Schulterschmerzen bei Preacher Curls / SZ-Curls?

0 Antworten

Schulter-Nacken-Hals Problem

Hallo, ich habe schon seit 6-9 Monaten Schmerzen und starke Verspannungen in der linken Schulter. Habe davor im Fitnesscenter regelmäßig trainiert und kann auch nicht ausschliessen das ich trotz genauer ausführung, mir dort mein problem eingefangen habe. Versuche oft verschiedene übungen die jedoch bis jetzt wenig geholfen haben. Bin 18 jahre alt und habe auch ein starkes Hohlkreuz. Verdacht suf verkürzten Nacken sowie triggerpunkte in hals schulter nacken und brust auf der linken körperhälfte. Probleme sind as bei Übungen für beide seiten zb: Rudern, die linke seite anders beansprucht wird und die schulter nach vorne zieht, dadurch rechte seite auch immer mehr belastet. Dehnübungen fühlen sich an wie das langziehen eines Strohhalms.. ?Triggerpunkte? Auch verspüre ich ein ziehen im Ohr, verspannungen im Hals bereich und Probleme auf der linken Kieferseite (zb. Beim aufblasen eines luftbalons entweicht der druck, die luft aus bzw in den kiefer) sehr komisches gefühl... Außerdem sind auch klimmzüge nicht möglich, dar die linke seite nicht "mitmacht" Schulterblatt macht probleme, bei latübungen an der maschine habe ich von dort bis in den ellenbogen starke schmerzen, somit geht das auch nicht. War schon bei 1 Physiotherapeuten der erkannte aber nichts, auch einlagen vom orthopäden wegen leichtem beckenschiefstand waren nur rausgeschmissenes Geld. Weis leider nicht weiter und die tatsache das ich nicht Trainieren kann macht das ganze noch schlimmer. Hoffentlich konnte ich mein problem gut schildern und bekomme rasch antwort/hilfe.

...zur Frage

Atlaswirbel verschoben? Hilfe

Hallo Freunde, Meine Beschwerden: Ich hab seit nem Vorfall auf der Arbeit (beim Heben einer Gusseisenplatte ist mir das Ding weggerutscht in den Kabelschacht und hat mich teils mit nach vorn geschleudert) dauerhafte HWS und Rückenprobleme. Mein ganzer Körper beim stehen fühlt sich nicht mehr gerade an. Am Hinterkopf runter bis zur HWS ist ein sehr komischer ständiger Druck zu spüren + das Gefühl nicht wirklich gerade zu sein. Beim Schlafen muss ich auch deswegen ständig die Seitenlage wechseln weil es nicht auszuhalten ist. DIE Rückenlage vermeide ich komplett, da der dieser Druck hinten sehr seltsam ist und ich das Gefühl habe, mein Kopf würde nicht gerade liegen (meine Arme müssen auch immer nach oben liegen). Ich muss mit meinem Kopf möglichst nach vorn schauen, da es sehr unangenehm ist ihn in andere Richtungen zu drehen und die Pos. auch noch zu halten. Die Schultern und der Nacken sind permanent verspannt.. Beim Sitzen oder Stehen bin ich sehr unruhig mit den Armen und Beinen. Am Rücken hab ich auch das Gefühl als ob das was nicht gerade sitzt und deswegen auch Schmerzen. Mein Kiefer knackt auch schon seit längerem leicht wenn ich ihn stark in Richtungen bewege.

Ich war bisher bei 2 Orthopäden. Der 1. meinte an der HWS ist nichts und hat mir nen TENS Gerät gegeben. Der 2. hat eine Blockade an der HWS festgestellt und sie "gelöst". Hat sich direkt danach besser angefühlt aber ein Tag später alles wie vorher. Beim 2. Mal war sie wieder blockiert und nach dem "lösen" hab ich überhaupt keine Veränderung gespürt

Hab jetzt aber 2 Massagen beim Physio hinter mir und er meinte, dass ich ne LWS Blockade habe und KEINE Blockade an der HWS. Er meinte auch dass er etwas gerade gerichtet hat und alles korrigiert hat (ich weiss leider nicht ob er das Becken meinte). Leider ist bisher alles wie vorher und ich denke er hat sich zu sehr an den Rücken festgenagelt.

Jetzt zu meinen Fragen: Könnt ihr mir mit diesen Infos weiterhelfen was ich haben könnte? Könnte der Atlaswirbel verschoben sein? Und hätte dass nicht schon der Orthopäde anhand der Röntgenbilder feststellen müssen? Ich bin echt am verzweifeln und bitte euch um hilfreiche Antworten. Danke!

...zur Frage

Knochen abgesplittert - kann ich noch Ski fahren?

Hallo Community,

vorgestern habe ich mich beim Volleyball verletzt. Der Finger tat weh und ich konnte ihn kaum bewegen, bin allerdings nicht zum Arzt gegangen, da ich keine Zeit hatte. Gestern ist die untere Fingerseite blau angelaufen und der Finger ist extremst angeschwollen. Da ich im Verdacht stand, einen Kapselriss zu haben, bin ich los zum Arzt. Dort wurde ich sofort zum Röntgen geschickt und danach wurde festgestellt, dass ein Stücken Knochen am Gelenk abgesplittert ist. Nun muss ich eine thermoplastische Schiene tragen, für vorerst drei Wochen. In einer Woche muss ich ins Krankenhaus zur Kontrolle. Aber ich fahre in genau 4 Wochen auf Klassenfahrt in Skiurlaub. Darf ich überhaupt Ski fahren? Kann es sein, dass ich die Schiene doch noch länger tragen muss?

Liebe Grüße, Hasenmama.

...zur Frage

Schmerzen und Buckel am Knie?

Hey Ihr da :)Ich habe seid ca 3 Jahren nach hoher Belastung im Ruhezustand extreme Schmerzen im Knie links. Da habe ich immer das gefühl mein Knie brennt... wenn mein Bein angewinkelt ist habe ich da einen "Buckel" bisschen weiter unten als die Kniescheibe ist. Der Buckel ist recht hart und lässt sich nicht Bewegen... hat jemand eine Idee was das sein könnte und ob ich damit zum arzt muss?Zu Info ich bin 20Jahre alt und weiblich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?