Schwächt eine unerkannte Allergie auf Dauer das Immunsystem??

1 Antwort

Hallo, also ich wollte fragen ob jemand weiss wie man testen kann ob man gegen verschiedene Stoffe allergisch ist. Also ich merke es wenn ich mit Kissen oder Decken zu tun habe dass bei mir dann plötzlich alles anschwillt. Augen, Hände und meine Fussohlen fangen an zu jucken, Atemnot etc..Ich habe eine Milben - bzw. Hausstauballergie aber dass die Reaktionen so krass sind kann ich mir nicht vorstellen. Kann mir jemand weiterhelfen?

Heftige Erschöpfung, Konzentrarionslosigkeit, Depression nach Anstrengungen insb. Sport!

Hallo,

ich bin ein 23 jähriger Student aus Mitteldeutschland und kämpfe ca. seit dem Ende meiner Schulzeit mit meiner Gesundheit herum. Ziemlich traurig, wenn man bedenkt, dass die Studienzeit eigentlich die beste Zeit des Lebens sein sollte. Deshalb versuche ich nach wie vor alles um wieder gesund und fit meine Jugend zu genießen und hoffe ihr könnt mir dabei helfen!

Das grundsätzliche Problem, welches sich seit dem Abi (mal stärker mal schwächer) durchzieht, ist eine viel zu übermäßige Erschöpfung NACH Anstrengungen insbes. Sport!

Seit meiner frühsten Jugend war ich ein sehr aktiver Mensch. Zwar habe ich nie eine Sportart auf Leistungsniveau betrieben. Dafür habe ich viele verschiedene Sportarten ausprobiert und parallel ausgeübt. Die körperliche Aktivität hat mir, als eher zurückhaltenden Typ, immer viel Gelassenheit und Selbstwertgefühl gegeben.

Als ich mit meinem Zivildienst anfing merkte ich zum ersten mal, dass ich nach dem Sport nicht gelassener, klarer, konzentrierter quasi „erstmal richtig wach“ wurde, sondern ganz im Gegenteil. Ich wurde im Anschluss an die geringsten sportlichen Aktivitäten (bspw. 30 min Joggen) wie krank! Während der Anstrengung die nächsten paar Minuten bis Stunden danach, in denen ich noch angespannt bin, habe ich keine Probleme. Aber dann geht es los. Ich werde total unkonzentriert, schlapp, gereizt und müde, bin zu nichts mehr in der Lage und habe an nichts mehr Freude oder Interesse. Als würde ich nach dem Sport in eine Depression verfallen, die allerdings darauf gründet, dass ich zu unkonzentriert und müde bin um irgendwas mit Freude zu betreiben. Nicht mal aufs Fernsehen kann ich mich dann einlassen. Ich will eigentlich nur noch ins Bett, schlafen. Und selbst das klappt oft nicht. Obwohl ich total platt bin und auf nichts Lust habe ist an schlaf nicht zu denken! Dieser Zustand hält sich nach größeren Anstrengungen oft über mehrere Tage an denen ich nichts mehr auf die Reihe bekomme. Das einzige was dann hilft ist eine ausgedehnte Ruhephase mit sehr viel Schlaf.

Auch äußerlich macht sich die Anstrengung viel zu stark bemerkbar. Ich bekomme nach dem Sport oft gesagt dass ich total krank und müde aussehe sprich Augenringe habe, blass bin etc. Des Weiteren schwitze ich oft stark nach und „glühe“ regelrecht im Bett.

Da ich seit meiner Kindheit Probleme mit Heuschnupfen haben, wogegen ich auch schon hypodesensibiliesiert wurde, führte mein erster Weg zum HNO Arzt. Die Allergien wurden nach wie vor festgestellt, vor allem gegen Gräser Roggen, Frühblüher und, was mir neu war, auch gegen Milbenkot. Als größeres Problem stellte sich jedoch eine Chronisch polypösen Sinusitis (chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit Polypen) heraus.

Seit der Hypodes. hatte ich nur noch wenig Heuschnupfenbeschwerden und die Milbenallergie scheint nicht so dramatisch zu sein, da ich auch im Winter keine heftigen allergische Symptome habe. Als Grund für meine Beschwerden ausschließen kann ich die Allergien nach wie vor nicht ab

...zur Frage

Warum fühlt sich mein Körper an als quillt er auf?

Hi an alle! Ich habe seit einigen Tagen das Gefühl mein Körper steht von innen heraus unter einem Überdruck oder sowas. Meine Atmung fühlt sich schwer an als säße jemand auf meinem Brustkorb, mein Bauch fühlt sich komisch aufgebläht an und mein Gesicht fühlt sich an als quillt es auf (vor allem wenn ich mich bücke). Und sogar meine Finger fühlen sich beim beugen aufgequillt an. Auch meine Verdauung läuft nicht gerade gut und verhält sich wie ein mix aus Verstopfung und Durchfall. Nachts habe ich immer mal wieder starke Kopfschmerzen und ich leide häufig unter leichten Schlafstörungen ( es kostet mich eine ganze Weile einzuschlafen und ich werde zwischendrin wach). Ich hatte vor kurzem erst mehrere Mandelentzündungen, wovon ich eine behandeln lassen habe und die anderen einfach ausgesessen habe (bzw. versucht zu ignorieren und weiter zu arbeiten)

Kurz zu meiner Person: ich bin 19 Jahre alt und auf Reisen. Ich arbeite derzeit meist täglich auf einer Pferdefarm in Australien(10-12 Stunden am Tag), weshalb mir diese ganzen gesundheitlichen Probleme derzeit sehr ungelegen kommen.

Wenn man im Internet Nachforschungen anstellt dann ist ja meist alles möglich von Übersäuerung bis gehirntumor, deshalb dachte ich mir ich frage hier mal nach und schildere meine Symptome etwas mehr spezifisch.

Danke im Voraus Mike

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?