schwellung/schmerzen trotz antibiotika

1 Antwort

Hallo Nina,

wie ich schon in Deiner zweiten fast gleichen Frage geschrieben habe braucht Dein Körper etwas Zeit bis Schwellungen und die Entzündung weg ist! So eine Entzündung der Lymphe dauert etwas ehe sich das Ganze wieder zurück gebildet hat.

Stelle Dir einmal vor Deine Haut wäre durch eine Infektion entzündet das geht auch nicht über Nacht wieder weg! Das Antibiotika ist kein Zaubermittel es zerstört die Bakterien die Schuld sind an der Schwellungen.
Auf die Auswirkungen der Bakterien hat das Antibiotika keinen Einfluss,das muss Dein Körper wieder "reparieren." Du solltest aber unbedingt die Antibiotika zu Ende nehmen. Nicht das das Problem wieder los geht !

VG Stephan

5

die schmerzen breiten sich immer mehr aus und mittlerweile tun mir beide schultergelenke weh und die extremitäten. das kann doch nicht normal sein. hinzu kommt dass der lymphknoten immernoch ein bisschen angeschwollen ist. ich habe gerade etwas von "lymphdrüsenkrebs" gehört. das macht mir totale angst und jetzt habe ich panik!

0

Hashimoto und Polyneuropathie mit Schwellung der Zehenbeeren?

Ich bin es leider schon wieder. Ganz kurz für alle, die mich noch nicht kennen:

Ich habe im Jahr 2011 die Diagnose Hashimoto bekommen, bin auch gut eingestellt, nehme zur Zeit 55 µg L-Thyroxin, meine FA für SD-Erkrankungen ist recht zufrieden. Aber ich nicht! Seit über 2 Jahren habe ich wahnsinnige Schmerzen in den Füßen, stechend, brennend, wurde von einem Arzt zum anderen geschickt.

Jetzt hat eine Neurologin festgestellt, dass ich schwere Nervenschädigungen habe. Die Medikamente von ihr haben mich noch kränker gemacht, musste ich absetzen.

Durch eine Heilpraktikerin, die ich allerdings wegen Unfähigkeit nicht mehr aufsuchen werde, bin ich auf R-Alpha-Liponsäure gestoßen. Nehme ich jetzt erst seit 7 Tagen. Seitdem habe ich wenigstens nicht mehr das Gefühl, es würde jemand mit einem Flammenwerfer an meinen Füßen arbeiten und mich gleichzeitig mit Nadeln in die Zehen stechen. Es ist etwas besser geworden, Schwellung bleibt!!

Hat da jemand Erfahrungswerte? Meine Zehen sind dauerhaft geschwollen, die Ärzte zucken nur mit der Achsel, das habe ich so langsam aufgegeben. Ich war innerhalb von 2 Jahren bei 22 Ärzten!! Ich bin nicht etwa verrückt, sondern wurde vom einen zum nächsten überwiesen.

Kann sich bitte dazu jemand äußern? Wer hat das noch? Ständig geschwollene Zehen, ich habe inzwischen schon eine Fehlstellung der Füße trotz orthopädischer Einlagen. 4 Stück!! Ich werde noch verrückt.

Vielen Dank im voraus.

Das hier nehme ich seit gestern,

https://www.herbano.com/de/alpha-liponsaure/

das vorher, das mir verordnet wurde, enthielt das billige Ractat für den stolzen Preis von 38 Euro für 30 Tabletten, heißt Thyogamma. Zumindest ergaben das meine Recherchen enthält DL-Alpha-Liponsäure.

Als ich meine Heilpraktikerin nach der Bioverfügbarkeit fragte, bekomme ich doch tatsächlich die Antwort: "Da ist drin, was drauf steht". Ihr versteht also, warum ich diese Frau bestimmt nichts mehr fragen werde.

Und dann hat sie noch den Hammer gebracht und hat mir Lymhdiaral Basistabletten verordnet. Ich dumme Nuss nehme das auch noch 5 Tage und habe dann erst gelesen, dass Autoimmunerkrankungen kontraindiziert sind, das ich das also auf gar keinen Fall nehmen darf.

Im Hashimotoforum habe ich schon gefragt, da bekomme ich leider keine Antwort. Die sind da überhaupt sehr zögerlich mit ihrem Austausch. Leider!!

lg Gerda

...zur Frage

Kein Hungergefühl seit ca. 2 Wochen?

Hallo,

vor 2 Wochen sind mir an meinem Körper Symptome aufgefallen, die auf Krebs hindeuten. Das hat mich in einen extremen Schreck versetzt, ich bin den Tag darauf auch direkt zum Arzt und habe mich untersuchen lassen, jedoch war die Schwellung an meiner Brust lediglich durch zu viel Fleischkonsum ausgelöst und der Knubbel unter meiner Achsel den ich als Lymphknoten vermutete eine Haarbalgentzündung, die von alleine wieder wegging.

Jedenfalls war ich dann wieder relativ beruhigt dank den Arztbesuch und habe fleißig weiter Fleisch gegessen. Ich weiß nicht ob tief in mir noch ein Schreck saß der irgendwas ausgelöst hat, oder ob es vom ganzen Fleisch kommt, jedenfalls fühlte ich mich von Tag zu Tag immer komischer, schlapper, hatte Migräne, das Hungergefühl blieb gänzlich aus, durchschlafstörungen und ich konnte mich sehr schwer konzentrieren. Das alles deutet auf eine Übersäuerung des Körpers hin, allerdings bin ich ein Mensch der sich auch sehr schnell in Symptome bzw. Krankheiten reinsteigert wodurch sie allein durch die Psyche schlimmer werden. Ich mache seit 5 Tagen eine Basenkur, esse nur basenbildende Lebensmittel und versuche die Säure aus meinem Körper zu spülen. Allerdings mache ich mir echt langsam Sorgen warum ich absolut keinen Hunger habe bzw. Tagsüber nicht und nachts bekomme ich langsam aber sicher Hunger. Könnte das Teil des Krankheitsbilds der Übersäuerung sein oder redet mir das mein Unterbewusstsein ein? Was könnte ich tun, könnte ein Blutbild bein Arzt abhilfe schaffen?

Vielen Dank an alle die diesen Text überhaupt durchgelesen haben und versuchen mir zu helfen :)

...zur Frage

Was tut man gegen schmerzendes Steißbein?

Ich habe seit etwa 10 Tagen ein schmerzendes Steißbein. Vorgestern ist mir auch aufgefallen, dass dort eine leichte Schwellung ist. Gegen die Schmerzen nehme ich Ibu, wenn es zu schlimm wird. Was kann ich da noch machen? Was kann die Ursache sein? Rückenprobleme hatte ich bisher keine, obwohl ich viel sitze.

...zur Frage

Wie lange kann man bei Lungenchlamydien im Oberschenkel Antibiotika nehmen?

Habe sei 6 1/2 Jahren diese Bakterien im Oberschenkel und nur, wenn ich Antibiotika nehme, hören die Schmerzen eine Zeitlang auf, dann kommen sie wieder. Anfangs stand in den jährlichen Blutbefunden "akute Infektion", beim letzten Befund im November 2017 "chronische Infektion". Besteht jemals eine Aussicht auf Heilung? Hab gerade 3 Monate Clarithromycin genommen, Schmerzen waren weg, nach 4 Wochen Pause waren sie wieder da. Kann jemand einen Rat geben?

...zur Frage

Hallo seit gestern nehme ich Antibiotika wegen Bakterien im Magen. Heute habe ich starke brust schmerzen. Kann es davon kommen?

Ha

...zur Frage

Harninfekt seit 9 Tagen Antibiotika und es wird nicht besser - was tun?

Ich war letzten Montag beim Doc, Nierenwerte waren nicht gut und klar ich hatte schmerzen. Mittwoch war ich beim Urologen dieser gab mit Antibiotika. Nr 1. Half leider nicht. Nehme nun seit 4 Tagen ein anderes und die Schmerzen in der Leistengegen, der Druck und ab und an Nieren schmerzen sind immer noch da außerdem starke Kopfschmerzen.

Hab noch mal angerufen wegen den neuen Werten, diese seien nun besser. Man vertröstete mich aber einfach das Antibiotika zu Ende zu nehmen. Ich lag nun brav 1,5 Wochen im Bett.

Auch Ernährung und Trinkverhalten sind vorbildlich.

Was soll ich tun?? Mal einfach ins KH gehen?

Ich muss auch mal wieder arbeiten, fit werden... habe einen wichtigen Job.

Soo, Hilfe bitte

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?