Schwanger mit 18 Jahren!

6 Antworten

Es kommt bei einer Geburt nicht unbedingt darauf an wie jung man ist, sondern dass alles normal verläuft. Desahalb mach dir keine Sorgen, wenn alles normal verlaüft ist es gut und wenn nicht, ist ein Kaiserschnitt immer noch besser als wenn das Kind einen Schaden nimmt. Gehe gelassen die Geburt an. Ob so oder anders ist völlig egal, die Hauptsache du hältst ein gesundes Kind im Arm. Ich wünsche dir alles Gute für dich und dein Kind!

Hallo ..,

ich habe das Gefühl Du hast Dich mit dem Thema noch nicht so ganz beschäftigt. Es gibt Mädle die mit 15 Jahren odgl. schwanger sind und die auch ihre Kinder ohne Probleme zur Welt bringen. Es könnte problematisch werden wenn Du bedingt durch Gestationsdiabetes ein Kind von 4000 g zur Welt bringen würdest. Da müsste man einen Kaiserschnitt machen auch wenn es zu Komplikationen kommt. Aber bei Schwangeren in Deinem Alter ist das eher selten.

Da Du aber immer zur entsprechenden Vorsorge gehst dürfte nichts passieren.

http://www.rund-ums-baby.de/geburt/wann-kaiserschnitt.htm

VG Stephan

Bei mir gibt es auch in wenigen Tagen einen Kaiserschnitt. Aber nicht weil ich zu jung bin sondern weil das Baby sich nicht gedreht hat. Glaub mir, obwohl ich auch angst habe ist mir der Kaiserschnitt lieber als das Baby rückwärts zu bekommen. Das stelle ich mir schlimmer vor. Wenn du noch so jung bist hast du doch sicher jemanden, der dir bei der Geburt zur Seite steht? Warst du immer schön in der Geburtsvorbereitung? Auf jeden Fall ist die Hebamme immer in deiner Nähe und du wirst von anfang an gut aufgehoben sein. Alles Gute wünsche ich euch beiden.

schwanger trotz angst _ und panickattackenstörung

Ich habe seit 10 monaten schwindel. Es ist eine angst - und panickattackenstörung. Jetzt bin ich in der 11ten woche schwanger und seit ca. 2 wochen ist es mit meiner panickattackenstörung wieder viel schlimmer geworden ich versuch mich ja zusammen zu reißen aber so ganz will es nicht klappen. Ich habe einen kurplatz beantragt weil sowas soll ganz gut helfen , aber die melden sich einfach nicht. ich weiß nicht wie ich das alles überstehen soll un wenn ich schon an die geburt denk. ich überlege ob ein kaiserschnitt nicht das beste wäre. obwohl es auf natürlichen wege schon schöner wäre. Ich habe immer angst zu sterben obwohl es keinen grund dafür gibt. und wie soll das denn bei der geburt werden? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Bin für jede antwort dankbar. Liebe grüße

...zur Frage

Angst vor der Geburt - sollte ich an einen Kaiserschnitt denken?

Ich bin zum ersten Mal schwanger und habe Angst vor der Geburt. Ich weiß, dass etwas Angst normal ist, aber ich weiß nicht, ob ich mich mit dem Gedanken an eine normale Geburt anfreunden kann. Die Angst ist momentan sehr groß. Wer von euch hat vielleicht schon beides erlebt, einen Kaiserschnitt und eine normale Geburt? Ist meine Angst berechtigt und ein Kaiserschnitt wäre für ich besser? Oder ist in der Situation "alles egal"?

...zur Frage

Schmerzen nach Kaiserschnitt - soll ich weiter forschen lassen?

Ich habe Ende Januar per Kaiserschnitt entbunden. Ca. Fünf Monate nach der Geburt habe ich plötzlich einen riesen Schmerz im Bereich der Narben bekommen - als wenn jemand mir einen Tannenzweig an die Narbe schlägt! Meine Mutter meinte es von meiner Frauenärztin abklären zu lassen. Machte ich auch - sie meinte sie spürt links einen Narbenbruch machte aber nichts dagegen! Die Fäden sind noch nicht aufgelöst und würden alles halten! Nach ca. einem weiteren Monat waren die schmerzen noch immer da! Also ging ich zu einem anderen Arzt! Der meinte dass meine Narben an mehreren Stellen gebrochen ist... Er schickte mich zum MRT. Die Radiologin meinte das da was ist sie aber nicht weiß ob Narbenbruch oder Nabelbruch! Bei der Besprechung bei meinem Arzt sagte er mir viele kleinere Sachen die gefunden wurden doch von irgendeinem Bruch sprach er nicht! Auf meine Frage hin was mir dann so starke Schmerzen bereitet meinte er nur dass man auf der Aufnahme nichts erkennt! Was sah die Radiologin bitte? Toll! Meine Schmerzen sind immer noch da! Soll ichs dabei belassen oder weiter forschen lassen!

...zur Frage

Hellrote Blutung/Schwanger?

Guten Tag zusammen,

Ich bin 18 Jahre alt und nehme seit 2 Jahren regelmäßig die Pille.

Gestern hatte ich eine Art Zwischenblutung mit hellrotem Ausfluss und jetzt haben mein Freundund ich Angst das ich schwanger sein könnte.

Wir hatten vor 6 Tagen das letzte mal Geschlehtsverkehr. Normalerweise verhüten wir zusätzlich noch mit einem Kondom, das haben wir diesmal weggelasssn...

Vielleicht können ihr mir ja helfen ..

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?