schwarzer Hautkrebs auch beim Hund?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Sallychris, leider gibt es auch (Haut-) Krebs bei Hunden. Gib mal bei Google "Hautkrebs bei Hunden" ein, schau Dir die Bilder an und lies ein bisschen herum.

Um Dich nun aber nicht gleich in die Panik zu treiben, schiebe ich diesen, wie ich finde, guten und moderaten Link hinterher:

http://www.tierarzt-raab.de/de/raab/content/animal/health/others/57/

Geh zum Tierarzt, dann weisst Du mehr. Und auch wenn es "jetzt" noch harmlos ist - im aufmerksamen Beobachten sind wir Frauen doch einsame Spitze, stimmts? :o)

Vor einer Woche wurde bei meinem Hund Lukas (7 Jahre, Colliemix) auch Hautkrebs dignostiziert.

Im wurden zwei Hautstanzen entnommen und ins Labor geschickt, da er Haut-rötungen/Schuppen und einen starken Juckreiz hat. Zwischenzeitlich hat er auch im Gesicht schwarze Punkte/Flecken. Ich weiß nicht, was das ist.

Bei dem Hautkrebs handelt es sich um ein "Epitheliotropes Lymphom". Es gibt zur Zeit keine Heilung! Die durchschnittliche Lebenserwartung soll 7 Monate betragen. Das Wichtigste ist, den Hund vom Juckreiz zu befreien (Cortisontabletten) und die Symtome durch den Tierarzt zu verbessern. Eine Chemotherapie lehne ich für Lukas ab, mangels Erfolg. Eine verbesserte Lebensqualität von Lukas hat für mich oberste Priorität.

Vielleicht hat jemand damit Erfahrungen gemacht. Über ein Feedbak würde ich mich freuen.

Grüße Margaretha

Was möchtest Du wissen?