Schwellung am linken Fuß ohne Schmerzen

2 Antworten

Hallo LittleCrow,

es kann durch aus sein,das es ein Umknicktrauma ist,was dann auch immer sehr langwiedrig ist.Du solltest ein Schmerzgel auftragen und weiterhin kühlen,darauuf achten ,das der Fuss einen festen Stand hat und vlt.auch mal ein entzündungshemmendes Medikament einnehmen und den Fuss auch mal nach Möglichkeit hochlegen und entspannen.

Gute Besserung wünscht bobbys:)

Hallo LittleCrow!Wenn das jetzt schon zwei Monate so ist dann solltest du dringend einen Orthopäden oder einen Chirurgen aufsuchen, eine Schwellung mehr als zwei Monate zu haben ist alles andere als normal. Der soll den Fuß untersuchen und gegebenfalls auch Röntgen.

Was tun wenn man wegen Fersensporn keine normalen Schuhe mehr tragen kann?

Hallo Leute, ich bin schon älter und habe Fersensporn an der Außenseite des rechten Fusses... und jetzt fängt es am linken Fuß auch an und ich kann keine normalen Schuhe tragen.

lg

...zur Frage

Geschwollener Fuß, keine Diagnose gefunden

Hallo,

mein Name ist Tini, ich bin 21 Jahre alt und angehende Erzieherin.

Ich habe folgendes Anliegen für euch:

Seit nun 7 Jahren leide ich unter einem geschwollenem, linken Fuß und Knöchel. Dieser schwillt besonders an, wenn es heiß draußen wird und/oder ich ihn sehr stark belaste. Woran das liegen könnte? Kurz, bevor die Schwellung auftrat, trat mir jemand auf den Fuß.

Folgende Dinge wurden unternommen:

  • jährlich mindestens ein Hausarztbesuch; dabei wurde mir ein Stützstrumpf verschrieben sowie Tabletten gegen Wassereinlagerungen = keine Besserung
  • war schon beim Venologen - mit den Venen ist alles in Ordnung
  • war beim Vereinsarzt des ehemaligen Hansa Rostocks - auch nichts gefunden
  • Röntgenaufnahmen wie CT und so - nichts, alles in Ordnung, allerdings stellte man vor einigen Jahren angeblich fest, mein Fuß wäre gebrochen gewesen und nun falsch zusammen gewachsen. Würde man sowas aber nicht auf dem CT sehen?
  • war schon bei zwei Lymphdrainagen - keine Wirkung
  • hab diese orthopädischen Fußsohleneinlagendinger verschrieben bekommen - keine Wirkung
  • war beim Frauenarzt - mit dem Becken ist alles in Ordnung
  • Blutuntersuchungen waren auch Top
  • Allergien etc. hab ich nicht
  • hab etliche Sportbefreiungen bekommen und Salben, um die Schwellung zu lindern - kein Erfolg
  • hatte auch Krücken wegen Ruhestellung - kein Erfolg

Ganz ehrlich, es kann doch nicht sein, dass ich von Jahr zu Jahr zu Ärzten renne und mir KEINER helfen kann. Ihr müsst verstehen, dass das für eine 21jährige wirklich sehr belastend ist, zumal ich deswegen auch ziemlich mies gemobbt wurde. Ich möchte einfach nicht glauben, dass es keine Lösung für mein Problem gibt.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und kann mir da vielleicht weiterhelfen?

Lieben Gruß Tini

...zur Frage

Was tun bei geschwollenen Knöcheln?

Hey, aus nicht erklärbaren Gründen habe ich am linken Fuß einen geschwollenen Knöchel. Ich hatte keinen Unfall oder ähnliches. Es ist wahrscheinlich einfach so gekommen - wie auch immer. Außer den Fuß hochzulegen, was kann ich noch machen damit die Schwellung zurück geht?

...zur Frage

Fuß schmerzt seit 1Monat beim auftreten

Hallo zusammen,

habe jetzt seit 1 Monat Schmerzen beim Abrollen des linken Fußes. Es tut immer auf dem Fußrücken weh, vermutlich ist es eine Sehne. Ich war jetzt auch am Donnerstag beim Orthophäde, der hat gesagt, es ist eine starke Reizung und eine Blockade im Fußgelenk. Ich soll jetzt 3-mal täglich Voltaren draufschmieren und in 2 Wochen wiederkommen, wenns dann immer noch nicht weg ist. Meine Frage ist jetzt, ob irgendwer weiß, wie lange es dauert bis Voltarensalbe ihre volle Wirkung entfaltet, weil ich nach wir vor starke Schmerzen habe und bisher keine Besserung verspüre. Würde mich über eine Antwort sehr freuen:)

...zur Frage

Bruch/Prellung ohne Schwellung oder Bluterguss?

Hallo alle miteinander. Ich hatte am Freitag Abend einen Unfall beim Fußball spielen, bei welchem ich mit meinem rechten Fuß zur rechten Seite weg geknickt bin. Ich hatte sofort heftige schmerzen und konnte kaum bis gar nicht auftreten. Die Mutter eines Kollegen arbeitet im Krankenhaus und hat mir den Fuß mit Salbe eingeschmiert und erstmal verbunden, heute (etwa 24h später) ist der Fuß so wie er immer ist, sprich nicht angeschwollen o.Ä.. Doch auftreten kann ich nur mit der Hacke, denn sobald die rechte Seite des Fußes belastet wird zieht es die komplette Seite des Fußes entlang (so als würde jemand mit einem Messer hineinstechen).

Meine Frage ist nun, ob ein Bruch/ eine Prellung auch ohne Anschwellungen und Blutergüsse möglich sein kann.

//Beigefügt: Nach Belastung des Fußes, speziell der rechten Seite, kribbelt dieser eine Zeit lang, zudem ist er immer recht kalt.

Gruß,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?