Schwanger trotz Abbruch?

3 Antworten

Vielleicht waren es Zwillinge, es ist schon mal vorgekommen, das man bei einer Abtreibung einen Zwilling übersehen hat, gehe schnell zu Arzt und kläre das ab, einen Schwangerschaftstest könntest du aber auch machen.

Also ich war in der knapp 10. Woche und es war nur ein Embryo auf dem Ultraschall zu sehen, deswegen würde ich eher ausschließen das es ein Zwilling gewesen ist.

0
@Sarah1002

Es kann aber vorkommen, das sich ein Embryo hinter dem Anderen versteckt, das ist schon öfter vorgekommen, hoffe mal das es nicht so ist.

Alles Gute

1

Hallo Sarah!

Ich hab jetzt nicht wirklich Erfahrung damit - aber bitte geh zum Arzt! Was immer es ist (und ich denke wirklich nicht, dass es sich um ne Schwangerschaft handelt), es ist nicht normal & gehört dringend untersucht! Ich wünsche dir alles Liebe!

Hallo Wellenreiterin, ich habe am 20.06. einen FA Termin aber da ich diese Entdeckung mit meinen Brüsten heute auch noch gemacht habe, werde ich schon morgen hingehen! Es ist für mich selber sehr verwirrend und ich hatte gedacht mit diesen Beitrag könnte ich vielleicht ein wenig schlauer werden. Vielen Dank trotzdem!

0

Das Blut kann auch vom Körper aufgenommen worden sein. Aber die anderen Beschwerden würde ich doch lieber vom Arzt abklären lassen. Es kann ja sein, dass nach einem Schwangerschaftsabbruch die Hormone etwas langsamer wieder rückwärts gehen, aber du solltest dich versichern und nochmals zum Arzt gehen.

Nun doch schwanger?

Hallo liebe Community,

ich brauche zu folgender Geschichte einen Rat:

Ich hatte Sonntag Nacht Geschlechtsverkehr. Als wir "fertig waren", sind wir noch kurz liegen geblieben. Als er sich mir dann entzog, hat er leider versäumt, das Kondom festzuhalten und ich habe in dem Moment gar nicht geschaltet, habe es aber auch nicht gesehen. Das führte nun zu dem Malheur- das Kondom ist natürlich abgerutscht. Ich habe bin direkt aufgestanden und habe es rausgezogen., es hing nur noch mit dem vorderen Teil fest. D.h., das Ejakulat ist zwar entwichen, jedoch befand sich die Öffnung des Kondoms außerhalb meines Körpers. Ich befinde mich gerade im zweiten Zyklus nach Absetzen der Antibabypille und habe natürlich einen noch nicht ganz regelmäßigen Zyklus. Der Erste hat 5 Wochen gedauert, die letzte Regel ist 3 Wochen her.

Ich rief daraufhin am nächsten Tag meinen FA an und der sagte, dass es unwahrscheinlich sei, dass da etwas passiert ist, da die Öffnung des Kondoms sich außerhalb meines Körper befand und ich auch direkt aufgestanden bin, das also höchstens an meinem Bein runtergelaufen ist. Eine Pille danach wäre nicht unbedingt nötig.

Nun ist mir aber seit gestern schlecht und heute musste ich nach zwei Stunden von der Arbeit nach Hause gehen, weil ich fast kollabiert bin. Es kam also ein mehrere Stunden anhaltender Schwindel dazu. Die Übelkeit hält weiter an. Das wäre doch aber noch arg früh für Schwangerschaftssymptome, oder? Aber Kreislaufbeschwerden sehen mir so gar nicht ähnlich.

Meint ihr, es kann einfach die Angst sein, dass doch etwas passiert ist? Ich habe zudem letzte Woche Blut gespendet und am Wochenende war ich ständig unterwegs, sodass ich einfach vergessen habe, regelmäßig zu essen. Frühstück war noch drin und ansonsten habe ich nichts mehr zu mir genommen.

Ich bin total verunsichert, ob ich nun einfach krank bin oder tatsächlich schwanger und bin am Überlegen, ob ich gegen den Rat meines Gynäkologen doch noch ins Krankenhaus gehe, und mir die Pille danach hole. Bis 72 Std ist das doch möglich?

Vielen vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Tagelang schon Regelschmerzen ohne Blutung.

hallo zusammen. ich bin seit etwa 10 tagen überfällig. habe aber vor einigen tagen einen ST gemacht und bin laut test nicht schwanger. seit ca 4 tagen habe ich nun mittelstarke krampfartige bauchschmerzen wie am ersten oder zweiten tag der regel. aber keine blutung. normalerweise bekomme ich meine regel immer sehr pünktlich. vor meiner letzten regel bekam ich diesmal eine blasenentzündung mit harnwegsinfektion. (wahrscheinlich durch das antibiothika) bekam ich ich 1 bis zwei tage nach der letzten regel eine zwischenblutung die zwei drei tage anhilt.

ist das normal dass dann jetzt die regel ausbleibt...oder was könnte es sein?

danke für eure hilfe.

...zur Frage

Medikamente genommen, könnte eventuell schwanger sein ist das schlimm?

Bin seit ein paar Tagen stark erkältet und habe veschiedene Medikamente eingenommen, einige pflanzliche aber auch Ibuprofen 600 und Aspirin Komplex. Mir war gar nicht bewusst dass ich eventuell schwanger sein könnte. Ich sollte am Donnerstag meine Regel erst bekommen, dehalb kann ich auch noch kein Schwangerschaftstest machen. Wenn dem jetzt so wäre dass ich tatsächlich schwanger bin, wie schlimm wäre das für das ungeborene mit den Medikamenten?

...zur Frage

Plötzlich extrem langer Zyklus!?

Ich hatte seit absetzten der Pille Ende August 2012 genau 4 mal meine Periode fast auf den Tag genau, allerdings nur sehr kurz, dann kam plötzlich ein Zyklus, der 6 Wochen dauerte, wo ich schon ewig auf meine Tage gewartet habe, und der jetzige dauert nun schon fast 8 Wochen, also ca. 50 Tage! Von der Regel ist noch keine Spur in Sicht!

Beim letzten Mal war ich deshalb schon bei meiner FÄ, und diesmal auch wieder. Sie sagte jedesmal nur, dass sich die Gebährmutterschleimhaut noch zu wenig aufgebaut habe u. deshalb noch nicht abbluten könnte. Das hat sie mit vaginalen Ultraschall gesehen. Diesmal sagte sie noch, dass die Eierstöcke okay aussehen würden. Kein Plan, was mir das sagen soll in der Hinsicht. Sie meinte, man könnte halt nicht erklären warum es nach der Pille erst regelmäßig kam und jetzt plötzlich nicht mehr. Ich meine, eigentlich ist es doch eher anders rum oder?? Erst unregelmäßig und dann wieder regelmäßig nach einer Zeit.

Mein Freund und ich haben so langsam einen Kinderwunsch und ich überlege schon ob ich mal die FÄ wechsle, die vielleicht mal die Hormone untersucht und so, denn wenn schon Anzeichen da sind, dass vlt. was nicht stimmt, müsste man doch mal was tun, oder?? Auch wenn wir es noch nicht lange und vor allem ernsthaft probieren. Meine jetzige hat fast so getan als würde ich mir was einbilden und wäre zu ungeduldig wegen dem Kind, und meinte dann nur auch bei Leuten wo alles regelmäßig kommt könnte es bis 2 Jahre dauern mit dem Kind! Hallo!? Ich warte da doch nicht erst 2 Jahre ab, wenn ich schon merke dass vlt. was nicht ok ist! Außerdem bin ich erst 23, da wartet man wohl normalerweise nicht 2 Jahre aufs Schwanger werden. Dazu kommt noch meine "Vorgeschichte", dass ich schon in der Pubertät Hormonprobleme hatte mit zu hoher männliche Hormon-Wirkung in Form von starker Akne, wegen der ich auch die Pille schon früh und ca. 8 Jahre genommen hatte.

Ich konnte meiner FA immerhin ein Rezept für Mönchspfeffer aus den Rippen leiern, sie meint auch damit könnte es besser werden. Seit 4 Tagen nehme ich den nun.

Ich hatte in letzter Zeit viele psychische Probleme mit großem Stress wegen einer Person, was nun sogar mit einer Anzeige gegen sie endete und ich bin auch sehr groß und schlank, kann es vlt. auch damit zu tun haben dass die Periode nicht kommt?? Was könnte ich noch machen?? Hab schon Angst dass ich kein Baby bekommen kann...

...zur Frage

Warum habe ich trotz Pilleneinnahme Blutungen?

Ich habe letzte Woche Samstag einen Abend meine Pille vergessen und seit letzte Woche sonntag nehme ich sie wieder durchgängig. Trotzdem habe ich jetzt schon eine ganze Woche Unterleibschmerzen und Blutungen. Bin ich schwanger oder was ist da los?

...zur Frage

leicht verwirrt.. 30 tage, letzter zyklus allerdings 41 tage.. test negativ, zu früh & wann zum arzt

Hallo.. ich bin grad wirklich verwirrt, ich denke das ich schwanger sein könnte, demnach bin ich in der berechnung der woche um herrauszufinden wann ich zum arzt gehen kann & so weiter habe also (weil es sonst IMMER so war) mit 30 tage zyklus gerechnet... vorgestern habe ich einen test gemacht (20er) als ich 7 tage drüber war, war eindeutig negativ! bis heute habe ich meine regel nicht, auch keine anzeichen das sie kommen würde. meine Brust juckt und ich merke leichte launigkeit so langsam aber sicher.. :/ also Anzeichen einer ss sind schon da, stress hatte ich auch nicht so dass es auch nicht daran liegen kann.. da mich der negative test bisschen ärgert, weil er ja definitiv anzeigen hätte müssen da ich schon eine woche drüber bin, habe ich den letzten abstand gerechnet.. praktisch so gesehen: meine VORletzte regel kam am 19.09.12 und dann erst wieder am 30.10.12.. wären rein rechnerisch 41 tage... wenn ich jetzt mit 41 tagen rechnen will, kann ich das nirgendwo eintragen (bei den rechnern im internet) wann kann ich zum arzt gehen? kann es daran liegen das der test negativ war weil ich zu früh getestet habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?