schwäche am hinterkopf

1 Antwort

Leider beschreibst Du nicht, wann Du diese Benommenheit hast und wie lange sie auftritt. Ich nehme an, Du warst schon beim Neurologen, der ein EEG gemacht hat, oder war es ein EKG? Auch wenn die Blutwerte okay sind, könnte es trotzdem an der Schilddrüse liegen, die solltest Du vielleicht mal checken lassen beim Radiologen. Wenn Du viel Stress hast, solltest Du unbedingt für Ausgleich sorgen, d.h. Sport machen, Dich gesund ernähren, Spass haben. Du könntest auch noch mal zum HNO Arzt gehen und Deine Gleichgewichtsorgane überprüfen lassen.

Dauerhafte Benommenheit, Wahrnehmungsstörungen - was kann das sein?

Guten Abend

Ich hatte vor 4 Wochen laut den Ärzten meinen ersten Migräneanfall mit Aura. Es fing an mit Sehstörungen. Ich konnte Gesichter auf einmal nicht mehr richtig erkennen. Es war als wäre ein Fleck vor meinen Augen (etwa so als ob man zu lange ins Licht geschaut hätte).

Dann wurde mir schwindelig und mein linkes Gesichtsfeld wurde immer mehr eingeschränkt. Nach 40 Minuten wurden die Symptome schwächer und verschwanden dann ganz.

Am selben Tag war ich noch beim Augenarzt und beim Neurologen. Doch die konnten beide nichts feststellen. Nach einer Woche wiederholte sich das ganze nur diesmal ging der Anfall über eine Stunde und dazu kam, dass ich Blitze sah die diamantfarben aufleuchteten.

Als die Sehstörungen nachließen nach ca. 1 1/2 Stunden wurde mir sehr übel und ich erbrach. Als ich am nächsten Tag aufwachte merkte ich, dass ich mich komisch fühlte. Meine Wahrnehmung war ganz anders als sonst. Ich fühlte mich total Benommen wie in einem Traum.

Ich ging am selben Tag noch ins Krankenhaus dort wurde mir Blut abgenommen und ein CT gemacht. Die Ergebnisse waren unauffällig und die Ärzte meinten es sei ein Migräneanfall mit Aura gewesen und das die Benommenheit und der Schwindel die nächsten Tage verschwinden würden.

Eine Woche später fing es an das ich auf einmal einen richtig starken Druck in meinen Hinterkopf verspürte. Er hielt über 10 Stunden an und war kaum auszuhalten. Am nächsten morgen ging ich wieder ins Krankenhaus dort wurde ein MRT ein und eine Lumbalpunktion gemacht. Genauso auch ein EEG, EKG und Blutuntersuchungen.

Bei dem MRT war eine kleines Herdläsion im Thalamus links sichtbar. Dies war allerdings vor dem Anfall schon bekannt deshalb gehen die Ärzte davon aus das dieses Läsion kein Zusammenhang mit meinen Beschwerden hat.

Nach einer Woche wurde ich dann wieder entlassen mit der Diagnose Migräne mit Aura. Was es mit dieser Benommenheit auf sich hat konnten sie mir selber nicht erklärten. Ich bin am verzweifeln und weiß einfach nicht mehr weiter. Diese Benommenheit ist 24 Stunden da es gibt keinen Moment in dem ich sie nicht verspüre. Es fühlt sich so an als ob mein Gehirn die ganzen Umwelteinflüsse nicht mehr richtig aufnehmen und verarbeiten kann.

Ich habe angst das diese Benommenheit bestehen bleibt. Ich kann mich garnicht mehr richtig konzentrieren und denken. Dieses wie im Traum Gefühl schränkt mich total ein. Ich könnte damit auf Dauer nicht klar kommen.

Ich hoffe das mir hier vielleicht jemand weiter helfen kann oder es Menschen gibt denen es genauso geht :(.

LG Wendy

...zur Frage

Schilddrüsenüberfunktion? Hausarzt unrecht?

Meine Blutwerte waren ok, aber meine Symptome deuten ziemlich auf ein Schilddrüsenfunktionsproblem an:

-zittern -->dadurch komischer schwindel

-benommenheit

-Augenprobleme/Sehstörungen--->komischer Schwindel

-Druck auf Augen

-geschwollene Augen trotz 10h Schlaf

-ziemlich dünn, trotz viel kalorienreicher Ernährung

-Herzrythmusstörungen/Herzrasen

-Ohnmachtsgefühl (ganze Zeit Schwäche)

-grosser, weisser Fleck am Hals und trockene Haut

-Muskelschmerzen,Schwäche in Beinen

-sehr unwohl an der Sonne, in warmen Räumen

-starke Unterzuckerung wenn ich 4h nichts warmes gegessen habe!(kein Diabetes, das ist mal sicher)

Nebenbei: -Bauchkrämpfe(Verdauungsprobleme+Laktoseintoleranz) -Rückenschmerzen(eigenes Problem) -Migräne(ohne zu fühlen) -übelkeit -Menstruation: mal stark, mal schwach mit zwischenblutungen...

Kein Kardiologisches, Kein Neurologisches Problem, Blutbild war auch ok Noch nicht gewesen beim : Gastroentrologen

Das ganze läuft so 6 Monate, seit ich diesen weissen Fleck am Hals habe! Seit 3 Monaten extrem schlimm -->schon paar Mal kurz vor der Ohnmacht gewesen.

Zu mir: Ich bin 18J. Meine Grösse ist 175cm und ich wiege 55kg.

Bitte sagt mir nicht es ist wegen meiner Grösse, ich wachse schon seit Jahren nicht mehr und mein Gewicht ist so seit Jahren wie es halt ist.

ach ja das Schwächegefühl hat in Spanien, an der Sonne angefangen...Sonnenstich? (trotz Hut, Creme, Sonnenbrille?)

Bitte helft mir, gebt mir Tipps. Ich will wieder normal raus gehen können ohne dort umzukippen oder zu zittern, so dass mir bei der Prüfung der Stift aus der Hand zittert...

...zur Frage

komische ängste und gefüle

Kennt das jemand, wenn ich an manchen Orten bin kommt mir plötzlich so ein komisches etwas bedrohliches Gefühl dann fängt mien herz an zu schlagen, so Lampenfieber mäsig!

Das selbe wenn ich Fernseh gucke dann kommen mir manche dinge so seltsam vor wie sich jemand benimmt oder spricht.Oder Orte so befremdet.

Letztens hab ich alte filme angesehen und da ist alles so komisch , das löste bei mir so ein unwirkliches merkwürdiges Gefühl aus !Und dann fühle ich mich irgendwie in diesen Bann gezogen und versuche das zu analysieren !

Oder manchmal kommen mir personen die ich schon jahrelang kenne plötzlich fremd vor bzw. ich frage mich woher ich sie eigentlich kenne und warum! Ich hoffe das kennt jemand! und die ganze symptome sind mit angst verbunden, sobald ich mich selstam fühel in einen ort oder sorga zuhause fühle ich mich komisch , dan bekomm ich so ein komischen angst , dan sagt mein bewussein , junge du verleirst dein verstand , und ich konnte schreien und wegrennen ,. ich leide auch unter schlafstörung , gewictsverlust , angst das ich sterbe oder angst das ich eine schwere krankheit habe, bleiche haut hab ich auch bekommen , was mir angst bereitet. selbst wen ich normal träume kommen mir die dräume seltsam . missempinden in körper. und manchmal hab ich so ein leichtes kribeln in herzseite und richtig schwach, verwirung kommen auch vor , schwindel und veiles mehr.

habe 4 monate emetrin tabletten genomen aber ich habe aufgehör damit seit 6 tagen , den die nebenwirkungen sin mir zu stark.

war beim arzt er mein ich wäre ok , blutwerte waren auch ok. aber ich lebe ja nicht in deutschlan sondern in kosovo , und was mit psyche angeht aben die keine ahnung.

ich musse viel durmachen biss jetzt , alles mögleiche was mich fertig gemacht hat. ich denke das kommt von meine schiksale was ich erlebt habe.

bite um ein antwort mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?