75) hat seit einer Woche folgende Symptome: Schwindel immer wieder. Dazu kam eine Sehstörung, es gab eine Art Tunnelblick und sie sah rechts am Rand nicht mehr. Dazu kam dass die selbe Gesichtshälfte eingeschlafen war.

Nach 5 min. war wohl alles wieder weg. Der Schwindel ist aber seit einer Woche immer wieder. Heute dann wieder eine Sehstörung, doppelt sehen. Aber nur kurz. Als ob sich die „Kontaktlinse z.B“ verschieben würde. Ganz komisch.

Ich dachte an einen Vorboten eines Schlaganfalls.. Man muss aber dazu sagen dass sie seit ca. 1 Monat unter großem Stress steht weil eine enge Freundin gestorben ist. Generell regt sie sich sowieso immer super schnell auf und steht derzeit und Dauerstrom.

Schwindel kommt ja oft vom Stress, aber diese Beschwerden? Kann es sein dass solche Vorboten immer wieder kommen und gehen?

Hat vielleicht jemand mit den Symptomen Erfahrung? Kopfschmerzen oder Übelkeit ist es nicht. Sonst Allgemeinbefinden außer bisschen Depressionen (hat sie schon immer) gut.

Freue mich auf Erfahrungen

Danke

...zur Frage

schwere depressive episode, soziale phobie

hallo,

ich bin seit juli 2011 wegen depression krank geschrieben. habe im september 2011 eine 2 monatige stationäre aufnahme hinter mit. befinde mich seit anfang märz für 3 monate in tagesklinischer behandlung. ich habe das gefühl, dass es in diesem geschützten rahmen der tagesklinik mir gut geht, ich jedoch im alltag zusehends wieder schwierigkeiten habe und öfters typische symptome zeige. ich will ja für mich eine besserung erreichen, habe jedoch das gefühl, dass es nicht so richtig vorwärts geht. ein anderes problem ist der totale hass auf die menschen und dass was sie sind und jeden tag tun. manchmal habe ich angst vor mir selbst und meinen gedanken. ich habe einfach angst, in 2 jahren immer noch solche beschwerden zu haben wie jetzt. schöne momente sind für mich rar und es ist anstrengend, immer nur schwarze und dankle gedanken zu haben und menschen um sich rum ertragen zu müssen. es würde mir vielleicht helfen, wenn ihr mir eure erfahrung und gedanken schreiben würdet.

...zur Frage

Auswirkung von zyprexa und abilify kombination?

Könnt ihr mir bitte helfen? Ich wurde letztes Jahr 2015 im November wegen einem Nervenzusammenbruchbruch und Depressionen in eine psychatrie eingewiesen da wurde ich zuerst 5 Tage stationär ohne Internet behandelt, mit 15mg zyprexa Frühs und abends nachdem ich dann raus durfte merkte ich nicht das bei mir eine leichte psychose begann ich dachte alle sprechen über mich hören mir zu was ich sage und ich habe Dinge anders interpretiert als sie in Wirklichkeit war das Problem war das ich dachte es sei wirklich real :( 6 Wochen wurde ich mit zyprexa behandelt und danach meinte meine Ärztin das sie mir die abilify spritze 400mg mir ans Herz legen würde das die sehr wichtig sei und da ich drogen abhängig war sagte sie noch dazu das sie 300 Euro kostet und hat mich 5 Tage lang versucht zu überreden bis es klappte ... Nach der spritze war ich total sauer auf die Klinik und bin sofort am nächsten Tag raus dort leider habe ich nach 2 Monaten sozusagen Februar 2016 wieder begonnen cannabis zu rauchen täglich so dass ich zum ersten Mal davon im Mai eine schizophrene psychose erlitt und wieder in die Klinik kam die dann mit zyprexa mich zwar runtergebracht haben (3wochen und leider abrupt abgesetzt) von den Wahnvorstellungen oder weil ich mal nachdenken konnte doch haben sie im Endeffekt alles nur noch schlimmer gemacht jetzt ist meine psychoakustik gestört und ich höre jeden früh stimmen und habe denkstörungen seit knapp 6 Wochen.

Wisst ihr was die da oben letztes Jahr mit meinem Körper angestellt haben bzw. Welche Diagnose dies ist? Ist ja eine medikamenten induzierte psychose letztes Jahr gewesen und dieses Jahr eine drogen induzierte und geht die psychoakustik wieder in Ordnung? Wenn ich Wörter höre denkt mein Kopf unwillkürlich die Wörter nach so kann ich nicht mal richtig Fernseher kucken oder entspannen :/ Was geht da in meinem Körper vor ist das eine autoimmunerkrankung ? Ich muss ja erst das Problem finden und behandeln und hoffentlich heilen Und stimmt die Theorie das sich der Körper von den neuroleptikas erholt und das Gehirn sich nach bis zu 5 Jahren von der schizophrenie regeneriert? Bitte helft mir ich will einfach nur wieder gesund werden ich bin 19 Jahre alt und meine Freundin ist schwanger und bekommt Dezember ihr Kind und ich bin zurzeit für jeden eine Belastung keiner hilft mir mit Infos und das Internet ist manchmal zu unseriös

...zur Frage

Schwindel im Ruhezustand

Hallo ihr Lieben, jetzt habe ich mal eine Frage und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Ich bin vor 9 Jahren einmal aufgewacht, und hab auf dem linken Auge nichts mehr gesehen. Bin dann natürlich gleich zum Arzt, der aber nichts feststellen konnte. Ich war auch bei einem Neurologen- der hat CT und zahlreiche Untersuchungen gemacht- er meinte dann ich hätte eine Migräne mit Aura. (Allerdings hatte ich damals nie Kopfschmerzen). Am nächsten Tag hab ich zum Glück wieder gesehen.

Jetzt ist es immer wieder so, dass ich in der Nacht wach werde weil mir so schwindlig ist- es ist ein furchtbarer Drehschwindel. Ich hab mich mehrmals in der Klinik durchchecken lassen, zuerst dachten sie das eventuell in der Hörmuschel etwas locker ist, dass diesen Schwindel verursacht- das haben sie aber ausgeschlossen. Der Kreislauf ist es auch nicht, weil der Schwindel sonst nicht im Ruhezustand kommen würde. Im Prinzip haben sie trotz der ganzen Tests nicht gefunden, und es ist teilweise sehr schlimm für mich.

Oft ist monatelang gar nichts, dann werde ich wieder wach weil sich alles dreht und kann nicht mehr einschlafen. Es ist ein beängstigendes Gefühl, wei ich nichts dagegen tun kann.

Da die Ärzte nichts finden hoffe ich bei euch Rat zu finden. Vielleicht kennt das jemand? Danke schon mal an alle.

...zur Frage

Bitte helft mir! Müdigkeit, Schwindel, Atemnot, Übelkeit, schmerzen im Brust-und bauchbereich

Hallo,

Ich hoffe, dass ihr mir hier etwas weiter helfen können oder es vielleicht sogar welche hier gibt, die die gleichen Beschwerden haben und mir weiter helfen können. Seit einem halben Jahr leide ich nun schon an Schwindel, Müdigkeit, konzentrationsschwäche, Augen Beschwerden, häufiges aufstoßen und Blähungen, Übelkeit, schmerzen im Bauch-und brustbereich und Schlafstörungen. Ich hatte schon ziemlich viele arztbesuche und mir kann einfach niemand weiterhelfen. Ich bin langsam am Ende mit meinen Kräften und möchte endlich wissen, was mit mir los ist!

Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?