Schwangerschaftssymptome - trotz pille?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wennndu die Pile durchgenommen hast ist das Risiko auf eine Schwangerschaft gering. Allerdings scheint Dir die Pille nicht zu bekommen. Sie scheint auf deine Schilldrüse zu schlagen und zwar extrem..weil schon so schnell. "Scheinschwanger" war ich auch...nur meine Zyklusstörungen äußerten sich im Ausbleiben...manchmal war es auch normal nur ich nahm zu bekam Schwindel udn Schwitzanfälle, Blasenentzündungen wurden chronisch...von den Antibiotika habe ich immer hinterher eine Pilzinfektion bekommen. Keiner der Fachätrzte hatte eine Idee wie man das ändern könnte weder Gyn noch Urologe noch Hausarzt.

Viel später als ich dann noch heftige Halsschmerzen bekam...wurde dann entdeckt dass ich Hashimoto habe. Wird bei uns Frauen von vielerlei (Hormonstreß, Streß..) ausgelöst. Wird vererbt. Mach mal einen Termin beim Endokrinologen.

Ich vermute es sind die Hormonschwankungen...Östrogene der Pille drücken auf die Schilddrüse...recherchier mal Hyppthyreose, Hashimoto. Mit der Zeit wpürde dann auch die Libido leiden...dafür nehmen Sorgen und Ängste immer mehr Raum ein.

Eigentlich bemerkt man eine Schwangerschaft nicht an Krankheiten. Das wäre auch ganz widernatürlich. Warum sollte der Körper eine Krankheit entwickeln, mit der er sich zusätzlich schwächt?

In der Steinzeit wurden Frauen auch schwanger. Wären sie davon krank geworden, hätten sie an der Krankheit leicht sterben können. Wie sollte dann die Fortpflanzung gesichert sein?

Da ist kein Zusammenhang mit Schwangerschaft.

Was möchtest Du wissen?