Schwangerschaftsanzeichen, test negativ!?

3 Antworten

Das Ergebnis des Schwangerschaftstest gilt bei korrekter Anwendung als äußerst sicher. Wenn du dich nicht auf das eine verlassen willst, mach einen zweiten.

Aber deine Symptome hängen nicht zwingend mit einer Schwangerschaft zusammen.

Hattest du um deine fruchtbaren Tage überhaupt Geschlechtsverkehr? Und wenn ja, habt ihr verhütet?

Melanie88 sagt das der test zuverlässig ist und das ist eindeutig falsch da sie weder gefragt welche der 3 typen von test noch hat sie berücksichtigt das bei diversen frauen die stoffe die den schwangerschaftstest auslösen nur partial auslösen.

Aber richtig ist das es nicht schwangerschaft sein muss es ist eibenso möglich das ist eine grippe in kombination mit margendarm grippe ist und die erhöhte temperatur die periode ausgsetzt hat und das geringfügig erhöhte temperatur deine brüste empfindlich macht.

Aber ich bin relativ sicher das du schwanger bist denn der frühtest ist eine art von test die noch nicht ausgereift ist. Dieser test hat noch immer ne fehlerwarscheinlichkeit von 27%.

Wenn dein Zyklus kürzer ist, wie kannst du dann heute von vier Tagen vor der Periode reden?

Gab es denn ungeschützten Verkehr oder wieso wunderst du dich?

Hä? Ich hätte meine Periode vor 5 Tagen bekommen müssen und hab heute einen frühtest gemacht den man 4 Tage vor ausbleiben der Periode machen kann 

0
@Dlsisfdwlqqfg

Dann war das oben schlecht ausgedrückt von dir. Sorum macht das Sinn. :D

Und was ist jetzt dein Problem?

0

Schwanger trotz negativen Tests?

Ich bin mir völlig unsicher, ob ich schwanger sein könnte. Ich hatte am 14. Zyklustag GV, wir haben zwar verhütet, aber es könnte was schiefgegangen sein. Am 15. und 16. Zyklustag hatte ich ebenfalls mehrfach GV, diesmal ohne Verhütung. Mein Zyklus liegt zwischen 26 und 28 Tagen. Am 21. Zyklustag hatte ich plötzlich wahnsinnige Unterleibsschmerzen und auch Rückenschmerzen, ich hatte erst gedacht es wäre PMS, wobei die Zeit und die Heftigkeit völlig untypisch gewesen wären. Am 22. Zyklustag gegen Mittag war der Spuk vorbei. Ich bekam von da an allerdings immer wieder ein Ziehen in der Leistengegend. Sonstige PMS-Symptome hatte ich (im Gegensatz zu sonst) zu keiner Zeit. Am 24. Zyklustag machte ich einen Frühtest, den man vier Tage vorher schon machen kann, dieser war negativ. Allerdings sollte er mit Morgenurin sein und ich musste bedingt durch starken Husten nachts mehrfach raus, so dass er vielleicht verfälscht gewesen sein könnte? Am 27. Zyklustag bekam ich dann eine Blutung. Allerdings war sie nur sehr schwach und hörte abends komplett wieder auf. Am 28. Zyklustag blutete ich morgens etwas stärker und war schon beruhigt, meine Tage zu haben und dass es nur Anlaufschwierigkeiten gewesen wären, aber ich war morgens aufgeregt gewesen und bis mittags war die Blutung schon wieder fast versiegt. Bis zum 29. Zyklustag abends hatte ich noch minimale Blutungen, fast eher Schmierblutung, seitdem nichts Erwähnenswertes mehr. Normalerweise habe ich meine Periode fünf bis sechs Tage lang und mindestens zwei Tage am Anfang sehr starke Blutungen. Also kein Vergleich zu sonst und meine Periode ist eigentlich immer zuverlässig und gleich im Verlauf. Ich hatte am 28. Zyklustag mittags nochmal einen Frühtest (wegen der höheren Empfindlichkeit) gemacht zur Sicherheit, allerdings war dieser ebenfalls negativ. Heute Morgen habe ich einen normalen Schwangerschaftstest regulär mit Morgenurin gemacht (sozusagen Tag 31) und dieser war ebenfalls negativ. Allerdings war meine Periode ein Witz im Vergleich zu sonst und ich habe permanentes Ziehen im Unterleib, ganz anders als sonst, wenn ich meine Tage habe, eher in der Leistengegend. Ist es möglich, dass ich trotz drei negativer Tests schwanger bin? Oder spielt mir da die Psyche einen Streich mit dieser seltsamen Periode und dem Ziehen?

...zur Frage

Periode bleibt aus, starker ausfluss / durchfall?

Hallo, ich hätte da mal eine frage.. Eigentlich bekomme ich meine Periode immer pünktlich und regelmäßig.. Aber diesmal habe ich zwei Tage vor meiner Periode, "altes dunkles/braunes" blut bekommen. An den Tagen an dene ich meine Periode normalerweise haben müsste, hatte ich sehr starken ausfluss.. aber nicht mit regelblutung... Stattdessen hatte ich durchfall.. An den anderen Tagen hatte ich starken ausfluss, am letzten tag wieder durchfall... so etwas hatte ich noch nie... Ich habe auch schmerzen, als würde man sich ganz lage drücken pipi zu gehn ( so ein ziehen) Ich bin jetzt wieder am Anfang meiner Pillen einnahe, soll ich die ganz normal weiter einnehmen? Oder soll ich damit warten? Da ich jetzt schon über eine Woche drüber bin, habe ich in der früh einen Schwangerschaftstest gemacht-negativ.. Hatte das auch schon mal einer von euch? Kann mir jemand einen Rat geben? Danke schon mal im vorraus ;)

...zur Frage

Verdauungsprobleme, Ausbleiben der Periode, Auslandaufenthalt,..... Hilfe, was soll ich tun?

Hallo zusammen Ich bin 19 Jahre alt und bin seit Oktober 2013 in Australien. Die ersten zwei Monate war alles normal mit meinem Körper. Ende Dezember bekam ich plötzlich Verdauungsprobleme. Alles hat angefangen mit Durchfall und danach Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen. Nach ca. 2 Wochen war es wieder besser, hatte jedoch immer wieder Probleme mit Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Blähungen, kurze Verstopfen (kein häufiger Stuhlgang) oder schwacher Durchfall. Auch mit meiner Periode habe ich Probleme. Ich hatte immer schon einen unregelmässigen Zyklus (zw. 24-38 Tage oder auch länger), doch im Januar habe ich die Periode nur kurz einen Tag bekommen und bis jetzt ist sie noch kein weiteres mal gekommen. Ich ging zum Arzt Ende Januar und der hat mir Pariet verschrieben und das habe ich einen Monat genommen. Die Verdauungsprobleme sind schon besser. Sicherheitshalber habe ich auch Schwangerschaftstests gemacht, welche alle 3 negativ ausgefallen sind (trotzdem schwanger?). Natürlich esse ich hier anders und treibe auch keinen Sport. Können Sie mir einen Rat geben? Soll ich warten bis ich Ende März wieder nach Europa komme? Kann es sein, dass die Verdauungsprobleme und das Ausbleiben der Periode von der Klimaveränderungen kommt (auch erst nach 2 Monaten)? Besten Dank und lieben Gruss Silver1602

...zur Frage

Periode nach durchnehmen der Pille verkürzt. Schwanger?

Hallo! Ich weiß es gibt schon einige Fragen zu diesem Thema, ich jedoch habe noch keine Antwort gefunden.

Vorab: Ich nehme die Pille und habe sie auch noch nie vergessen. Vor 10 Wochen hatte ich das letzte mal GV. Zu der Zeit nahm ich Antibiothika, weshalb wir zusätzlich mit Kondom verhütet haben. Dieses ist auch nicht gerissen eigentlich.

Trotzdem habe ich Angst schwanger zu sein. Dazu kommt, dass ich mittlerweile zwar schon zweimal meine Tage hatte, dann einmal die Pille durchgenommen habe und meine Periode jetzt fast 2 Tage verspätet kam. Sie hat auch nur 2 Tage gedauert. Da ich schon gelesen habe, dass viele trotz Blutung schwanger sind, habe ich jetzt Angst. Ist meine Periode wegen der Durchnahme der Pille kürzer?

Auch zwei SS Tests waren bereits negativ. Kann mir irgendjemand die Angst nehmen? Ich weiß auch nicht wieso ich mir das so sehr einbilde es wäre einfach schrecklich wenn ich schwanger wäre. Bin erst 17.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?