Schulterschmerzen vom Sturz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schmerzen in der Schulter könnten vom Sturz auf den Ellenbogen herrühren. Eventuell ist dabei der Oberarmkopf in die Gelenkpfanne gedrückt worden und es kommt dadurch zu den geschilderten Beschwerden. Je nach Art und Stärke des Aufpralls wäre auch eine Verletzung des Kapsel-Band-Apparates denkbar.

Falls die Schmerzen nicht innerhalb der nächsten Tage vergehen, würde ich zur Sicherheit mal einen Arzt aufsuchen, um die genaue Ursache abzuklären. Bis dahin würde ich den betroffenen Arm schonen, auch Kühlung kann helfen.

Natürlich kommt das vom Sturz, deshalb gehe zum Arzt. Ich kam nach einem Abkippen vom Fahhrad mit dem Ellenbogen auf und der Arm schmerzte auch sehr und wurde über Nacht nicht besser. Da bin ich weil Sonntag war, in die Notaufnahme und der Ellenbogen war gebrochen. Nach Stürzen sollte man immer zum Arzt, wenn es Schmerzen gibt, die nach einer kurzen Zeit nicht aufhören oder sogar schlimmer werden.

Es kann durchaus sein, dass die Schmerzen durch den Sturz verursacht worden sind. Du solltest eine schmerzlindernde Salbe auftragen und spätestens nach dem nächsten Wochenende, wenn es nicht besser geworden ist, den Arzt aufsuchen. Vielleicht wirst du sogar geröngt um sicher zu gehen, dass keine grössere Verletzungen entstanden sind.

nach Sturz Kniescheibe dick

Ich bin vor etwas über 3 Wochen bei dem Glatteis gestürzt. Das Knie tat etwas weh und ich hatte einen kleinen Bluterguss. Die Schmerzen waren schnell weg, gehen, Radfahren, joggen usw. klappt ohne Probleme. Seit einigen Tagen habe ich den Eindruck, dass ich eine Schwellung über dem Knie habe. Es fühlt sich so an, als ob ein Gelkissen auf der Kniescheibe liegt (kann ich auch hin und her bewegen). Schmerzen habe ich keine, das Knie kann ich problemlos belasten.

Was kann das sein???

...zur Frage

Knie OP beide zusammen

Wer hat Erfahrung mit einer Gelenkersatz OP mit einer OP für beide Kn'ie zusammen ?.. ' ich musste mich vor 2,5 Jahren einer Teilknie OP unterziehen , die leider nicht zum Erfolg führtei. Ein anderer Arzt machte die Diagnose , dass in meinem Fall das ganze Knie hätte ersetzt werden müssen .Da ich schlimme Schmerzen aber jetzt in beiden Knien habe hat er mir vorgeschlagen beide Knie in einer OP zu ersetzen , wer hat damit Erfahrung??

...zur Frage

Nackenschmerzen nach Skifahren

Hallo! Vorgestern bin ich seit langem mal wieder Ski gefahren. Vormittags bin ich gestürzt und voll mit dem Gesicht auf den Boden geknallt. Ich hatte einen Helm auf, mir wurde auch nicht übel. Seitdem werden allerdings die Nackenschmerzen immer heftiger, sie strahlen auch in den Kopf und die Arme aus. Kann den Kopf kaum drehen, hab Kopfschmerzen. Ist das jetzt Muskelkater oder kann das auch an dem Sturz liegen? Wann vergeht das wieder und was gibts für Mittel dagegen, am Besten Homeopatische Mittel?!

...zur Frage

Sind die "Wehwehchen" psychisch oder ist da was?

Nun ich habe seid Anfang der Woche (13.11.17) immer wieder solche wehwehchen Sei es der Kopf der mal weh tut oder die Schulter das Knie der Ellenbogen oder oder oder

Beim Arzt wahr ich schon der verschrieb mir Ibuflam 600 mg eine morgens eine abends Nun heute tut mir das rechte Knie weh und der rücken

Ich komme mir vor wie ein Wrack Des halb die Frage kann es auch psychisch bedingt sein das ich diese Wehwehchen habe ? Zu mir ich bin 22 Jahre und männlich

So langsam mache ich mir echt heftige Sorgen.. Wisst ihr einen Rat?

...zur Frage

Nackenschmerzen und Kopfschmerzen nach Sturz mit Mountainbike,?

Hallo, gestern Nachmittag bin ich beim MTB fahren zügig bergabgefahren und habe die Kontrolle übers Bike verloren. So bin ich vom Weg abgekommen und einen kleines Stück abhang runtergerutsch (1-2sekunden) . Dann blieb das Fahrrad vmtl. hängen (Baumstamm/Ast o.Ä.) und ich wurde nach vorne Weg aus dem Sattel geschleudert Ich bin flach mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden aufgekommen. Das Fahrrad landete aufm meinem Rücken. Dank des relativ großen Rucksack merkte ich nicht viel davon. Abgesehen von einigen Schürfwunden und nem blauen Fleck bin ich gut davongekommen. Seit heute allerdings habe ich einen sehr steifen Nacken und Kopfschmerzen und frage mich, ob dies was mit dem Sturz zu tun haben könnte. Vllt. ein leichtes Schleudertrauma? Andererseits kann ein versteifter Nacken/Kopfschmerzen ja auch im "normalen Alltag" auftreten......Habt Ihr vielleicht Erfahrungen/Tipps diesbezüglich?

Danke!

...zur Frage

Augen- und Kopfbeschwerden nach Sturz?

Guten Tag, ich bin vor einigen Wochen nachts gestürzt und verlor mein Bewusstsein. Aufgrund starker Kopfschmerzen in den Folgetagen stellte ich mich beim Arzt vor. CT wurde 10 Tage nach dem Unfall gemacht, MRT ca. drei Wochen, MKG-Röntgen, Untersuchung der Augen - es wurde nichts festgestellt.

Ich sehe schlechter als vor dem Sturz, meine Augen sind stets sehr gestresst und es strengt mich an, sie zu bewegen. Das rechte Auge lässt sich einfacher schließen als das linke. Grundsätzlich fühlt sich meine linke Gesichtshälfte "anders" an, beim Abtasten, beim Schlucken usw. Obwohl eine kleine optische Asymmetrie schon vor dem Unfall vorhanden war (wie wohl bei jedem Menschen), ist diese nun offensichtlicher, worauf ich auch von einem Arzt angesprochen wurde.

WIe würdet ihr vorgehen nachdem medizinisch alles i.O. scheint? Ist es überhaupt möglich, dass sich der Schädel durch den Sturz bewegt haben kann? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?