Schwester seit 6 Jahren tot. Trauma?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Symp1337,

es ist sehr wichtig, dass du in deiner Situation über deine Gefühle sprichst, da Reden eine sehr gute Hilfe ist.

Wir geben dir auch folgenden Tipp: Suche eine professionelle Beratungsstelle auf.

Schau doch bitte mal auf dieser Seite vorbei http://www.telefonseelsorge.de/

Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Herzliche Grüße

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

2 Antworten

Hallo Symp1337,

das mit Deiner Schwester ist wirklich schlimm, bestimmt auch für Dich. Es hört sich so an, dass keiner etwas dafür konnte, damit ist es ein tragischer Schicksalsschlag. Du warst damals ein Kind und konntest das daher vermutlich kaum verarbeiten, es sei denn, Du hattest Hilfe dabei.

Was Du heute von Dir schilderst, hört sich nach einer ausgeprägten Depression an. Die Pubertätshormone kommen jetzt sicherlich erschwerend hinzu, diese Phase, in der sich alles ändert, ist ohnehin nicht einfach.

Bitte such Dir Hilfe, die brauchst Du wirklich! Bevor Du Dir etwas antust. Selbstverletzung ist auch nicht ungefährlich, und die Narben bleiben. Am besten wäre in Deinem Fall sicherlich eine Psychotherapie oder ein Klinikaufenthalt. Ich hoffe, Du kannst in Dieser Hinsicht Unterstützung von Deinen Eltern bekommen oder hast sonst eine Vertrauensperson, die Dir hilft. Du kannst Dich auch selbständig an einen Arzt oder Kinder- und Jugendpsychotherapeuten wenden.

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?