Schwanger oder nur Angst?

3 Antworten

Hallo Aicia

Mach Dich nicht verrückt, Du bist sehr sehr wahrscheinlich nicht schwanger!

Wenn mann sehr Angst Davor hat, oder aber sehr darauf hofft, schwanger zu sein interpretiert man die kleinsten kleinigeiten über..

Die später erschienene zweite Linie sagt garnix aus! 

Es gibts zwar auch extrem seltene Fälle, dass der
Schwangerschaftsurintest bei jmd. nicht funktioniert (nicht beruhigend,
ich weiß), das ist aber so extrem selten, da könntest Du auch im Lotto
gewinnen und zeitgleich vom Blitz getroffen werden ;)

Wenn das Zeitfenster um ist kann der Test auf Umwelteinflüsse reagieren, Du solltest Ihn wegtun und nicht nochmal gucken, das macht einen nur wahnsinnig! Ich weiß wovon ich rede, ich hab einmal durch Zufall später im Mülleimer eine zweite Linie schimmern gesehen und so gehofft es ist wahr.. Meine FA meinte später das ist halt nach einer gewissen Zeit verfälscht Bluttest und Ultraschall waren negativ und das ist über ein Jahr her und ich bin immernoch Kinderlos...

Ich hatte zwischendurch Monate meine Tage nicht, mittlerweile weiß ich, es liegt u.a. an der Schilddrüse, mein hormonhaushalt ist voll zerschossen... (evtl Pille schuld kann ich aber nicht beweisen, nur damit fings halt an)

Es hilft Dir nicht Dich verrückt zu machen, auch wenn das leichter gesagt ist als getan... Ihr habt doch ein Kondom benutzt, also sollte alles gut sein :) Bei richtiger Benutzung ist man vor Krankheiten und Schwangerschaft gut geschützt. Und falsche benutzung ist in der Regel nicht zu übersehen ;)

Falls Du fndest "doppelt hält besser" kannst Du ohne Hormone hiermit Kombinieren:

http://wearetheladies.de/die-basics/

Du bekommst damit ein besseres Gefühl für Deinen Körper und kannst solche Angstmomente für die Zukunft vermeiden :)

Wobei man bzw Frau generell mit wachsender Erahrung auch entspannter wird und Panik seltener wird (war zumindest bei mir so, die ersten male war ich genz zittrig ob meine Tage auch ja pünktlich kommern)

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du beim Arzt die bestätigung bekommst:

Deine Sorgen sind unbegründet

Dein armer Freund. Nur einmal im Jahr, oder wie?

Zum Frauenarzt brauchst du nicht. Die Schwangerschaftstests sind aussagekräftig.

Bist du sehr jung oder untergewichtig? Beides Indikatoren für eine ausbleibende Periode.

Ich bin 18. 

Untergewichtig bin ich nicht. Ein bisschen über dem Normalgewicht. Esse allerdings in letzter Zeit weniger als sonst 

0
@alicia789

Wie sollst du eigentlich schwanger geworden sein wenn ihr mit Kondom verhütet habt? Das geht doch gar nicht.

Deine Periode kann sich auch einfach mal verschieben. Dein Körper ist keine Maschine.

0

Wann hast du denn deinen letzten Schwangerschaftstest gemacht? Wenn dieser schon ein paar Wochen zurück liegt, wiederhole diesen noch einmal. 

Ansonsten bleib erst mal ruhig und warte den Termin beim FA ab. Ich weiß, das fällt schwer, aber eine Periode kann schon mal ausfallen. 

Den letzten Test hab ich vor zwei Tagen gemacht (Clearblue Digital)

1
@alicia789

Dann brauchst du nicht noch einen zu machen. Warte jetzt erst einmal deinen Termin beim FA ab und denk an etwas anderes.

0
@alicia789

Das stimmt. Es bringt jetzt aber auch nicht dauernd darüber nachzudenken. Schau noch einen schönen Film. Lenk dich ab. 

In zwei Wochen hast du immer noch Gewissheit.

0
@Bert79

Danke für deine Hilfe. Ich werds versuchen. Hoffe einfach dass sechs Tests nicht alle falsch sind...

0

Ich hab seit 4 1/2 wochen eine kehlkopfentzündung....

Ich wurde von Anfang an vom Hno mit Magenschutz und 2 Wochen später noch mit dem zusätzlichen Magengel behandelt..er meint das dies durch einen Reflux kommen kann.. So 1 Monat später ist es noch immer nicht besser...auch das Aufstoßen ist eigentlich erst mit dem Magenschutz u dem gel gekommen...vorher hatte ich das nicht. Jetzt ist mein Magen gestört und die Kehlkopfentzündung wird nicht besser und dreh bald durch...bin ich jetzt die ganze Zeit falsch behandelt worden? Mittlerweile ist die Kehlkopfentzündung ja schon chronisch und hab bis jetzt nichts dafür bekommen...Keine AB, keine Entzündungshemmende mittel... ich achte sehr auf die Ernährung, Inhaliere täglich, und jetzt kommen auch noch Brustschmerzen und so ein ziehendes gefühl beim Atmen in der Brust und im Rücken.. dadurch auch Hustenreiz...das Atmen ist manchmal erschwert... Was soll ich jetzt bloß tun? mein Hno gibt mir keine AB da ich im Dez 3 mal auf welche allergisch reagiert hab...und er meint nur wenn ich welche will muss ich ins Spital gehen..und die dort meinen erst dann wenn ich eine Gastro gemacht hab behandeln sie mich weiter... aber gibt es nicht so einen Spray für den Kehlkopf? ich les das immer wieder bei anderen die sowas bekommen haben...od was kann ich noch tun damit die verschwendet? Ich hab leider auch eine Immunschwäche..und im Dezember eine Eierstockentzündung und verdacht auf blinddarmentzündung... Bin schon sooo sehr verzweifelt weil gar nichts besser wird, eher schlimmer...und heul nur noch, bin schon richtig depressiv...viell kann mir jemand weiterhelfen? danke! lg claudia

...zur Frage

Bauch dick, als ob man schwanger ist.

Ich hab schon viel gegooglet, aber nie wirklich was gefunden. Ich weiß auch, dass ihr hier nicht viel sagen könnt, aber einen Versuch für mich ist es wert, denn ich kann jeden Rat gebrauchen. Wäre nett, wenn mir hier vernünftige Antworten geliefert werden. Mein Problem: Ich hatte Anfang/Mitte Dezember meine Periode, das war auch der Zeitpunkt, als ich mit meinem Freund zusammenkam. Ich weiß nicht genau, seit wievielen Tagen/Wochen, jedoch ist mein Bauch extrem gewachsen/angeschwollen, auch in der Gegend der Gebärmutter und er sieht tatsächlich wie ein Schwangerschaftsbauch aus. Zu dem Zeitpunkt, an dem mir das auffiel (ich bin mir so unsicher...), hatte ich nur Petting mit meinem Freund. Ich nehme keine Pille. Einige Tage später hatten wir GV mit Kondom. Mein Bauch hat sich seitdem nicht geändert. Ist weiterhin echt "schwangerschaftsdick", jedoch habe ich keine Gewichtszunahme. Meine Periode lässt jedoch auf sich warten. Ich hab extreme Angst, schwanger zu sein, aber das ist doch beinahe unmöglich. Ich weiß, ich muss einen Test machen und zum Arzt gehen, aber das ist auch so eine Überwindungssache. ich würde mir hier jedoch gerne noch Rat holen. Es ist doch unmöglich, dass der bauch, bei einer möglichen Schwangerschaft, wirklich so dick ist. Ich hab auch keine Ahnung, ob ich mir die Härte in der Gebärmutter- und Bauchgegend ab und zu einbilde, die ich weiter drin spüre... Kann es vielleicht eine Scheinschwangerschaft (Symptome bleiben wochenlang und Periode lässt auf sich warten??) sein, oder doch eine echte? Oder ist es eine... Krankheit? Was kann man in Betracht ziehen? Was ich anmerken muss: Ich arbeite seit kurzem in der Gastronomie und ernähre mich relativ... ungesund und esse nicht wirklich regelmäßig. Jedoch ist noch einmal anzumerken, dass ich kaum zugenommen hab bzw gar nicht (nicht einmal 1kg)

Vielen Dank, schon einmal :/

MfG

...zur Frage

Seit Monaten Bauchschmerzen, Blähungen und Grummeln im Darm. Was kann ich noch tun?

Guten Tag,

ich bin 27 Jahre jung und männlich.

zu aller erst muss ich sagen: Ich bin ein ziemlicher Hypochonder, denke immer an das schlimmste was mich persönlich relativ fertig macht.

Im Dezember 2015 ging es mir darum psychisch wieder relativ schlecht da ich aufgrund einer nachgewiesenen neu aufgetretenen Schilddrüsenüberfunktion innerhalb kurzer Zeit 8 Kilogramm Gewicht verloren habe. Ich dachte natürlich wieder an Krebs, dieses mal Leukämie. Eine Blutuntersuchung Anfang Januar nahm mir dann aber diese Angst. Mit Carbimazol wird momentan meine Überfunktion behandelt. Habe auch wieder 4 Kilo zugenommen. Meine Schilddrüsenwerte schwanken aber momentan noch enorm. Mein Arzt versucht noch die richtige Dosis zu finden.

Meine Beschwerden weshalb ich mich an Euch wende haben in genau dieser Zeit angefangen, also auch im Dezember 2015. Seit also nunmehr fünf Monaten habe ich Bauchschmerzen und enorme Blähungen welche aber leider nur selten entweichen so das ich stets einen aufgeblähten Bauch habe. Immer wieder zischt es im Darm und es grummelt ganz fürchterlich. Diese Beschwerden habe ich seit dem täglich. Auch Nachts wenn ich aufwache. Durch diese ganze Luft habe ich einen ziemlich Druckschmerzhaften Bauch. Es spielt sich alles im Bereich um den Bauchnabel herum ab. Tendenziell links mehr als rechts. Immer wieder habe ich auch kurzzeitige Darmkrämpfe (mal fünf Minuten, mal eine Stunde, immer unterschiedlich). Ich habe keinen Durchfall, keine Verstopfung und keine Übelkeit. Vollkommen normalen Stuhlgang. Die Schmerzen durch diese elendige Luft im Darm habe ich allerdings immer. Vom Essen sind diese Schmerzen nicht abhängig.

War natürlich schon bei meinem Hausarzt. Dieser machte mittlerweile zwei mal einen Ultraschall, ohne Diagnose. Pantoprazol, Buscopan, Saab und Iberogast haben alle nicht geholfen. Auch meine Blutwerte sind bis auf die Schilddrüsenwerte top. Er machte ein kleines Blutbild, nahm zig Leberwerte, Blutzucker, Bauchspeicheldrüsenwerte, alles wunderbar und in der Norm. Mein Hausarzt schickte mich dann zum Internisten. Dieser machte ebenfalls einen Ultraschall und nahm Blut ab. Auch er konnte nichts feststellen. Ich wurde auf Laktose-, Fructose-, Histamin- und Glutenintolleranz getestet. Alles negativ. Gestern wurde eine Magenspiegelung bei demselben Internisten bei mir gemacht. Auch da war alles in Ordnung. Auf Blut im Stuhl wurde ich auch geprüft, negativ. Eine Darmspiegelung beim Internist steht nun Anfang Juni an. Aber er meinte er denke nicht das da etwas raus kommt.

Was kann ich noch machen? Können diese chronischen Bauchschmerzen und diese Luft im Bauch denn echt von meiner elendigen Angst vor Krankheiten kommen? Also hat man denn dann wirklich JEDEN TAG Probleme, auch wenn es Tage gibt bei denen es einen psychisch besser geht und man abgelenkt ist? Oder kann es Aufgrund meiner momentan stark schwankenden TSH-Werte (Schilddrüse) kommen? Ich weis echt nicht mehr weiter und bin über jeden Tipp dankbar.

Viele liebe Grüße Danco

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?