Schuppen am Mundwinkel trotz fettiger Haut?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hab dies dazu gefunden:

Ebenso wie zuwenig Pflege kann auch ein Zuwenig an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen die Ursache für eingerissene Mundwinkel sein. Vitamin B2-Mangel kommt genauso in Frage, wie Eisen-, Vitamin C oder Zink-Mangel. Am besten lässt man vom Arzt abklären, ob man tatsächlich unter Vitaminmangel leidet, denn ein Herumexperimentieren mit Vitaminpräparaten ist bedenklich – besonders bei Eisen und fettlöslichen Vitaminen.

Die Richtige Mund und Lippenpflege schützt vor eingerissenen MundwinkelVitamin B2 (Riboflavin) findet man vor allem in Eiern, Fisch, Fleisch, Milch- und Vollkornprodukten. Zu einem Mangel an Vitamin B2 kann es bei körperlicher Aktivität, regelmäßigem Alkoholkonsum und regelmäßiger Einnahme von Medikamenten kommen.

Zink ist in hohen Mengen in Eiern, Fleisch, Getreide- und Milchprodukten enthalten.

Um den Bedarf an Vitamin C zu decken, sollte man täglich ein paar Mal zu frischem Obst und Gemüse greifen. Besonders reich an Vitamin C sind die Acerolakirsche, Kiwi, Fenchel und viele heimische Wildfrüchte wie Sanddorn, Berberitzen, Schlehen oder Hagebutten.

Einen Eisenmangel, der vorher unbedingt durch einen Bluttest beim Arzt festgestellt werden sollte, bemerkt man vor allem an ständiger Müdigkeit und trockener, spröder Haut. Eisen wird am besten mit Vitamin C aufgenommen. Teetrinker können ihren Eisenmangel u. a. mit dem Genuss von Rotbusch- und Brennnesseltee wieder ausgleichen.

Selten können neben einem Pflege- und Vitaminmangel auch noch andere Faktoren zu eingerissenen Mundwinkeln führen, z. B. eine Erkrankung an Candida albicans. Candida ist einer der häufigsten Erreger von Pilzerkrankungen in der Mundhöhle. Ein weißlicher Belag in und um die Mundhöhle weist auf einen Candida-Befall hin.

Gelbbräunlich verkrustete Bläschen in den Mundwinkeln deuten auf eine Infektion durch Bakterien oder Herpes-Viren hin. Das klärt man am besten mit einem Hautarzt ab, der über die Art der innerlichen und äußerlichen Behandlung entscheidet.

Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Kontaktallergien (z. B. auf Kosmetika) oder schlecht sitzende Zahnprothesen können ebenfalls die Ursache für eingerissene Mundwinkel sein.

http://www.artikelmagazin.de/gesundheit/mundwinkelrhagaden-eingerissene-mundwinkel-koennen-schmerzhaft-sein.html


Schau auch mal in Wiki unter Mundwinkelrhagaden, da ist ein Bild, das deiner Beschreibung entsprechen könnte.

Zinksalbe wurde mir vom Apotheker empfohlen und sie hat geholfen. Ist auch bezahlbar.

Was möchtest Du wissen?