Schweigepflicht auch bei Geschlechtskrankheiten?

1 Antwort

Es gibt meldepflichtige Krankheiten und die werden wieder unterteilt in nicht namentliche und namentliche meldepflichtige Krankheiten! Schau mal hier:http://de.wikipedia.org/wiki/MeldepflichtigeKrankheit#Namentlichzu_melden

Befruchtung mit Chlamydien oder Tripper

Wenn er Chlamydien oder Tripper hat, mit ihr schläft und sie dabei schwängert: Was für Folgen für Mutter oder Kind kann das haben?

...zur Frage

Geschlechtskrankheit - Tripper

Hallo

ich habe ein etwas unangenehmes Problem...

Mein Freund hat seit einigen Tagen ein leichtes brennen beim Wasser lassen. Zudem kommt hin und wieder Eiter aus seinem Penis. Er war heute deswegen beim Arzt und muss sich morgen einigen Test's unterziehen. Der Arzt meinte, es wäre zu früh zum urteilen, was sich dahinter versteckt. Ohne die genauen Test's, kein sicheres Ergebnis. Unsere Angst ist natürlich groß, da es Symtome eines Tripper sind. Das merkwürdige an der Sache ist, dass keiner von uns beiden Geschlechtsverkehr mit anderen hatte. Wir hatten lediglich vor zwei Wochen mal ein bisschen Anal probiert (nur mit dem Finger)! Ansonsten alles wie gehabt, und keiner von uns hatte bisher legliches Problem.

Nun, ich habe letzte Woche ein ziemliches jucken im Intimbereich verspürt. Hin und wieder mal ein paar Stiche im Bauch, aber das hat sich gelegt.

Meine Frage ist nun, wie wahrscheinlich ist es, das mein Körper ebenfalls von irgendwas befallen ist? Der Arzt meinte, wenn mein Freund morgen das Ergebnis bekommt, sei es quasi auch mein Ergebnis. Das heißt, wenn er zb Tripper hat, ist es ziemlich sicher, dass ich es auch habe? Ich habe am Mittwoch einen Termin beim Frauenarzt. Mach mich aber natürlich total verrückt. Vielleicht hat ja jemand ähnliches durchmachen müssen oder kennt sich ein wenig damit aus.

Freue mich über jede Antwort :-)

...zur Frage

Trotz Kondom Test auf Geschlechtskrankheiten machen?

Hallo, Mein Freund und ich haben beim Sex bisher immer ein Kondom verwendet, aber ich nehme nun die Pille und der Arzt hat mir geraten, dass er sich auf Geschlechtskrankheiten testen lassen soll, da ich vor ihm noch mit niemandem geschlafen habe, ist auszuschließen, dass ich etwas haben könnte. Mein Freund hat jedoch auch mit seinen vorherigen Sexpartnern immer mit Kondom verhütet, also ist die Frage nun, ob er trotzdem einen solchen Test machen lassen soll, oder er eigentlich keine Geschlechtskrankheiten haben können dürfte. Wisst ihr das? Und wenn das trotzdem notwendig ist, reicht es Blutspenden zu gehen oder müssen wir extra ein Gesundheitsamt aufsuchen? Und geht so ein Test auch anderweitig als mit einer Blutprobe?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Gibt es eine gesamteuropäische Strategie zum Thema eHealth?

Wenn ich Strategien für die Umsetzung von eHealth sehe, sehe ich nur Strategien für verschiedene Länder; z.B Schweiz, Deutschland, Frankreich, etc.

Müsste es aber nicht für den gesamten europäischen Raum eine Strategie geben, damit das Thema eHealth in allen Ländern gleich angegangen wird? Wenn ja, gibt es sowas?

Hat Health 2020 etwas damit zu tun?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Wie weit geht die ärztlilch Schweigepflicht?

Wenn ein Familienmitglied konkret nachfragt, inwieweit wird ein Arzt dann die Schweigepflicht einhalten? Würde er auch lügen, wenn man ihn um Diskretion bittet? Oder kann man das nicht verlangen?

...zur Frage

Geschlechtskrankheit durch Oralsex?

Hi liebe Community,

ich habe demletzt einen Artikel gelesen, der von der Übertragung von Geschlechtskrankheiten beim Oralverkehr berichtete.. Leider führte dieser Artikel nicht genau auf, wie denn das tatsächlich vonstatten gehen soll. Und wie häufig tritt dieser Fall denn überhaupt ein? Safer Sex beim Oralverkehr? Wie sieht das bei Frauen dann aus? Gilt das für ALLE Geschlechtskrankheiten?

Vielleicht ist meine Frage etwas naiv, aber mich würde es dennoch brennend interessieren. Hat jemand Erfahrung damit?

Die Emma.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?