Schwanger und Blutabnahme

1 Antwort

Hat die Helferin dir etwa Blut ohne Handschuhe abgenommen? Du solltest wenn bei der Frauenärztin ansprechen, denn das geht überhaupt nicht, aber mit Toxoplasmose wirst du dich dabei bestimmt nicht angesteckt haben.

Hat sie denn vor der Abnahme wenigstens die Einstichstelle desinfiziert. Wenn nicht würde ich mir überlegen einen anderen Arzt zu suchen, wo auf selbstverständliche Hygiene geachtet wird.

Ja sie hat die Stelle desinfiziert. Aber danach den Tupfer angefasst. Der arzt ist super und ich hatte sonst bei den anderen Helferin nie solche Probleme :(

1
@kleiner2014

Ich würde den Arzt darauf ansprechen, er weiß vielleicht gar nicht, dass seine Helferin so unsauber ist. Auf jeden Fall solltest du darauf bestehen, dass Dir nur dann Blut abgenommen wird, wenn sie Handschuhe trägt. Von irgend einer Infektion würde ich erst einmal nicht ausgehen, sie hat ja wenigstens die Haut desinfiziert. Wenn Du auf der Haut an der Einstichstelle irgend eine Rötung bemerkst, dann gehe sofort wieder zu Deinem Gyn. und informiere ihn.

2

Ich würde den Arzt auch darauf ansprechen, so etwas geht gar nicht.

Aber ich kann dich beruhigen. Zum einen müsste sie mit ihren Fingern schon in direktem Kontakt zu deiner Einstichwunde gekommen sein, aber das ist sie ja anscheinend nicht. Zum anderen müsste sie, um Toxoplasmose übertragen zu können, die Erreger irgendwoher haben. Und das geht z.B. nur durch regelmäßigen und intensiven Kontakt mit Katzen und deren Kot.

Bei Toxoplasmose würde ich dir sowieso empfehlen, vom Arzt untersuchen zu lassen, ob du nicht schon Antikörper hast. Früher gehörte das zu den üblichen Vorsorgeuntersuchungen zu Beginn einer Schwangerschaft, ich weiß nicht, wie das heute gehandhabt wird.

Was möchtest Du wissen?