Schulter und Puntkuelle Brustschmerzen rechtsseitig :(

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir leider eine endgültige Antwort geben, aber zumindest einige Ideen in den Raum stellen.

Die Schulter- und Bauchschmerzen haben mich zuerst an Gallenkoliken denken lassen. Ich weiß nicht, ob das schon abgekärt wurde.

Die restliche Beschreibung erinnert zumindest teilweise an ein Subclavian-Steal-Syndrom. Passt zwar nicht perfekt, aber zumindest erklärt so ein Phänomen auch partielle neurologische Ausfälle. Das kannst du ja mal googlen. Auch wäre es möglich, dass sich kleine Mikrothromben bilden, die kurzzeitig Gefäße im Kopf verstopfen. Das muss nicht immer im CT zu sehen sein. Manchmal lösen die sich auch wieder auf und die Symptomatik bildet sich zurück. Es gibt leider noch viele andere Sachen, die mir einfallen, die deine Beschwerden verursachen könnten, aber die halte ich teilweise für wenig wahrscheinlich. Und denk daran: Es muss nicht sein, dass alle deine Symptome zusammenhängen. Manchmal hat man "Flöhe UND Läuse". Das mit dem Herzrasen kann natürlich auch psychosomatisch bedingt sein. Klar machen einem solche Symptome auch Angst...

Leider scheint dein Fall recht komplex zu sein und ich kann ohne die Befunde selbst gesehen zu haben, auch nichts Definitives sagen. Aber vielleicht hilft dir das mit dem Subclavian-Steal-Syndrom ja weiter.

@colleen werde das mal genauer unter die lupe nehmen! aber wie du auch selbst meintes kann das vieles sein. und das ist auch das was ich getan habe, gegoogelt, von multipler sklerose bis syphilis kanns alles sein. Was ich noch vergessen zu erwähnt habe, ist, dass ich gut einschlafe, 3-4 stunden späte wach ich auf und steh wie ne eins im bett. Dann steh ich im Bett und habe diese Probleme, taube Zunge und tauben rechten Arm, nach kurzer Bewegung ist nichts mehr TAUB.

T vom Schädel erstellt. Ergebnis: NICHTS, alles bestens. Soweit so gut, ich war wieder erleichtert, aber die Schmerzen waren immer noch da. Somit lebte ich weitere 3 Monate ohne zu wissen was ich habe. Begab mich dann zum Neurologen(auf Anraten), diese Checkte mich ordentlich durch, und war extrem erstaunt über meinen rechten schulteraufbau. Sie verordnete eine Röntgenaufnahme der Schulter sowie der HWS und überstellte mich zeitgleich zum Orthopäden. Ich besuchte nach den X-Rays den Orthopäden und dieser diagnostizierte ein Myofasziales Schmerzsyndrom. Medikation: Lyrica 75mg einmal pro Tag, hilft super beseitigt aber nicht komplett die Schmerzen. Herzrasen/-pochen ist nach wie vor noch da(ich versteh es nicht, Herz ist überdurchschnittlich gut). Gestern liege ich wieder auf der Herzseite im Bett, versuche einzuschlafen, was passiert, meine Zunge wird komplett Taub sowie mein rechter Arm, sobald ich mich ein bischen bewege ist der Arm sowie die Zunge nicht mehr Taub. Was kann das SEIN?(Achja, Lunge wurde auch schon gecheckt, nichts, kein Tumor, keine Geschwüre, einfach nichts.)

Warum ich meine komplette Krankheitsgeschichte schreibe, liegt daran, dass ich immer in Vorleistung gehen muss. Und das geht ins Geld, ebenfalls zahlt meine Versicherung, DKV, bei chronischen Schmerzen nicht.

Was möchtest Du wissen?