schwanger und verschluckt schlimm?

1 Antwort

ich denke, dass dieses ziehen, was Du gespürt hast vielleicht eher Deine Bauchmuskeln waren. wenn man sich so schlimm verschluckt und hustet, spürt man das meistens im Bauch. Wenn Du unsicher bist, mach doch einfach einen Termin bei Deinem Frauenarzt. Aber ich denke nicht, dass Deinem Baby irgendwas passiert ist!

Übelkeit in der nacht & am morgen

Hallo, zuerstmal etwas zu meiner Person. Ich bin 15 Jahre alt, weiblich & Normalgewichtig. Ich weiß, dass diese Seite keinen Arztbesuch ersetzen kann, aber vielleicht hat jemand ja das gleiche wie ich durchgemacht. Fragen kostet ja bekanntlich nichts. Also, seit einigen Monaten ist es so, dass ich Phasenweise nachts/morgens um die selbe Uhrzeit wegen Übelkeit aufwache. Mit Phasenweise meine ich, dass ich für eine Woche mal jeden Tag um 4 Uhr aufwache, dann die nächsten 2 Wochen um halb 3. Also ich wache auf und mir ist richtig schlecht, erbrechen muss ich eigentlich nie, aber wenns richtig schlimm ist, dann fühlt es sich auch mal so an. Wenn ich nach 4 aufwache ist es meistens nicht allzu schlimm. Es kommt auch vor, dass ich auch gar nicht einschlafe und die ganze Nacht wach bleibe, oder erst um 5 einschlafe, was doof ist, weil ich um halb 7 wieder aufstehen muss. Wenn ich dann aufstehe, ist mir meistens immer noch einbisschen schlecht. Zum Frühstück gibt es bei mir meistens nur 'ne Scheibe Toast mit einer Tasse Pfefferminztee, weil ich Milchprodukte in der Früh mal so gar nicht vertrage. In der Schule wird es dann manchmal schlimmer mit der Übelkeit und manchmal geht sie dann im Laufe des Tages weg. Spätestens nach der Schule ist die Übelkeit in beiden Fällen weg. Ich hab irgendwie das Gefühl das es etwas mit meinem, nennen wir es 'gemütlichen' Lebensstil, zutun hat. Ich esse meistens nur Fertigprodukte, wobei ich derzeit Tiefkühlpizza meide, was 'ne Zeit lang wirklich mein Hauptnahrungsmittel war, und ich mache selten Sport. Ich würde das richtig gern ändern, aber ich habe leider keine Disziplin. Achja, ich nehme nicht die Pille und bin auch nicht schwanger! Danke für's Durchlesen.

...zur Frage

Todesangst, orangener Urin: was ist das?

Hallo Die letzten 3 Tage ca. hatte ich plötzlich orangenen Urin(nicht nur in der früh, auch mitten am Tag)! Dazwischen war er ein mal normal gelb/hellgelb. Ich habe schon immer ziemlich wenig getrunken (bis zu/weniger als 1L/Tag) und trotzdem war mein Urin immer normalfarbig bis dunkelgelb. Aber nie war so ein Organestich drin! Ich hab nichts an meiner Trinkgewohnheit geändert, warum also? Ich gehe auch ziemlich selten aufs Klo falls das wichtig ist(2-3x/Tag, SEHR selten mal in der Nacht). Ich hab, als "test", mal wirklich kurz den Toilettenstrahl(?) angemacht und das Urin wurde wieder normal gelb. D.h. Verdünnt ist er gelb, das spricht doch gegen Blut im urin oder? Oder wäre das mit Blut dasselbe Ergebnis? Ansonsten habe ich keine Beschwerden, (außer einen kleinen Knoten an der scheide, Termin beim FA scjon gemacht, (siehe letzte Frage), weit weg vom scheideneingang + starker riechender Ausfluss und jucken, bin nicht sicher ob das was damit zutun haben könnte) Aber beim durchlesen von horrorstorys (aka Krebs) im Internet, habe ich plötzlich ein leichtes Ziehen in meiner rechten Niere verspürt. Ich weiß nicht ob das aus Panik ist oder ob es tatsächlich was damit zutun hat, aber davor hatte ich das noch nie und es scheint gerade nachzulassen. Ist es möglich dass ich mir das einbilde? Ansonsten, was kann das sein? Kann das von meiner unzureichenden Flüssigkeitsaufnahme kommen, obwohl ich ja NICHTS an meiner Trinkgewohnheit geändert habe? Ich habe so extreme Angst dass das Krebs ist und bin deswegen gerade kurz vorm losheulen. Nachste Woche habe ich sowieso einen Termin beim FA, kann ich ihn dann wegen meinem orangenen Urin fragen? Oder muss ich damit zu nem anderen Arzt? Unterscheidet sich die Urinprobe beim FA(mit der man testet ob man schwanger ist/Pilze hat etc) irgendwie von der "normalen" Urinprobe beim Allgemeinarzt? Kann mein FA somit auch Blut im Urin nachweisen, obwohl das ja beim FA meistens für andere Zwecke genutzt wird? Außerdem: ich habe über die Feiertage hin und wieder ein Gläschen Wein getrunken (irgendwie orangener Wein, nicht rot!, selbstgepresst und 100% natürlich , deshalb die Farbe), kann sich meine Urinfarbe deshalb verändert haben? Außerdem hab ich auch hin und wieder etwas im Haus geschwitzt, wegen der Heizung - aber doch nicht so viel dass das Auswirkungen auf meinen Urin hat oder? Ich meine, ich war ja nicht klitschnass oder so Sport hab ich auch in mehr als einer Woche nicht mehr gemacht, da ich zurzeit nicht in Deutschland bin und mein Fitnessstudio nicht besuchen kann Ich bin übrigens 17/w

Tut mir leid für die vielen fragen aber ich brauche einfach Antworten. Mein Termin ist erst am 10 und ich weiß einfach nicht wie ich bis dahin ruhig schlafen soll, diese ständige Angst raubt mir den Schlaf und die Energie. Ich will einfach noch nicht sterben :-( Danke schon mal für eure Antworten!

...zur Frage

Ist es gefährlich für ein Ungeborenes, wenn es vor der 30. SSW zur Welt kommt?

Meine Freundin ist schwanger und hat immer wieder Wehen. Sie bekommt Medikamente, die sie ruhigstellen sollen und darf auch nicht aufstehen. Wäre es schlimm für das Ungeborene, wenn es zu früh zur Welt kommt?

...zur Frage

Bonbon mit Plastikverpackung verschluckt

Hallo,

habe heute aus Versehen ein Bonbon wo die Plastikverpackung noch drum war aus Versehen verschluckt, weil das Bonbon dummerweise in einer Schale mit anderen Bonbons waren und ich so schnell gegessen habe das ich das eine mit Plastikverpackung noch geschluckt habe und zu spät gemerkt habe. Es blieb mit 5 sekunden in der speiseröhre stecken und ich bin kaum Luft aber dann gings nach unten und ich bekam Luft.

Muss ich mir nun Sorgen machen, dass es irgendwo stecken bleibt oder nimmt es seinen normalen Lauf...?

...zur Frage

Sehr starke Regelblutung, wieso?

Hallo =) Zuvor sollte ich sagen, dass ich immer 3-4 Monate die Pille durchnehme und dann meine Periode "kommen lasse". Das ist mit 4 Frauenärzten und einem Hausarzt abgesprochen. (Nur zur Sicherheit ^^) Bis jetzt hatte ich nie Probleme. Letzten Dienstag habe ich dann wieder Pause gemacht. Dann geht es meistens 5 Tage bis meine Periode kommt. Samstags hatte ich dann leichte Schmierblutungen und extrem Bauchschmerzen. Da ich aber sowieso immer Probleme während meiner Tage habe ist das nicht besonders schlimm. Am Sonntag fingen meine Tage dann richtig an. Am Dienstag passierte es das erste mal. Ich war arbeiten und plötzlich spüre ich einen Schwall Blut. Es fühlte sich so an, als würde ich in die Hosen machen. Bin sofort aufs Klo und dann war die komplette Binde voll. Hab dann gewechselt und dann ging es wieder. Mittwochs waren dann meine Tage mehr oder weniger normal. Heute passierte es wieder. War wieder arbeiten und jedes Mal wenn ich aufgestanden bin, spürte ich wie ein Schwall Blut aus mir fliesst. Als ich dann 2 Stunden später aufs Klo bin, war alles komplett voll. Hab dann die Binde gewechselt (Tampon bringt da überhaupt nichts mehr!) und bin wieder arbeiten. Ab da an musste ich jede Stunde meine Binde wechseln. Zusätzlich kommen auch noch etwa Dauemgrosse Klumpen Blut mit.

Ich war erst vor einem Monat beim Frauenarzt und habe mich komplett untersuchen lassen. Es ist alles in bester Ordnung. Einen Schwangerschaftstest habe ich erst letzten Donnerstag gemacht. Schwanger kann ich also auch nicht sein. Was ist es dann? Meine Mutter meinte, sie habe das auch immer und ein Frauenarzt hat mal gesagt, es sei gesund da dann alles rauskommt was nicht in die Gebärmutter gehört oder so. Weiss jemand was das sein könnte? Eigentlich sollten heute meine Tage vorbei sein, aber es fliesst einfach weiter. =( Meine FA kommt erst nächste Woche wieder aus den Ferien zurück und das ich dann gleich einen Termin bekomme ist schwierig. Danach bin ich einen Monat im Urlaub... Könnte das auch eine Fehlgeburt gewesen sein? =(

Danke für jeden Rat!

...zur Frage

Wirkt die Ozonbelastung auch auf das ungeborene Kind im Bauch der Schwangeren?

Meine Freundin ist schwanger und wir gehen normal immer zusammen zum Nordic Walken. Allerdings ist die Ozonbelastung heute relativ hoch. Kann das Auswirkungen auf das Kind im Bauch meiner schwangeren Freundin haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?