Schulterblattschmerzen links?

1 Antwort

Hallo Doreen,

ja, deine Schmerzen sind mir wohlbekannt und ich habe auch schon einige Schulteroperationen hinter mich gebracht.

Aus meinem Erfahrungsschatz würde ich auf ein Problem mit der Supraspinatussehne tippen, das führt zu einer Ausstrahlung in den seitlichen Oberarm, in das Schulterblatt und verursacht Nackenverspannungen, kann sogar zu Wirbelblockaden führen. Auch die Schmerzen bei Arbeiten über Kopf und die Ruheschmerzen würden dafür sprechen.

Ich würde dir eigentlich dringend raten, dass du diese Schulterschmerzen vor der ambulanten Reha abklären lässt - mit Ultraschall - besser wäre ein MRT.

Vielleicht kannst du mir kurz Bescheid geben, würde mich wirklich interessieren.

Inzwischen gute Besserung ,hilfreich sind Eispackungen und Quarkwickel.

Liebe Grüße

9

Vielen vielen Dank für deine Antwort. Mein Orthopäde kommt leider erst am 8.2. wieder und da beginnt ja schon meine REHA. Ich werde mein Problem dann aufjedenfall dem Arzt bei der REHA schildern, Weil in dem Anamnesebogen, war auch ein Punkt dabei, wo ich meine derzeitigen Beschwerden eintragen soll und in einem weiteren Punkt wurde gefragt, ob ich weitere Untersuchungen wünsche um mehr über meine Erkrankung zu wissen. Beide hab ich beantwortet und angekreuzt.

Sobald ich etwas neues weiß, was bei mir los ist, werde ich es aufjedenfall hier bekannt geben. Ich denke und hoffe mal, das sie mich am 1. Tag gleich untersuchen werden und mir dann schon etwas sagen können.

Wenn es nichts mit der Schulter zu tun haben sollte und die Schmerzen nach der REHA immer noch da sind, dann werde ich. dann werde ich schnellst möglich mein Neurochirurgen aufsuchen.

Lg Doreen und bis später. :)

1
9

Hi. So meine Reha endet die Woche. War alles sehr schmerzhaft. Die Schulterblattschmerzen haben sich ein wenig gebessert. Es sollen wohl starke Verspannungen gewesen sein. Sie haben es gut gelockert aber schmerzen sind leider nicht komplett weg, wie ich es mir erhofft hatte.

Letzte Woche Mittwoch war die Krönung. Da hatte ich 2 Arztgespräche. Erst beim Reha-Arzt und dann bei einem Orthopäden der 1x die Woche in dieses Reha-Zentrum kommt. Der Orthopäde hat meine Arme genommen und in alle Richtungen bewegt, trotz das ich schmerzen hatte und dann der Oberknaller. Da nimmt der meinen Kopf und dreht in nach rechts und links, oben und unten und das alles bis zum anschlag. Als er nach rechts drehte, bin ich schön zusammen gezuckt vor schmerzen in der HWS und mir war es leicht schwindelig. Untersuchung war fertig und ich durfte wieder gehen. Einige zeit später, hatte ich das Gefühl, das mich die Leute anschreien und dann hatte ich ein übelst lautes piepen im rechten ohr. Nach gut einer Woche später, kann ich mein Kopf nicht mehr komplett nach rechts drehen, schmerzen von der HWS ziehen heftig in den Hinterkopf und ab und zu wirds mir ganz leicht schwummrig wenn ich nach rechts gucke. Das ganze habe ich heute beim Reha-Arzt gesagt, er tastete mich ab und konnte aber keine Blockierung feststellen, aber gesehen das mein Kopf nicht richtig rum geht. Jetzt sollen die restlichen 3 Tage die Therapeuten, versuchen, das irgendwie in den Griff zu bekommen.

Was mir nur komisch vorkommt, es soll keine Blockade sein, aber den Kopf bekomm ich trotzdem nicht richtig rum und dann die schmerzen in den Kopf rein. Ach ja beim schuhe zu binden, merke ich auch ein komischen schmerz in der unteren HWS.

Hast du ne Idee, was das nun wieder sein kann?

Lg Doreen und Sorry für den langen Text.

0

Wer kann mir dabei helfen? Nach Sturz auf linke Schulter starke Schmerzen neben Schulterblatt und Einschrenckung der Beweglichkeit - was ist das?

Kein Nachweis von Traumafolgen, insbesondere Labrum intakt. Tiefer Recessus. No-touch kleine zystische Läsion des Humeruskopfes. Habe schon mehrer Röntgenaufnahmen, CT`s und MRT´s hinter mir.

...zur Frage

Verstärkte Schmerzen rechtes Schulterblatt und taubheitsgefühl Arm nach Manipulation

Guten Tag. Ich war am Freitag beim Osteopathen wegen Schmerzen in der drehten Schulter. Er hat gesagt, eine Rippe sei mit einem Brustwirbel " verklebt". Nach der Manipulation haben die Schmerzen und das Taubheitsgefühl im rechten Arm stark zugenommen. Trotz Einnahme von Schmerzmitteln alle 4 Stunden keine Linderung. Starke Schmerzen bei sitzen, liegen, stehen. Ging da was schief? Viele Grüsse, aua

...zur Frage

MRT bitte um Übersetzung

Befund: Sämtliche lumbalen Bandscheiben sind dehydriert. Höhrnminderung der Bandscheiben TH12/L1, L1/L2, L4/5 und L5/S1. L1/2:Kein Prolaps. Freie Neuroforamina L2/3: Auch hier kein Prolaps. Freie Neuroforamina. L3/4: Deutliche torsion nach links. Kein Prolaps. Freie Neuforamina. Keine spinale Enge. L4/5: Diskrete Anterolisthesis L4 gegenüber L5.Es zeigt sich eine Vorwölbung der Bandscheibe median sowie bilateral intraforaminal. Das Neuroforamen ist in der Höhle beidsiets abgeflacht Die wurzel L4 wird stärker als rechts, tangiert, der epidurale Fettsaum ist aber noch erhalten. Keine relevante spinale Enge. Asymmetrie der Facettengelenke mit Hypertrophie. Leichte Einfaltung der Ligamenta flava. L5/S1: Aufgehobenes Bandscheibenfach, Vorwölbung der Bandscheiben linksseitig lateral sowie intra-und extraforaminal. Hochgradiger Höhenminderung des Neuroforamens links, Wurzel L5 links langstreckig intra-und extraforaminal von der Bandscheibe tangiert wird. Keine wesentliche Facettenhypertrophie. Keine spinale Enge.

       Nach kurzen stehen oder gehen schläft meine große linke Fußzeh bis zum 
       Knöchel ein.Auch wenn ich auf dem Rücken liege, das gleich.
       Habe sehr starke schmerzen von mitte Rücken linksseitg ziehend in die linke
      Hüfte, bis runter in die linke große Zeh.
       Bei mir schon Akupnukttur, Vereisung, Nervenwurzelblockade und eine 
       Facettendenervierung gemacht. Nichts half so richtig.
       Jetzt stehe ich wahrscheinlich vor einer Spondylodese l4-S1. Nach aussagen
       der Ärtze.
       Was nicht so recht genau was ich machen soll.
       Muß noch daszu sagen, das ich 2mal die Woche Schmerzinfusionen bekomme
       und noch dazu die anderen Tage 2-3mal Tramaldol Tabletten nehme.
      

      Vilen Dank im vorraus
       
       Robin114
...zur Frage

Bitte um Hilfe Schulterblatt Entzündung

Hallo Community , Ich habe ein folgendes Problem und zwar habe ich jetzt zeit circa 1 Jahr schmerzen am Schulterblatt (Links) zuerst habe ich es versucht es zu ignorieren aber danach wurden sie immer stärker dann habe ich mir einen Orthopäden aufgesucht und er meinte ich hätte eine leichte Entzündung oder sowas. Er hat es ge-röntgen und mit Ultraschall untersucht und hatte halt festgestellt leichte Entzündung und er verschrieb mir einen Schmerz-Gel ich habe es benutz es hat mir nicht geholfen. Ich habe einen weiteren Termin bei ihm gemacht. Und er sagte ich soll es jetzt mit reizstromtherapie versuchen. Nach weiteren 6 Wochen hat es mir auch nicht geholfen. Ich habe habe einen weiteren Termin bei ihm gemacht, und er übeweißte mich zu einen Psychotherapeuten (Krankengymnastik) ich habe da Übungen gezeigt bekommen was ich daheim nach machen sollte das tat ich täglich. Nun Nach 6 Wochen hat es mir nicht geholfen. Und mein rechter Schulter tut seit ca. 2 Monate auch weh. zbw es knack extrem im schulterblatt wenn ich mit meinen Arm besondere Bewegungen mache (wie zb den arm schnell runter hoch runter hoch) Und mein Linker schulter schmerzt jetzt immer noch, aber nur noch stärker als früher. Ich habe viel nach recherchiert aber nichts wirklich was besonders gefunden. Ich habe zbw gelesen das Traditionelle chinesische Medizin, Wobenzym Tablette.. bei manchen helfen sollte. Aufjedenfall habe ich am 15.01.2013 einen Weiteren Termin bei meinen Orthopäden. Ich habe mir auch gedacht ob ich mir einen 2. Orthopäden aufsuchen soll. Ich betreibe in meiner Freizeit Kampfsport Boxen was ich jedoch seit ca. 8 Monate nicht mehr betreibe wegen mein Schulter. Was mir auch ziemlich fehlt . Ich Betreibe in meiner Freizeit sehr gerne Sport Fitness,Boxen ich will das so schnell wie möglich wieder gesund werde. Was meint ihr? Wäre jede Hilfe Dankbar. Freue mich auf eure Antworten

...zur Frage

Angst vor Sex nach Vergewaltigung!

Also ich weiß jetzt garnicht wie ich anfangen soll also ich wurde vor ca. 2 Jahren vergewaltigt und hatte schwere Verletzungen wo ich teilweise jetzt noch schmerzen habe (doppelter Schädelbruch, Hirnblutung, Leberruptur, Oberschenkelbruch beidseitz, Oberarmbruch links, sieben gebrochene Rippen links und drei gebrochene Rippen Links; aus der Krankenakte abgeschrieben) und ich bin teilweise immernochnicht ganz ausgeheilt. Ich war auch in der Psychatrischenbehandlung, bin nun geistig wenigstens wieder Gesund aber, ich habe auch wieder eine Beziehung aber ich habe Angst vor Sex mit meinem Freund ... wisst ihr vielleicht eine Lösung? Ich wünsche es mir wirklich mit meinem Freund Sex zu haben aber es geht einfach nicht ...

...zur Frage

Schmerzen in der Schulter, nerv eingeklemmt??

Ich hatte im Jugendradio eine Wette or ca. 3 - 5 Wochen und wurde dabei an einem Stuhl mit Panzerklebeband gefesselt (für ein YouTube Video)

Seit dem Abend, habe ich Schmerzen im Schulterblatt. Am Anfang (erste 5 - 8 Tage) waren sie auch in entspannter Lage da. Heute tut es sehr weh wenn ich meinen Arm nach oben, links oder rechts bewege.

Ich habe es shon mit Sportcreme und Massagen bzw. Dehnen versucht, ohne einen Erfolg zu spüren.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?