Schuppen fettige Haare schneller?

4 Antworten

Ich habe mal eine Frage, setzt dein Sohn eine Mütze oder ein Cape auf, denn dann kann es natürlich sein das er weil nicht genug Luft an die Kopfhaut kommt sich Schuppen bilden, natürlich kann es auch von der fettigen Kopfhaut kommen.

Schuppen in der Pubertät sind - gerade bei Jungs - weit verbreitet. Ein Anti-Schuppen-Shampoo würde ich aber nicht unbedingt empfehlen, zumindest keins aus dem Supermarkt. Die meisten trocknen die Kopfhaut zu stark aus.

Viel Luft, regelmäßige Haarwäsche mit mildem Shampoo (idealerweise sogar mit etwas Wasser verdünnen - also etwas Shampoo in die Handfläche, dann mit Wasser verreiben und dann erst auf den Kopf) und etwas Geduld. Meist regelt sich das von alleine wieder ein und verschwindet, genauso wie die Pubertäts-Akne.

Sollte es nicht von alleine verschwinden, dann ist ein Besuch beim Hautarzt anzuraten.

Ja es kann sein, es können aber auch noch andere Faktoren sein. Ich würde kein Antischuppen Shampoo empfehlen, die sind oft sehr scharf. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Teebaumöl gemacht, einfach einer vollen Flasche Shampoo 20 Tropfen Teebaumöl und 10 Tropfen Lavendelöl zusetzen. Damit haben wir in der gesamten Familie keine Schuppen mehr und die Haare sind locker und glänzen. Vom Antischuppen Shampoo bekam mein Mann dünne Haare und Stellen, die sind alle wieder weg.

Kennt jemand ein gutes Shampoo oder Mittel gegen Schuppen?

Ich habe das Problem schon sehr lange, dass mir meine Haare ausfallen und die Schuppen. Kennt jemand ein wirklich gutes Mittel dagegen?

...zur Frage

Mehrere Haarprobleme (Schuppen, leichter Haarausfall, Juckreiz) Wie gehe ich vor?

Hallo, ich bin männlich, nicht älter als 20 Jahre und habe Haare, die ich von der länge gerade so zubinden kann.

Meine Haarprobleme habe ich schon länger. Nun komme ich aber darauf zu sprechen, weil seit 3 Wochen ebenfalls ein Juckreiz auf der Kopfhaut hinzugekommen ist.


1) Als erstes zu meinem Haarausfall. Ich verliere mindestens 150 Haare am Tag. Ich habe noch nicht genau nachgezählt, aber es sind auf jeden Fall mehr als 100. Wenn ich morgens/abends durchbürste, dann hängen schon ziemlich viele in der Bürste. Hinzu kommen noch die im Bett und die, die nach und nach auf meinem Schreibtisch landen, während ich arbeite. Das ist wahrscheinlich nicht weiter schlimm, da sie nachwachsen (ich hoffe zumindest das wirklich alle nachwachsen). Allerdings wenn ich mir mal einen Kamm nehme und "vorsichtig" durchkäme, dann habe ich wieder 3-4 Haare im Kamm. Diesen Vorgang kann ich beliebig oft wiederholen und es befinden sich immer wieder neue Haare zwischen dem Kamm. Da frage ich mich, wenn ich das die ganze Zeit machen würde, ob ich dann am Ende des Tages überhaupt keine Haare mehr hätte.

Letztlich ist es dadurch so, dass wenn ich meine Haare zusammenbinde, dass ich selbst merke das einige Haare/Strähnen viel zu kurz sind, weil "zu viele" Haare ausfallen und auch größtenteils zu leicht.

Kann man dagegen irgendetwas machen? Im Internet ist meistens von so richtigem Haarausfall die Rede und nicht von "Haarausfall reduzieren". Ich fange nun wieder an, Sport zu machen, mehr auf meine Ernährung zu achten und ich möchte Kieselerde testen.

Könnt ihr mir sonst noch etwas empfehlen, um die ausfallenden Haare zu reduzieren, bzw. sie zu stärken, dass sie nicht mehr so leicht ausfallen? Eine Haarkur? Bestimmte Lebensmittel?


2) Seit 1 - 2 Jahren habe ich wieder Schuppen. Da ist die Antwort leicht: Ein Schuppenshampoo verwenden. Was sich für mich allerdings noch nicht geklärt hat ist:

  • Wenn ich das Shampoo für längere Zeit verwende, hört dann die Kopfhaut auf zu schuppen, auch wenn ich es danach nicht mehr verwende, oder unterdrückt es nur?

  • Da ich meistens 2 mal (dafür mit weniger Shampoo) spüle (ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage mit einem Silikon-freien Shampoo), kann ich dann einmal mit Schuppenshampoo und einmal mit meinem alten Shampoo spülen, oder geht so die Wirkung verloren?


3) Zu dem Juckreiz kann ich nicht viel sagen. Läuse konnten keine entdeckt werden. Für diese kann es aber auch ohnehin momentan keinen Grund geben. Hängt das vielleicht mit den Schuppen/dem Haarausfall zusammen?

An Medikamenten nehme ich nur ab und zu Ceterizin gegen meine Pollen-Allergie und seit 2 Monaten behandle ich meine Akne mit Benzaknen-BPO.

Ansonsten habe ich noch Fotos verlinkt.

...zur Frage

Fettige Schuppen+Haarausfall?

Schon seit ca 5/6 Jahren leide ich unter Schuppen, es hat mich nie krass gestört da es fettige Schuppen sind und die meist keiner gesehen hat. Ich dusche jeden Tag, im Winter manchmal jeden zweiten, weil meine Haare extrem schnell fetten. Dazu kommt, dass sich in den letzten Jahren meine Haare an der Anzahl halbiert haben. Früher waren sie sehr zahlreich und voluminös, heute ist ein geflochtener Zopf so dick wie eine halbe Packung Spaghetti. Das schlimmste daran? Ich bin 14. Dadurch bin ich finanziell Vorallem ziemlich eingeschränkt. Ich war schon bei 2 Hautärzten und 3 Hausärzten. Hautärztin 1 meinte es liegt daran dass ich Veganerin bin und hat sich das Problem nicht einmal angeschaut und Cortison verschrieben. Hautarzt 2 sagt es liegt an der Pubertät da meine Blutwerte echt super sind. Die Hausärzte haben mir zig shampoos verschrieben, langsam habe ich echt keine Lust mehr. 5 Ärzte, zig Shampoos, Kuren ohne Ende. Länger als 2 Tage kann ich meine Haare nicht ungewaschen lassen, sonst kratzt es ohne Ende. Heute ist der 7. Tag ohne Haarwäsche, Kopfhaut blutig gekratzt, aber es bessert sich langsam was den Juckreitz angeht. Glaubt ihr ich soll mir die nächste Ferienwoche die Haare mal ausfetten lassen, oder denkt ihr es ist nicht die beste Idee? Schon einmal vielen dank, falls ihr euch den Text bis zum Ende durchgelesen habt.

...zur Frage

Extrem viele Schuppen

Hallo miteinander ich habe da mal ne frage, seit einiger Zeit habe ich extrem viele Schuppen also auf dem Kopf und es ist echt schlimm ich könnte meine Haare den ganzen tag strählen und es fallen immer mehr herunter richtig extrem was kann das sein? Ich benutze keine Gels oder sonst was momentan habe ich mir ein Anti schuppen Shampoo gekauft... aber es nützt nichts hab mir auch ne glatze gemacht mit öl die kopfhaut einmassiert jetzt sind sie wieder gewachsen und es sind noch mehr geworden wen ich ins badezimmer gehe und mir die ein bisschen vom kof strählen will ist der Boden weiss dann muss ich alles saubermachen und nichts hat es gebracht bitte um hilfe ist echt wichtig LG luca

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?