Schwellung / Rötung unterhalb meiner Unterlippe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zinksalbe hilft gut gegen Rötungen. Mir hilft immer Penatencreme. Einfach etwas stärker auftragen und einziehen lassen. Da klingen bei mir alle Entzündungen der Haut ab. Im Gesicht überdecke ich sie immer mit Sulfoderm Puder.

Ich denke du hast durch dein Lippenknabbern dein Gewebe überreizt. Lass das unbedingt sein. Ich habe das früher auch gemacht und hatte ähnliche Beschwerden.

Damit die Lippen nicht so rissig werden, öle sie mit Rizinusöl ein oder trage Bienenhonig auf. Danach immer die Lippen sanft aufeinander bewegen, damit alles gut einzieht.

Seit ich das regelmäßig mache habe ich mit meinen Lippen keine Probleme mehr und es gibt auch keine Hautfetzchen mehr, die man abbeißen oder abreißen kann.

Ich habe mir schon sowas ähnliches gedacht. Meinst du nicht das beste wäre damit zum Arzt zu gehen? Sollte ich dann damit zum Hautarzt oder normalen Arzt.

Um nochmal zu deinen Hilfsmittel zurückzukommen ... was ist dieses Rizinusöl und wo bekomme ich das? Also in der Apotheke oder ist das sowas wie Sonnenblumenöl? 

Auf jedenfall danke für deine Antwort.

0

Achso , 1 ist mir noch wichtig. Weißt du ob das irgendein Zusammenhang mit Herpes herrscht? Ich mache mir halt Sorgen :)

0
@IchBleibeAnonym

Mit Herpes hat das meiner Meinung nach nichts zu tun. Rizinusöl ist ein besonders fetteiges Öl und du bekommst es in der Apotheke.

Zum Arzt würde ich gehen, wenn es nicht weggeht, dann am besten erstmal zum Hausarzt, da kommst du am schnellsten ran.

2

Du könntest Stress haben und dir deshalb die Lippe abkauen. Betreibst du das exzessiv, ja dann könnte es auch zu einer Tic-Störung ausarten. Die Haut unter der Unterlippe wird durch das Kauen mechanisch in Anspruch genommen, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dass die Schwellung vermutlich deshalb besteht. Sollte die Schwellung nicht aufgrund des "abkauens" bestehen, könnten Störungen im Stoffwechselsystem die Ursache für die Hautirritation sein. In der Pathophysiognomik (Krankheitsanzeichen im Gesicht) entspricht der Bereich unter der Lippe Leber, Gallenblase, Gallenblasengang, Bauchspeicheldrüse und Milz. Je nachdem wo genau sich nun der veränderte Bereich genau befindet, kann eine Belastung des zugehörigen Organs vorliegen.

Du meinst mit Tic jetzt nicht Tourette? Ab und zu hab ich einfach einen Drang an meiner Unterlippe zu kauen. Aber das ist auch alles.

Ich kann das schon kontrollieren , gerade jetzt wo ich weiß, was aus diesem kauen passieren kann..

0

Chronischer Würgereiz als Erwachsener?

Mir geht es seid langem so, dass ich einen Würgereiz verspüre. Wie bei Kleinkindern, die sich die Faust in den Mund schieben, huste ich um diesen Reiz zu spüren. Versteht mich nicht falsch. Es ist nicht so, dass ich das gerne mag. Es muss einfach sein. Es ist unangenehm und ich möchte es auch gerne loshaben. Was kann mir helfen?

...zur Frage

Wie kann ich Herpes vermeiden? Bzw, was kann ich tun damit er nicht "groß" ausbricht?

Hey

Ich habe leider den Herpes Virus in mir, der des öfteren auch an meiner Lippe als Bläschen auftaucht :(

Langsam merke ich irgendwie wieder, dass sich meine Unterlippe schon Herpes-Verdächtig anfühlt (kleine Rötung zu sehen).

(Wie) kann ich den Herpes im Keim ersticken? Ihn loswerden, bevor er ausbricht??

Habe einiges gelesen von Hausmitteln wie Zahnpasta, Honig, heißem Löffel und anderen Dingen.. ich habe Angst, dass es dadurch noch schlimmer wird :(

LG (:

...zur Frage

Fußschmerzen ohne Befund...

Hallo, ich bin Ende Juni mit dem Fuss umgeknickt, kein Bruch, Diagnose: Zerrung. War nach 1 Woche gut, Fuss nach innen biegen tat noch leicht weh, Arzt meinte das das durch meine 1wöchige Schonhaltung kommt. Diese habe ich abgelegt, trotzdem tut das seitdem je mehr ich mache umso mehr weh. Aushaltbar, aber weh. Sobald der Fuss von der normalen Bewegung abweicht (zb beim Socken ausziehen an der Zehe hängen bleiben) hör ich die Englein singen. Unebener Boden, leichte Schuhe tun weh. Alles dann erst hinterher - spätestens Abends. Selten so schlimm das ich garnicht auftreten kann. Keine Schwellung, keine Rötung, kein Bruch, nichts. Arzt gestern: Ich bin der Meinung das sie nichts haben! Ja, klar, sind Phantomschmerzen... Kernspintermin hab ich in 2 Wochen. Kennt jemand sowas, was meint ihr, was kann sein? Danke... lg

...zur Frage

Gesichtsnerv empfindlich?

Guten Tag,

seit ca. 1 Jahr spüre ich, beim starkem Kratzen in der linken Gesichtshälfte nähe Wangenknochen/ Schläfe meinen Geischtsnerv. Es ist ein leichtes bei Berührung entstehendes Zucken was bis runter in den Arm geht, nicht wirklich schmerzhaft da es nur den Bruchteil einer Sekunde anhält aber sehr unangenehm.

Beim Haare kämmen auf der linken Kopfseite, besonders vorne zur Stirn hin merk ich den Nerv auch leicht kribbeln.

Sollte ich damit zum Neurologen gehen? Kann sich da was schlimmeres anbahnen? das Ganze fühlt sich nämlich nicht wirklich gesund an

...zur Frage

Geschlechtskrankheit? Was sonst?

Hallo,

Es fing alles im Juni an: Während einer Reha (Diät, viel Sport, kalte Bänke beim rauchen und kein Sex) hatte ich vermehrten Harndrang und der Urin roch streng. Leichtes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens). Urinuntersuchung: bis auf ein Blutkörperchen i.O. Symptome verbesserten sich.

Weiter im Juli: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens). Urinuntersuchung: i.O. Hausarzt meint das Haut rissig sein könnte und empfielt Bepanthen Augensalbe 2xtgl. Weiter im August: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Abklatschproben: vermehrte Hefepilze Hautarzt verschreibt Salbe gegen Pilze (zwischenzeitlich wegen Ausschlag gewechselt) 2 x tgl.

Weiter im September: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Urologe denkt an Reizung und evtl. Entzündung und verordnet Kamillosan und Bepanthen 2 x tgl. Symtome bessern sich kurzzeitig.

Weiter im Oktober: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Hausarzt ratlos. 2. Urologe denkt an Reizung und evtl. Entzündung und verordnet Polyspctran (wird nicht vertragen / Ausschlag). Also weiter Kamillosan 2 x tgl.

Nochmal Oktober: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Nach dem ejakulieren brennen beim Wasserlassen und Schwellung des Harnröhrenausgangs. Spermaprobe: leicht vermehrte Streptokokken, sonst i.O. 2. Urologe und Hausarzt ratlos.

Weiter im Dezember: Dauerhaftes brennen unterhalb der Eichel (Ansatz des Bändchens) mit leichter Rötung. Haut trocken und gereizt. Teilweise brennen beim Wasserlassen und Schwellung des Harnröhrenausgangs. 2. Urologe und Hausarzt tippen auf Harnröhrenentzündung bzw. Chlamydien Verschreiben Ciprobeta 250 10 x 2.

Besserung. Brennen schwächer, teilweise weg.

Weiter im Dezember: Brennen beim Wasserlassen und teilweise Schwellung des Harnröhrenausgangs. Geschwollene Lymphknoten in der Leiste. Druckgefühl in der Harnröhre. Teilweise leichte Schmerzen im Unterleib. Blutuntersuchung; Leuk-Wert 10,3 2. Urologe und Hausarzt tippen auf Harnröhrenentzündung bzw. Chlamydien. Verschreiben Doxycyclin 200 15 x 1 Besserung der Beschwerden. Nach der Einnahme von Doxycyclin gehen die Beschwerden wieder los. Erst Brennen der Haut, dann Brennen beim Wasserlassen und teilweise Schwellung des Harnröhrenausgangs und teilweise Rötungen in dem Bereich. Druckgefühl in der Harnröhre. Hausarzt ratlos. Heute Besuch im Krankenhaus: Urologe im KH sieht keine Veranlassung am Samstag zu behandeln. Meint Beschwerden haben keine Ursache!?! Urinprobe i.O.

Meine Frau hat keinerlei Beschwerden. Untersuchung, Urintest und Test auf Chlamydien sind i.O. (Test auf Chlamydien war vor 2 und 4 Jahren auch negativ) Ich habe keine anderen sexuellen Kontakte gehabt. Und meine Frau, laut ihrer Aussage, auch nicht.

MFG Thomas1983

...zur Frage

Was tun bei empfindlicher Haut beim Rasieren?

Hallo,

ich habe vor etwa nem Jahr angefangen mich zu rasieren. Das Problem ist aber, das ich im Vergleich zu heute überhaupt keinen Bartwuchs hatte und sich überhaupt die ganze Idee als Dummheit herausgestellt hat:

Ich bin also mit meinem Rasierer über meine Haut gefahren, speziell Wangen, und nachher habe ich mich ein paar Tage lang gekratzt, weil es so gejuckt hat. In weniger als 2 Wochen habe ich meine damals komplett reine Haut somit zerstört, weil sich Unreinheiten gebildet haben.

Heute hat sich eigentlich nicht viel verändert. Mein Gesicht ist immer noch teilweise unrein. Das Problem ist, dass es nicht wirklich Pickel sind, sondern eher Rötungen und kleine Mitesser, die wie kleine Krater auf der Haut aussehen. Und wenn ich unvorsichtig bin,d.h. wenn ich mich dort kratzen würde, würde innerhalb von wenigen Stunden daraus ein Pickel entstehen. Selbstredend ist es deshalb nicht einfach, mich zu Rasieren.

Das ist insofern uncool, da sich auf meinen Wangen ein spärlicher Bartwuchs entwickelt hat, der lächerlich aussehen würde, wenn ich den nicht abrasieren würde. Ich benutze kein Aftershave mehr, weil ich Angst vor einer Überempfindlichkeit seitens meiner Haut hab. Stattdessen wasche ich mein Gesicht nach dem Rasieren gründlich mit warmen Wasser.

Hat jemand ne Idee, wie ich mich bei meiner empfindlichen Haut besser rasieren könnte? Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?