Schwarze / Braune stellen am Zahn trotz regemläßigem Putzen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Zahnfleischprobleme können vom zu vielen aber auch vom falschen Putzen kommen. Du schrubbst deine Zähne vielleicht zu sehr. Das kann auch dazu führen, wie bei mir, dass der Zahnschmelz mit der Zeit abgesschrubbt wird. Du solltest ein Zahnbürste mittlerer Härte nehmen und die Zahnbürste nicht zu fest aufsetzen und die Zähne mit leicht kreisenden und rüttelnden Bewegungen putzen, auch die Rückseiten der Zähne und das Zahnfleisch, die Zunge und die Seitenwände. Nach dem Zähneputzen beruhigt ein Schluck Öl und lässt kleine Entzündungen besser abklingen. Seit ich das mache, blutet mein Zahnfleisch nicht mehr. Das Öl im Mund hin und her bewegen und dann in ein Tuch spucken. Wegen den Flecken, solltest du den Zahnarzt mal deine Zähne zeigen und befragen.

Hallo pnkeseinhorn

Du wirst dir durch das viel zu viele Putzen deiner Zähne, das Zahnfleisch kaputt gemacht, es reicht 2 mal am Tag die Zähne gründlich zu Putzen, lasse dir die Zähne im regelmäßigen Abständen reinigen und lasse dir zeigen wie du Zahnseide richtig anwenden kannst.

Kaufe dir eine weiche Zahnbürste oder nehme eine gute Elektrische, da kannst du nicht so doll aufdrücken, das sie dann warnt.

LG Mahut

Hallo, Zahnverfärbungen können viele Ursachen haben. Geh einfach mal nach den Feiertagen zum ZA und lass Dich beraten - der kann Dir am ehesten aufgrund seiner Erfahrungen sagen, was da die Ursache sein könnte und wie man das wieder in den Griff bekommt (evtl. einfach durch professionelle Zahnreinigung durch den Arzt). Putze einfach zweimal täglich, möglichst mit einer elektr. Zahnbürste, dann kannst Du nichts falsch machen. Wenn die Zahnseide Dir Schmerzen bereitet, lass sie doch einfach weg. Oft wird ungewachste Seide benutzt, da blutet bei mir auch das Zahnfleisch und schmerzt. Vielleicht tust Du auch ein bißchen zuviel des Guten? Zur gründlichen und schonenen Reinigung der Zahnzwischenräume gibt es in der Apotheke und Drogerien Interdentalbürstchen, lass Dich dahingehend auch mal vom ZA beraten. Solange Du jetzt keine Schmerzen hast, sei doch froh, dann ist hoffentlich Karies auszuschließen. Schöne Ostern.

http://www.onmeda.de/symptome/zahnverfaerbung-ursachen-10046-2.html

lg Gerda

Du putzt einfach zu oft und zu viel deine Zähne. Damit schadest du nicht nur deinem Zahnfleisch sondern auch deinem Zahnschmelz. Man sollte es wirklich nicht übertreiben. Du kannst vorerst deine Zahnhygiene auf normale zwei Mal Zähneputzen reduzieren und dazu noch eine Munddusche verwenden. Gib ein wenig Salbeitee ins Spülwasser der Munddusche, das wird dir helfen, dein verwundetes Zahnfleisch zu heilen.

Du übertreibst. Du machst Dir wahrscheinlich Dein Zahnfleisch selbst kaputt. Geh nächste Woche zum Zahnarzt. Bis dahin putz Dir die Zähne ganz vorsichtig, laß das Zahnfleisch in Ruhe und spül mit Mundwasser, besser noch Kamille. Zahngesundheit ist zum Teil auch genetisch bedingt und nicht jede Verfärbung ist Karies. Rauchst Du? Das verfärbt die Zähne auch. Ansonsten, regelmäßig zur Kontrolle zum Zahnarzt, die Zähne zusatzversichern, sonst wirst Du irgendwann pleite, und von Zeit zu Zeit eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Und nicht zu viel putzen. Morgens und abends reicht und nicht zu fest putzen.

nein ich rauche nicht :/ und ich bin eig. immer Dauergast beim Zahnarzt. das letzte mal war ich vor paar wochen

0

Was möchtest Du wissen?