Schwanger oder nur Nebenwirkungen der Pille?

3 Antworten

Am besten gehst du zum Frauenarzt, ich denke es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass du schwanger bist! Solche Nebenwirkungen haben viele Frauen, auch wenn sie die Pille schon länger nehmen. Vielleicht solltest du eine andere Pille ausprobieren!

Die Pille ist ein Hormonpräparat. Einerseits wird der Eisprung unterdrückt andererseits wird dem Körper eine bereits bestehende Schwangerschaft vorgegaukelt, damit sich keine weitere einnisten soll. Das macht die Pille. So wird das auch bei dir sein. Absolute Sicherheit bekommst du natürlich nur durch deinen Frauenarzt.

Kann natürlich alles sein, Sicherheit kann Dir nur der Arzt verschaffen, für mich hört sich das allerdings verdächtig nach "Hormonschock" durch die Pille an. Gerade bei Petibelle steht all das, was Du beschreibst, auch in den Nebenwirkungen, wenn ich mich nicht irre. Also, erst mal nicht verrückt machen lassen.

Erste Periode nach einname der Pille ausgeblieben

Hab ne Frage, Ich nehme seit einem Monat die Pille Lenea, habe vorsichtshalber aber noch mit Kondom verhütet, weils das erste Monat war. Jetzt mache ich gerade eine Pause, aber meine Periode kommt nicht. Schwanger kann ich unmöglich sein. Meine Schwester meint, dass das bei der Pille schon mal vorkommen kann, dass eine Monatsblutung ausfällt. Stimmt das? Oder muss ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Pille in der ersten Woche nach Pause falsch eingenommen, was jetzt?

Hallo, hab die Pille nach der Pause ganz normal abends um 22:30 Uhr genommen. Da ich mich morgens immer übergeben musste und ich die einnahme nach absprache mit der Frauenärztin schon einmal um 4 stunden später (vorher 18uhr) verschoben habe, dachte ich, es wäre kein problem, wenn ich sie stattdessen morgens um 8 nehme. Habe die pille also donnerstag bis samstag um 22 uhr genommen, sonntag abend aber nicht sondern erst am morgen danach und dann immer weiter um 8 uhr. heute am dienstag habe ich dann eine leichte blutung und durchfall bekommen. am sonntag abend hatte ich gv. ich habe irgendwo was von 12 stunden gehört, die man nicht überschreiten soll. ist der schutz noch da? was bedeuten die nebenwirkungen (schwanger?) und brauche ich die pille danach? soll ich die pille lieber wieder nach der alten zeit einnehmen? Bitte um schnelle antwort! Danke, danke im Voraus!:)

...zur Frage

Nebenwirkungen bei durchnahme der Pille- Hilfe!

Hallo ich habe im letzten Monat meine pille durchgenommen, weil ich meine Periode in dieser urlaubswoche nicht bekommen wollte, hab sie aber komischerweise doch bekommen, hab die Pille trotzdem zu ende durchgenommen. Jetzt, ein Monat später, sind meine tage überfällig, das einzige was ich hatte war etwas schmierblutung. Ist das normal oder muss ich mich ernsthaft sorgen machen, dass ich schwanger bin?

...zur Frage

Brustschwellung durch Pille danach?

Hallo, ich musste leider die Pille danach nehmen. Das ist aber schon vier Tage her und nun habe ich plötzlich recht stark geschwollene Brüste und mir ist auch die ganz Zeit übel... Können das Nebenwirkungen der Pille danach sein? Oder kann ich trotzdem schwanger sein? Ich mache mir gerade voll den Kopf und schiebe echt Panik!! Bitte schreibt, wenn ihr so was auch schon mal hattet oder Erfahrungen mit der Pille danach gemacht habt!

...zur Frage

Gibt es eine Pille "ohne Nebenwirkungen" (depressive Verstimmung, Libidoverlust)

Hallo,

ich weiß, viele Frauen haben eine weit längere "Pillengeschichte" hinter sich als ich, dennoch kann ich einfach nicht mehr. Ich bin 20 Jahre alt und nehme seit ca. 2 Jahren die Pille, habe also recht spät angefangen.

Als erstes wurde mir die Asumate 20 verschrieben, mit der ich eigentlich ganz gut zurecht gekommen bin. Ich habe, außer im Brustbereich, nicht zugenommen oder unreine Haut bekommen, vielmehr habe ich mich einfach nicht gut gefühlt. Ich würde es vielleicht als depressive Stimmung bezeichnen. Das Problem ist, dass ich schon vor meiner allerersten Pilleneinahme nicht gut drauf war, bedingt durch das Abitur, Zukunftsängste etc. Das ist auch bis heute so, weshalb ich nicht sicher bin, ob es einfach meine Art ist, traurig zu sein, oder ob es an der Pille liegt.

Wie dem auch sei, nachdem ich meine FA fragte, ob das mit der Pille zusammenhängen könnte, hat sie mir die Zoely verschrieben, die ich seit etwa fünf Monaten nehme. Sie meinte, das könnte evtl. besser sein, da hier keine künstlichen, sondern "natürliche" Hormone verwendet werden. Resultat: ich fühle mich immer noch weinerlich, wenn nicht sogar noch weinerlicher als vorher (bin aber auch umgezogen und habe ein Studium begonnen, das ich jetzt vielleicht abbrechen will ... hier hätten wir wieder die Frage: ist die Pille schuld für meine Laune oder bin ich/sind meine Lebensumstände es?) und habe kaum mehr sexuelles Verlangen. Abgesehen von ein, zwei Tagen im Monat habe ich keine Lust auf Sex, als wäre meine Libido komplett gehemmt worden. Mein Freund versteht mich in dieser Hinsicht auch nicht wirklich, ich habe ihm zwar gesagt, dass das vielleicht eine Wirkung der Pille sein könnte, aber so ganz glauben tut er mir nicht. Er bemerkt halt nur, dass ich nie Lust habe und es anscheinend auch nicht vermisse, ich möchte ihn nicht verletzten, aber einfach mit ihm zu schlafen ohne dabei Freude oder Erregung zu empfinden fühlt sich so an, als ob ich mich prostituiere.

Ganz weg von der Pille möchte ich aber nicht, ich habe mich über andere Verhütungsmethoden informiert, bin aber noch... sehr "jung und ängstlich" - sage ich mal - dass bei einem höheren Pearl-Index was passiert und ich schwanger werde. Deshalb meine Frage: hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder kennt jemand eine Pille, bei der kaum Nebenwirkungen auftreten?

Danke schon mal an alle, die sich den ganzen Text hier durchlesen und ehrlich versuchen, mir zu helfen :)

...zur Frage

Muss ich bei Nebenwirkungen eines Medikaments zum Arzt?

Ich bin 16 Jahre alt und nehme aufgrund von ADS ein Medikament mit dem Wirkstoff Methylphenidat ein. Gestern nach der Schule bemerkte ich dann angsteinflößende Symptome und wunderte mich woher diese kommen könnten: zuerst Herzrasen (knapp über 100 Schläge die Minute im Ruhezustand) mit Kopfschmerzen und Übelkeit, dann beruhigte sich mein Herz und ich fing an zu Hyperventilieren und hatte einen 10 minütigen Weinkrampf ohne Grund... Jedenfalls schaute ich dann mögliche Nebenwirkungen meiner Tabletten nach und fand jedes meiner Symptome. Meine Mutter meint ich solle trotzdem zum Arzt gehen (übrigens ein anderer als der, der mir die Tabletten verschreibt) aber ich finde das überflüssig... soll ich trotzdem gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?