Schwere Symptome und kein Arzt findet was?

3 Antworten

Hallo,

wie bereits geschrieben sind dies sehr unterschiedliche Symptome.

Wegen dem Schwindel: Du könntest es einmal bei einem Dorn-Therapeuten versuchen. Ich hatte ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit mit extremem Schwindel zu kämpfen und nach etlichen unauffälligen Untersuchungen hat dieser beim Tasten meiner HWS einen verschobenen Wirbel festgestellt und wieder eingerenkt, welcher auf einen Nerv drückte und somit den Schwindel auslöste. Laut dem Dorn-Therapeuten hatte er auch schon Patienten, die trotz unauffälligem Röntgen bzw. MRT dies als Ursache hatten.

Wenn dies nicht hilft, könntest Du es noch mit untenstehendem Link probieren: https://www.weiss.de/krankheiten/schwindel-ohne-befund/

Bezüglich deiner Übelkeit sowie Appetitlosigkeit: Wurde jemals eine gastrologische Abklärung gemacht, sprich Magenspiegelung, Tests auf Unverträglichkeiten o. ä.?

Wie sieht Deine Ernährung derzeit aus?

Dass es Dir psychisch gerade nicht so gut geht wegen Deiner Symptome macht es mit der Übelkeit wahrscheinlich schlimmer, da die Psyche einen großen Einfluss auf den Magen hat...

Selbst wenn tatsächlich eine körperliche Ursache hinter Deinen Beschwerden stecken sollte: Da Du ja offensichtlich psychisch am Ende bist, "darfst" Du Dir sehr wohl auch in dieser Hinsicht Hilfe holen. Die psychische Gesundheit ist ja auch ein wichtiger Teil der Gesundheit und diese bei einem Spezialisten behandeln zu lassen sollte keine Schande sein. Und falls tatsächlich die Psyche der Auslöser ist, wäre das Problem hoffentlich dann ebenfalls gelöst.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall eine gute Besserung! 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

danke ja mit meiner oberen hws denke ich ist auch was nicht in Ordnung nur ergab mrt und Röntgen leider nichts . Meine Wirbel sind ständig oben blockiert und knirschen. Mein erster oder 2 Halswirbel ist das glaube ich knackt so laut das andere es sogar hören und sagen gehe sofort bitte zum arzt wenn ich den sage der meinte alles in Ordnung staunen die nicht schlecht

0

Das sind sehr unterschiedliche Symptome, die mit dem Ergebnis eines kleinen und großen Blutbildes nicht zu einer Diagnose führen können.

Es sollte schon zumindest ein Eisenspiegel, Schilddrüsen-Parameter, Blutzucker sowie Leber-und Bauchspeicheldrüsen-Werte bestimmt werden.

Ferner wäre eine MRT-Untersuchung des Schädels sinnvoll und auch die Befragung eines Orthopäden.

Wenn all diese Untersuchungen keinen krankhaften Befund ergeben, solltest Du auch an psychische Ursachen für Deine Beschwerden denken !!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo also das große Blutbild wurde im Krankenhaus gemacht da wurde alles getestet auch die Schilddrüse. Das einzige auffällige wäre meine nierenwerte gewesen auf Verdacht auf nierenfunktionsstörung ,mein Hausarzt meinte aber brauch nicht untersucht werden die Werte sind wohl doch ok. MRT und ct vom Kopf wurde auch gemacht auch ein mrt und Röntgen von der hws ohne Befund. Ich soll zur krankengymnastik. Psychisch sagte mein Hausarzt könnte wohl auch sein und verschrieb mir mirtazapin 15 mg die bei mir aber von den Symptomen nichts linderten. Ich weiß das meine Psyche oder ich mittlerweile durch die körperlichen Beschwerden ein Wrack sind und ich das ganze auch nicht mehr lange aushalten werde , aber da mir wohl kein Arzt helfen kann oder vlt. auch möchte ist mein weg nicht mehr weit zur Erlösung . Lg

0
@achja94

Das hättest Du in Deiner Frage erwähnen sollen. Die erwähnten Parameter sind bei Bestimmung eines Blutbildes nicht enthalten. Es müssen spezielle Untersuchungen gemacht werden. Auch die anderen Untersuchungen hast Du leider nicht erwähnt.

Mit dem letzten Satz hast Du Deine Diagnose selbst gestellt und ich würde Dir dringend eine psychologische Behandlung empfehlen !!!

2
@Tigerkater

Ja stimmt habe ich vergessen zu erwähnen. Mit der Psyche ist ja so eine Sache wenn’s ein körperlich so schlecht geht dann geht es der Psyche irgendwann auch nicht mehr gut andersrum ist es natürlich genau so , aber da ich mir sicher bin es ist vom Körper wird mir eine Psychotherapie auch nichts bringen leider

0
@achja94

Nun, wenn Du meinst Du seist schlauer als die diversen Ärzte.....

2
@Tigerkater

Das will ich nicht behaupten aber ich kenne mich und mein körper sehr gut und als ich noch nicht diese Symptome hatte ging’s mir wunderbar . Ich mache ja auch noch Sachen trotz den Beschwerden die mich leider immer weiter einschränken ich trainiere im fitnesscenter leider bekomme ich oft Atemnot kann nicht richtig durchatmen. Ich ging früher gern in Clubs oder auf Partys heute geht das auch fast gar nicht mehr Alkohol Vertrage ich auch garnicht mehr und durch die Symptome von ich auch nicht mehr sehr gesprächig sondern will nur meine Ruhe leider.

0

Warum lehnst du psychotherapeutische Hilfe so kategorisch ab? Hast du schlechte Erfahrungen gemacht? Also jedenfalls, bevor du den „Weg zur Erlösung“ gehst, den du in einem Kommentar ansprichst, würde ich doch vorschlagen, dass du mal einen guten Osteopathen oder Craniosakraltherapeuten aufsuchst. Nach meiner Erfahrung haben diese ein gutes Gefühl dafür, wo im Körper etwas nicht stimmt. Den Versuch ist es wert!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?