Schulter ausgekugelt?

2 Antworten

Hallo! Durch den besonderen Aufbau des Schultergelenkes-wenig knöcherne Gelenkstrukturen-ist die Gefahr einer "LUXATION"(auskugeln) etwa durch einen Aufprall oder eine zu starke Belastung höher als bei anderen Gelenken.Luxiert die Schulter,springt der Oberarmkopf aus der Gelenkpfanne,der Arm kann nicht mehr bewegt werden und die Schulter schmerzt stark.Durch das auskugeln können die umgebenden Strukturen wie Gelenkkapsel,-lippe(Labrum glenoidale)und/oder die Bänder ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen werden.Einige menschen leiden aber auch unter einer anlagebedingten Instabilität der Schulter,d.h.bei ihnen tritt der Oberarmkopf bereits bei relativ leichten Belastungen aus der Gelenkpfanne hinaus! BEHANDLUNG: nach unfällen in der Regel operative Wiederherstellung der Gelenkstrukturen,mit gleichzeitiger behandlung etwaiger Gewebeverletzungen(häufig arthroskopisch).Bei Schulterinstabilität erst konservative behandlung,in akuten Fällen zunächst Ruhigstellun der Schulter durch eine Bandage,danach Physiotherapie,um die umliegende Muskulatur zu stärkrn.Erst wenn die konservative Therapie versagt,operative behandlung der Schulter! LG

@Lena101, das stimmt nicht ganz so, Schulterluxationen sind nicht immer anlagebedingt, sondern oft auch traumatisch (z.B. Handballspieler) Hier ist die Anatomie eigentlich völlig in Ordnung (d.h. Gelenkpfanne groß genug und Bänder vor der ersten Luxation auch völlig OK) aber die Gewalteinwirkung muss hier sehr groß sein, dass die Schulter luxiert. Bei der traumtischen Luxation kann es zwei Komplikationen geben: 1. die Hillsachsdelle, bei der es während der Luxation eine Impressionsfraktur (Knochen wird eingedrückt) am Oberarmkopf gibt. Durch diese Delle im Knochen kann sich der Kopf bei einer bestimmten Bewegung immer wieder aus der Pfanne heraushebeln. 2. Die Bankartläsion, Die Pfanne ist durch einen knorpelartigen Ring vergrößert. Bei der Luxation reißt der untere Teil dieses Ringes um die Pfanne herum ab, dadurch hält der Kopf auch nicht mehr so gut in der Pfanne. Bei diesen beiden Komplikationen sollte operiert werden. Wenn diese beiden Dinge nicht bestehen, hat es der Kopf immer noch leichter zu luxieren, weil ja die Bänder "aufgedehnt" sind, hier hilft Physiotherapie zur Stabilisation der Schulter. Bei der anlagebedingten Schulterluxation kann man auch durch ein gutes Muskelkorsett um die Schulter viel erreichen!

Was möchtest Du wissen?