schwarzer Stuhl durch Oreokekse?

1 Antwort

Ich kann dir 100% sagen , ich kenne das von den Oreo Keksen, Mach dir keine Sorgen

Magen-Darm-Virus, nur zweimal Durchfall in 5 Tagen?

Hallo liebe Community,
ich leide seit Jahren an Verstopfung. Das fand ich auch nicht weiter schlimm, konnte damit gut umgehen. Doch Montag habe ich schon gemerkt, das irgendwas mit meinem Darm nicht stimmt. Ich musste gleich zweimal auf Toilette (sonst nur 2-3 die Woche), war aber noch alles okay. Mittwoch hatte ich dann die üblichen Schmerzen, dass ich mal auf Toilette muss, aber es kam nur brei, danach begannen heftige Bauchkrämpfe und wieder Schmerzen im linken Unterbauch (eher Zeichen für Verstopfung). Die Nacht war sehr schlimm und die Schmerzen im linken Bauchbereich wurden immer schlimmer, bis ich merkte, dass sich langsam was gelöst hatte und einschlief.
Donnerstag viel gegrummel im Bauch und leichte Schmerzen links. Hab dann dummerweise, mir Nudeln und Tomatensoße gekocht, nach 3 Std. gings wieder los, nur noch schlimmer. Ich hab richtig gefühlt wie sich der Kot durch den Dünndarm bewegt. Irgendwann hab ich dann noch Flohsamen genommen !!! Nicht gut, Übelkeit kam hinzu (aber nicht Erbrechen).
Freitag nichts gegessen, leichte Schmerzen. Samstag hatte ich Hunger und hab Zweiback genommen, war fast beschwerde frei. Heute morgen musste ich dann nochmal auf Toilette und wieder breiiger Stuhlgang, aber bis jetzt Beschwerdefrei, nur leichte Druckschmerzen.
Was hab ich den nur? Durchfall ist es ja erst bei mind. 3 maligem Toilettengang am Tag. Ich hatte nur Mittwoch und Sonntag breiigen Stuhl. Essen kann es nicht sein, meine Mitmenschen haben nichts.
Meine Mutter arbeitet in einer Kita, vielleicht ein Virus? Sollte ich zum Arzt gehen? Und vorallem, sollte/kann ich heute was richtiges essen?
Bin für eure Meinungen/Erfahungen wirklich dankbar.

...zur Frage

Blut im Stuhl seit 2,5 Wochen

Hallo leute; VORAB: war gerade beim Hausarzt Ich brauch echt ein paar beruhigende Worte da mich das zuenlich bedrueckt.

Und Zwar hab ich ca seit 2,5 wochen blut im stuhl taeglich seitdem. Mal ist es wenig mal mehr ich kann es mir selber nicht erklaeren. Sowohl im stuhl als auch am after. Hab kein Durchfall, keine bauchschmerzen oder Krämpfe, lediglich ist die konsitenz von jedem Stuhlgang bisschen anders aber nicht fluessig. Form ist normal manchmal etwas schmalere ausscheidung mehr nicht. Der arzt hat es "abgetastet" und meinte er fuehle so nix so koennen es auch keine hämorrhoiden sein denk ich; habe keine schmerzen nur lediglich manchmal bisschen beim Vorgang drücken. Er meinte auch das ich fuer andere krankheiten nich zu junge waere eigentlich (bin 22). Er hat mir zäpfchen verschrieben. Was habe ich dann? Hatte das jemand schonmal von euch? Habe schon angst auf toilette zu gehen. sonst fuehle ich recht gut bis auf die erkältung die ich mir gestern geholt hab^^.

Trotzdem macht mir das ganze mega sorgen ich kann nachts nicht schlafen und an nix anderes denken ich haette es nicht googlen durfen:p.

Bitte nur ernst gemeinte antworten mir gehts psychisch echt dreckig keine richtige klarheiten = keine beruhigung .

Bitte hilft mir!

...zur Frage

Ist Stuhlgang mehrmals am Tag normal?

vor 2 Wochen hatte ich einen Virus Infekt. War nur am brechen. Als das mit dem brechen vorbei war kam der Durchfall (richtig wässerig). War nur ab und zu, also nicht so das ich pausenlos auf dem Klo saß. Aber ich war vom brechen so ausgetrocknet das ich eine Infusion bekommen musste. Danach ginge Berg auf. Blut und Stuhl wurden untersucht. War alles in Ordnung. Wegen dem Durchfall habe ich dann "Percur" (Hefe für die Darmflora) genommen. Da war alles in Ordnung. Freitagabend habe ich die letzte Tablette genommen. Gestern hatte ich 3 mal Stuhlagang (ganz normal - kein Durchfall - keine Schmerzen), jedoch ist es nervig so "oft" zur Toilette zu müssen. Außerdem Fühlt mein Bauch sich so flau an. Im unteren Bereich. Was meint ihr dazu? Meine Schildrüse ist auch noch nicht richtig eingestellt... Muss in 2 Wochen wieder zur Kontrolle. Nur in 3 Wochen geht's aufn Campingplatz und da wollte ich eigentlich ganz gesund sein... Danke schonmal für alle Antworten! Lg

...zur Frage

Brauche dingend Rat bei anhaltenden Darmproblemen

Hallo,

ich leide seit 7 Wochen unter folgenden Problemen: unverdauter breiger Stuhl, manchmal mehr oder weniger auch stückig, manchmal Richtung Durchfall. Generell finden sich Teile meiner Nahrung im Stuhl wieder - ich verdaue anscheinend nichtsmehr richtig. Ich habe 2 mal am Tag richtigen Stuhlgang + 1 bis 2 mal nur ein bißchen. Seit einer Woche sind auch immer Partikel dabei, die sich in der Toilette im Wasser verteilen und es trüben, sodass ich den Stuhl auch garnicht sehe. Ich habe oft (70% der Zeit) ein Druckgefühl im Unterbauch - knapp unter dem Nabel - manchmal tiefer und manchmal höher liegend. Manchmal gesellt sich ein ziehen dazu. Ich habe ständig Blähungen und einen aufgeblähten Bauch - es kommt mir häufig so vor als ob die Luft nicht entweichen kann - dann blubbert es plötzlich und ich kann pupsen. Gleiches gilt manchmal für den Stuhlgang. Blut und Stuhltests wurden gemacht. Beim ersten Stuhltest wurde mir gesagt ich hätte moderate Entzündungen im Darm. Bei den nächsten Tests waren diese dann weg. Glutentest war negativ - Bluttests in Ordnung. Ich fühl mich oft schlapp und kraftlos. Zudem habe ich circa 5 Kilo abgenommen. Ich war schon immer recht dünn - jetzt natürlich umso mehr. Heute Nacht hatte ich das erste Mal so richtig Durchfall - 5,6 mal sehr sehr wässrig. Ich hab demnächst den Termin beim Gastroenterologen.

Hat jemand eine Idee was ich haben könnte? Ich hab ziemliche Angst dass es etwas ernstes wie Krebs ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?