Schwellung oberhalb der Kniekehle

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun in der Regel müsste dies erst einmal geröntgt werden. Es ist bei den Ärzten halt wie bei den Menschen. Es gibt halt Ärzte die die Nase etwas höher tragen. Obwohl man  als Putzfrau odgl. Ihren Studienplatz bezahlt hat (Steuern). 

Es gibt allerdings auch richtig gute Ärzte die sich für Ihre Patienten ins Zeug legen. Also zu einem anderen Arzt fahren und noch einmal nachfragen. Ja und dann sollte zuerst einmal geröntgt in der >Hoffnung man erkennt das Problem schon da: 

Nun weis ich nicht wie weit oberhalb der Kniekehle das Problem liegt. In der Kniekehlenregion entsteht öfters eine so genannte Bakerzyste. die schlicht anzeigt in dem Knie gibt es ein Problem z.B. ein Ödem. Ja und dann sollte man das Bein hochlegen und Umschläge machen, wie von Dir beschrieben und wenn mna noch eine Bandage hat wäre dei auch sinnvoll. Dies als erste Massnahme aber danach einen Termin beim Arzt ausmachen.  Nun u.U. einmal bei Jameda .de nachschauen 

http://www.jameda.de/aerzte/orthopaeden/fachgebiet/  Zur Not auch einmal 20 km fahren.. 

Mehr kann ich im Moment nicht dazu sagen da mir die Einzelheiten fehlen das kann von einem Ödem - einem Knorpelschaden hinter der Kniescheibe (Patella) bis zum Meniskus einiges sein!

VG Stephan 

Bild Quelle Wikipedia

Kniekehle - (Schwellung, Niekehle)
StephanZehnt 29.05.2015, 10:23

Danke für das Sternchen!

2

Das ist eine Frechheit von dem Arzt, deine Sportfreundin sollte sich schnellstens an einen anderen Arzt wenden, denn auch als 70 jährige ist man ganz bestimmt noch fit. Sie soll sich nichts gefallen lassen. Ich kenne 80 jährige, die noch täglich Sport machen.

Hallo dinska, da kann ich auch nur raten,  eine weitere Meinung einzuholen. Wundern tut mich ganz ehrlich gar nichts mehr, was Diagnosen  geschweige denn Behandlungsmöglichkeiten angeht.Deiner Bekannten alles Gute! LG

Was möchtest Du wissen?