Einnahme von Antibiotika: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Pille nicht schützt?

2 Antworten

Wie ich bereits bei Deiner ersten, gelöschten Frage schrieb, sind Wechselwirkungen im Beipackzettel Deiner Pille vermerkt. Grundsätzlich gilt:

„Bei Frauen, die die Anti-Baby-Pille einnehmen, kann Amoxicillin die Aufnahme aus dem Darm verringern und somit die Wirksamkeit des Verhütungsmittels herabsetzen. Für einen sicheren Schwangerschaftsschutz ist deswegen die zusätzliche Verwendung eines nicht-hormonellen Verhütungsmittels notwendig.

Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/medizin/wirkstoffe/antibiotika/amoxicillin

Wie hoch das Risiko einer Schwangerschaft bei Dir ist? Geh einfach mal davon aus, dass eine Schwangerschaft wenig wahrscheinlich, aber nicht unmöglich ist.

Sicherheit gibt Dir zu gegebener Zeit ein Schwangerschaftstest.

Wenn du durch das AB den Schutz der Pille verloren hast, genau so hoch, als hättest du keine Pille genommen.

starke menstrationsbeschwerden, pille wechseln?

hallo ich nehme seit ca. anfang des jahres die pille maxim. ich habe starke regelschmerzen und blutungen (gut eine woche lang), die maxim sollte dies reduzieren. leider schwankt die "wirkung" sehr stark und ich überlege, zu wechseln bzw. abzusetzen. allerdings graut mir dann vor den üblichen menstruationsbeschwerden bzw. der hormonumstellung.

daher erbitte ich euren rat: - 1.einnahmezyklus: leichte blutung in der einnahmepause, kaum schmerzen -2.zyklus:schmierblutungen und starke, klumpige blutung und schmerzen in der pause (wie ohne pille) -dann umstieg auf langzeitzyklus (hat mir mein gynäkologe geraten, weil es dann weniger stark bluten sollte: 3 blister durchgenommen: keine(!) zwischenblutungen die ganzen 9 wochen und in der pause nur leichte blutung (so sollte es sein!) - wieder langzeitzyklus, allerdings vor ende des blisters bereits starke zwischenblutung mit mäßigem schmerzen, daher pause schon nach 2 blistern mit starker schmerzhafter blutung -1. einnahmezyklus mit einnahmefehler (pille ende 2.woche vergessen ohne nachgeholt, hatte in der zeit keinen sex)--> brachte starke zwischenblutung (über eine woche) mit mittleren schmerzen, dann pillenpause nach diesem blister : jetzt aktuell wieder starke, klumpige blutung (also jetzt schon fast 2 wochen mehr oder minder am stück dieses geblute!)

zwischendurch auch hartnäckigen vaginalpilz (hatte ich sonst nur einmal vor jahren)

vertrage ich die pille nicht? oder vertrage ich nur den langzeitzyklus nicht? mit was für beschwerden muss ich rechnen, wenn ich jetzt auf die pille absetze?

hat jemand tipps für mich? :(

danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?