Schwere deprissionen F 32.2 & Suizidgedanken

Support

Liebe/r Aki2302,

gern kannst du die Community um Rat bitten, denn es ist sehr wichtig, dass du in deiner Situation über deine Gefühle sprichst.

Außerdem bitte ich dich eine professionelle Beratungsstelle aufzusuchen. Schau doch bitte mal auf dieser Seite vorbei http://www.telefonseelsorge.de/

Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat.

Alles Gute und viele Grüße

Herzliche Grüsse

Kai vom gesundheitsfrage.net-Support

1 Antwort

Hallo Aki, es ist gut, dass Du Dich hier an dieses Forum wendest. Nimm keine Tabletten. In den meisten Fällen stirbt derjenige gar nicht, hat einfach nur eine ganz üble Vergiftung und auf Dauer Nierenschäden. Sollte Dich jemand finden, wirst Du mit Sicherheit in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.Du hast wegen Deiner Vergangenheit großen, verständlichen Haß in Dir, aber den darfst Du nicht gegen Dich selbst richten. Du haßt im Nachhinein Deine Eltern und willst Dich dafür bestrafen??? Tu das nicht. Ruf eine der Telefonnummer an, die Dir Rulamann genannt hat und suche Dir einen Psychortherapeuten, Du brauchst dringend Hilfe. Der Therapeut hört Dir zu und das ist für Dich am wichtigsten. Er kann Dir hoffentllch auf dem Weg, Deine Trauer und Deine Vergangenheit zu bewältigen, helfen. Du bist erst 50 Jahre alt, Du kannst sehr wohl noch für viele von Nutzen sein. Was glaubst Du, wie oft ehrenamtlich arbeitende Leute in einer Gemeinde und Krankenhäusern gesucht werden. Suche Dir eine Aufgabe. Ruf auf alle Fälle heute eine der Telefonnummern an. Alles Gute Gerda

Warum sind Depressionen so furchtbar?

Die Frage drückt nicht ganz das aus, was ich eigentlich fragen will. Immer öfter hört man von Menschen, die sich das Leben nehmen, weil sie unter Depressionen leiden. (Der letzte bekannte Schauspieler, ihr kennt ihn ja) Wie ist das mit Depressionen. Was macht die Patienten so hilflos? Was lässt sie so verzweifeln. Ich kann mich leider nicht richtig hineinfühlen.Ich meine, eigentlich gibt es doch immer eine Lösung. Was ist es denn?

...zur Frage

Notfall! Überdosis?

Hallo ihr Lieben, Ich hoffe ich bekomme schnelle Antworten.. Eine Freundin von mir hat Mist gemacht. Sie hat 10 Tabletten IBU-Prophen400 und 4 Novaminsulfon500 genommen. Dazu hat sie ein Glas Vodka-Orangensaft getrunken. Ist das tödlich?? Bitte um schnelle Antworten!! Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was soll man bei selbstmord Gedanken tun ?

Ich weiß, dass das Leben besser wird und so dies das aber das Problem ist dass das Leben jetzt scheiße ist. Ich kann nichtmal einen Tag aushalten ohne mich zu bekiffen oder zu betrinken und ich will so nicht weiter leben. Meine Eltern glauben mir nicht dass ich depressiv bin obwohl sie mich mal extrem Betrunken gefunden haben mit gerizten armen und gebettelt haben mich sterben zu lassen. Den Tag danach haben sie mich zum Psychiater gebracht aber nur einmal weil sie Angst hatten dass ich sagen das meine Eltern mich schlagen. Meine eltern sind übrigens selber Psychologen. Ist das normal das sie mich immer anschreien einsperren und schlagen?

Ich bin Einbisschen Betrunken grade aber ich hoffe ihr versteht trotzdem was ich meine

also meine Frage ist jetzt was kann ich tun? Ich will besser sein aber keiner lässt mich. Ich kann nicht Mals mehr aufstehen um duschen zu gehen oder Hausaufgaben machen oder für meine Arbeit lernen ich kann nur hier rum liegen und den ganzen Tag heulen oder nach schmerzlosen wegen selbstmord zu begehen zu suchen.

Also ich bin 15 falls das noch wichtig war oder sich jemand gefragt hat. lol sicher n ihr

aber war ja vielleicht wicjtig

...zur Frage

Depressive Störung - stelle mich nun selbst in Frage - normal?

Hallo!

Ich bin nun in meinem 2. Krankenstand (1. Krankenstand war im Herbst 2012, 2 Wochen) bis 22.5., weil ich an einer mittelgradigen depressiven Störung mit somatischem Syndrom (F32.11) erkrankt bin. Ich bin seit Herbst in medikamentöser Behandlung und wöchentlich bei einer Therapeutin. In den letzten Wochen ging es mir wieder schlechter - so schlecht, dass es mir speziell bei der Arbeit aufgefallen ist. Ich konnte mich nicht konzentrieren, hatte Schwierigkeiten vollständige Sätze zu formulieren, mir war ständig schlecht und jedes Telefonat/Gespräch war für mich anstrengend. Letzte Woche hat man mir andere Medikamente (statt Sertralin 100mg Cymbalta 60mg), zusätzlich Trittico (1 ganze Tablette) und Quetialan (25mg) verschrieben. Ich nehme brav die Medikamente ein seit letzten Dienstag. Ich weiß, ich darf keine Wunder erwarten, aber ich habe das Gefühl, dass mein Kopf freier ist. Jedoch regt das auch mehr zum Grübeln an. Da in meinem Bekanntenkreis eine Person allen eine "Depression" vorspielt - sie sagt selber, sie nutzt den Krankenstand aus und regt sich über ihre kurzen Ausgehzeiten auf - kreisen meine Gedanken auch um den Gedanken, ob ich mir das vielleicht alles einbilde? Vielleicht bin ich gar nicht krank? Woher kommen aber dann die massiven Schlafstörungen, das ständige übel sein, die Weinanfälle und die Traurigkeit? Das ist doch nicht normal?

Meine Frage also: Ist es normal, dass sich Menschen mit einer depressiven Störung selbst in Frage stellen? An sich selbst zweifeln? Alles runter zu spielen? Sich hineinzusteigen?

Ich selbst habe nur 5 Personen (Chef, 3 Freundinnen und 1 Arbeitskollegin) von meiner Verschlechterung erzählt und dass ich im Krankenstand bin. Möchte eigentlich auch nicht viel darüber reden.

...zur Frage

Bin ich wirklich psychisch krank?

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin weiblich 16, meine Schwester ist 17. Als ich klein war wollte mein Vater nur meine Schwester haben. Immer als ich mit ihm kuscheln wollte war er voll kalt zu mir und ist immer weg gegangen. Meine Eltern haben sich danach getrennt, aber nicht wegen mir. Meine Mutter hatte seitdem immer wieder verschiedene Männer und wurde ab und zu von manchen geschlagen. Ich wurde sehr oft gemobbt, aber es war jedem egal. Ich habe schon mal versucht mich selber umzubringen. Als meine Mutter und meine Schwester es erfahren haben, haben die mich nicht mal gefragt wieso ich das gemacht habe. Ich hatte halt nicht so eine schöne Kindheit. Es kann auch sein, dass ich Depressionen habe, weil ich immer Panikattaken bekomme, wenn jemand bisschen frech zu mir ist. Ich habe so gut wie nie über meine Probleme geredet, und ich hatte noch nie jemanden, der mich wirklich liebt. Meine Mutter meinte mal ich sei psychisch krank. Meine Schwester juckt es nicht wie es mir geht und ich hatte letztens einen Freund. Ich hatte mein erstes Mal mit ihm, allerdings ohne Kondom und er hat auf meine Scheide gespritzt. Ich glaube, dass ich schwanger bin und habe es ihm natürlich auch gesagt. Er hat mich danach blockiert und meinte, dass ich krank bin. Als ich mit seinem besten Freund darüber geschrieben habe, hat er auch gesagt, dass ich psychisch krank bin. Ich habe halt nicht so viele Freunde, deswegen gehe ich nie raus und bleibe die ganze Zeit nur Zuhause. Ich bin sehr anhänlich und alle meinten es sei nervig und beleidigen mich dann. Ich rede oft alleine, weil ich ja niemanden zu reden habe. Aber ich mache das ganze bewusst, also ich realisiere es, immer wenn ich mit jemanden bin, verhalte ich mich normal und rede nicht alleine. So langsam habe ich angst, das alle andere Recht haben, was wenn ich wirklich psychisch krank bin?

...zur Frage

Hilfe! Erneute NNH-OP bei Polypen????

Hallo.

Ich habe seit mehreren Jahren Probleme mit Nasenpolypen. Wurde deswegen schon zweimal operiert (2009, 2011). Dazwischen habe ich auch mehrere Kortisontherapien mit Tabletten hinter mir. Mittlerweile sind die Polypen wieder so groß, dass eine OP notwendig wäre. Eine OP sowie eine weitere Kortisontherapie möchte ich vermeiden. Gibt es noch andere Möglichkeiten, mit denen die Polypen wieder "verschwinden"?

Zur Zeit nehme ich das ein kortisonhaltiges Nasenspray und benutze jeden zweiten Tag meine Nasendusche.

Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen habe ich keine, jedoch Asthma bronchiale (seit 2009).

Bin für jeden Tipp dankbar.

Susanne

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?