Schwach nach dem aufstehen

2 Antworten

Ich würde eher sagen, das du einfach zu dünn bist. Mit 16, sehr groß aber sehr dünn zu sein ist nicht richtig. Du solltest auf deine Ernährung achten und ein paar Pfunde zulegen. Du bist noch relativ jung und im Wachstum. Da solltest du dich gesund ernähren, um Probleme zu vermeiden.

Vermutlich ein zu niedriger Blutdruck, das führt zu Schwäche beim Aufstehen. Viel trinken ist wichtig, gerade im Sommer, dadurch steigt der Blutdruck.

Die Schmerzen im Brust-/Rückenbereich können tatsächlich an der Skoliose liegen. Empfohlen: Training der Rückenmuskulatur, ggf. Physiotherapie (dort sollten Dir die richtigen Übungen gezeigt werden).

Schwindel und Schwäche seit 6 Monaten vor allem abends in den Ferien aber während der schule morgens

ich : Mädchen, 17 Jahre alt, schon ausgewachsen seit 1 Jahr etwa 176cm, gewicht: 53-55kg

Seit letzem Sommer habe ich endlich angefangen richtig zuzunehmen(in 4 Monaten 5kg, trotz sehr viel essen), da ich ausgewachsen bin. Aber ich fühle mich seit Juli, seit 1.woche sommerferien(ja! seit in den Ferien! also kein stress oder so) schwach und mir ist immer schwindelig( vor allem in der Schule wenn ich nichts vernünftiges wie nudeln, fleisch esse). Ausserdem habe ich eine Skoliose und es fällt mir schwer meinen Hals aufrecht zu halten, aber wenn ich ihn bewege wird mir sehr schwindelig. Jeden Tag habe ich so ein zittern in den Augen es bewegt sich alles für mich, aber so wie ein Zittern halt, also nicht ganz schlimm aber trotzdem. Ausserdem blubbert mein Magen, trotz Appetitlosigkeit, wenn ich was esse will ich kotzen oder habe verdauungsprobleme(obwohl arzt sagt dass ich keine habe :S) Ich habe 5 untersuchungen gemacht, nix entdeckt, alles normal, alles gut. Blut ok, Magenbereich ok, Schilddrüse ok, keine Mängel, kein Diabetes,nur Skoliose aber leichte(18°).

zu mir: Mache 3h/Woche Sport, bin jeden Tag draussen, 2h/Tag vor laptop, 8-11h Schlaf. Depressionen/Panikattacken/Angst davor, sich schlecht/krank/schwindelig zu fühlen, wenns dunkel wird(?), esse viel beim Frühstück, esse zwischendurch immer viel (Obst, Süsses, Yoghurt, alles) dann Mittag auch viel, dann wieder um 4 viel und dann um 7 und dann noch um 10. Also bis vor einer Woche hatte ich vieeeel appetit aber jetzt(mit der Weihnachte-schockolade) ist mir übel wegen zu viel süssem denke ich. Ausserdem wenn ich Milchprodukte esse/trinke bekomme ich Magenkrämpfe, habe aber keine Laktoseintoleranz :///. was isn los mit mir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?