Schwangerschatssymptome, trotz dichten Kondom und vorher herausziehen????

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Macht Euch nicht verrückt! Die Symptome können auch beim Eisprung auftreten und der Weissfluss bedeutet nichts, das ist völlig normal. Wenn ihre Regel ausbleiben sollte, was ich nicht glaube, macht einen Schwangerschaftstest. Bis dahin macht Euch nicht irre, das führt zu nichts, selbst der Frauenarzt könnte nach zwei Wochen noch nichts feststellen. Wenn sie so sehr Angst hat, solltet ihr sowieso zum Frauenarzt und mit ihm über die Pille sprechen. Lass sie das hier mal lesen, vllt. beruhigt sie das:

http://www.bravo.de/dr-sommer/koerper-gesundheit/weissfluss

Danke, also wir haben jetzt gesagt das wir am Dienstag bei ihren Frauenarzt fahren, welcher sie dort mal näher untersuchen lassen soll.

0

Macht einen Test und sie soll einen Termin beim FA machen, dann weiß sie woran sie ist.

Hallo! Natürlich kann deine Freundin zur Sicherheit einen Test machen, aber deiner Beschreibung der Situation nach zu urteilen, ist das Risiko äusserst gering, dass sie schwanger ist. LG

Trotz Kondom Test auf Geschlechtskrankheiten machen?

Hallo, Mein Freund und ich haben beim Sex bisher immer ein Kondom verwendet, aber ich nehme nun die Pille und der Arzt hat mir geraten, dass er sich auf Geschlechtskrankheiten testen lassen soll, da ich vor ihm noch mit niemandem geschlafen habe, ist auszuschließen, dass ich etwas haben könnte. Mein Freund hat jedoch auch mit seinen vorherigen Sexpartnern immer mit Kondom verhütet, also ist die Frage nun, ob er trotzdem einen solchen Test machen lassen soll, oder er eigentlich keine Geschlechtskrankheiten haben können dürfte. Wisst ihr das? Und wenn das trotzdem notwendig ist, reicht es Blutspenden zu gehen oder müssen wir extra ein Gesundheitsamt aufsuchen? Und geht so ein Test auch anderweitig als mit einer Blutprobe?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Pilleneinnahme +3-4 Std. später, GV, keine Periode

Hallo, liebe Leute!

Ich kann mir denken, dass diese Frage schon gestellt wurde, jedoch finde ich nichts dazu und habe mich entschlossen, nun nach Rat zu fragen.. Ich nehme seit einigen Jahren die Pille "Belara" und vertrage sie sehr gut. Nun ist es so, dass ich die Pille immer am Abend nehme, ca. 21 Uhr rum. Ab und an kommt es mal vor, dass ich sie +3-4 Std. später einnehme. Nicht immer, aber ab und zu. Ich war vor meiner letzten Periode in den USA und die Zeitumstellung war natürlich nicht gering (6 Std.) Ich habe die Pille zu der Zeit selbstverständlich immer zur gleichen Zeit am Abend genommen, nur am letzten Tag vergaß ich sie, da ich über Nacht zurück nach Deutschland geflogen bin. Am Morgen erhielt ich meinen Koffer und habe die Pille umgehend Zuhause nachgenommen, leider über 12 Std. später. Jedoch hatte ich vorher und nachher keinen GV und da ich die Pille danach nur noch 3 weitere Tage nehmen musste, empfand ich dies auch nicht als schlimm! Dann erfolgte die Pillenpause und ich bekam meine Regel auch, etwas leichter als sonst. Normalerweise ist sie immer sehr stark. Nach der Pillenpause startete ich ganz normal und nahm sie regelmäßig um 21:15 ein (selten mal +3 Std. später). Ich weiß, dass man 12 Std. "Nachnehmzeit" hat und diese habe ich nie überschritten oder war knapp dran. Nun ist es so, dass ich die Pille am Montag (06.10.) das letzte Mal eingenommen habe, damit die Pillenpause starten kann. Ich bekomme meine Regel meistens 4 Tage später, nun ist jedoch der fünfte Tag angebrochen und ich habe noch immer keine Periode! Letzte Woche habe ich GV mit einem Mann gehabt, meine Pille nahm ich ein, jedoch verwendeten wir kein Kondom. Trotz dessen gehe ich davon aus, dass es keine Komplikationen gegeben haben dürfte, da ich mir meiner Sache sehr sicher bin und alles richtig gemacht habe (wie o.g. +3-4 Std. mal später eingenommen). Da ich es nicht kenne, dass die Periode bei mir mal nicht kommt, habe ich etwas Ängste und gerate in Unsicherheit. Ich habe Anzeichen, die ich immer bei meiner Periode bekomme (Heißhunger, aufgeschwemmtes Gefühl, leichte Gewichtszunahme und leichte Schmerzen im Unterleib), jedoch dringt nichts durch, außer eine ganz minimale Schmierblutung. Kann mir einer von euch einen Rat geben? Ich habe am kommenden Donnerstag sowieso einen Termin bei meinem FA, jedoch macht mein Kopf mich im Moment fix und fertig, ob es nun durch die Zeitverschiebung kommt und sich nun etwas verschoben hat, ob es bei mir einfach nur mal aussetzt oder ob wirklich was schief gegangen ist? :-/

Ich wäre super dankbar für einen Rat! LG

...zur Frage

Schwangerschaftstest mitten im Zyklus?

Hey liebe Community,

da ich sehr skeptisch bin und angst habe schwanger zu sein (siehe meine vorherige Frage) haben mein Mann und ich heute 2 Clearblue Schwangerschaftsfrühtests gekauft.

Die Frage ist, ob ich einen Test jetzt machen könnte. Hatte meine Periode (hoffentlich war es auch eine normale Periode) vor ca 14 Tagen und habe dann mit einer Minipille begonnen, die jeden Tag genommen wird, ohne Pause (Jubrele). Dadurch dass mein Zyklus nach absetzen der vorherigen Pille sehr unregelmäßig war, wüsste ich theoretisch auch gar nicht, wann ich meine nächste Periode bekommen sollte.

Könnte ich jetzt einen Test machen oder soll ich lieber auf morgen früh warten (bei Frühtests ist es ja eigentlich egal ob Morgenurin oder nicht, oder?

Freue mich auf Antworten. Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?