Schule abbrechen gegen Praktikum wegen Psychischen Problemen? Lösungen

4 Antworten

Es macht sich für eine Ausbildung nun mal auch nicht gut, wenn du die Schule abgebrochen hast. Ausserdem nimmt der Stress für dich in einem Praktikum eher zu anstatt ab. Die Schule nimmt nicht ganz so viel Zeit in Anspruch wie ein Praktikum und wenn du da mal den einen oder anderen Tag fehlst, weil es dir nicht so gut geht, dann ist das nicht so schlimm wie in der Arbeit. Das sind meine Gedanken zu deinem Problem. Dass du in Therapie bist ist gut und wichtig. Sollte diese Therapie nicht ausreichend sein kannst du bestimmt auch mit dem Arzt sprechen ob eine kurzzeitige Einweisung in eine Klinik für dich eine Verbesserung darstellen könnte.

Wir wissen nun nicht, welcher Art Deine psychischen Probleme sind. Woher weißt Du, dass Du bei einem Praktikum nicht die gleichen Probleme hast? Selbst wenn Du einen Ausbildungsplatz finden solltest: Auch dann mußt Du zumindest eine Berufsschule besuchen. Je nach Beruf, kann das dann auch Blockunterricht, d.h. mehrere Wochen am Stück sein.

Bevor Du die Berufsfachschule hinwirfst, solltest Du versuchen, Deine psychischen Probleme in den Griff zu bekommen. Sonst schleppst Du sie nur weiter mit und ändern tut sich nichts.

Und wenn es denn unbedingt sein muss, dann suche Dir sofort einen Ausbildungsplatz. Sonst hast Du die Berufsfachschule abgebrochen, das Praktikum ist vorbei, ein Ausbildungsplatz nicht in Sicht, und Du stehst ohne alles da. Natürlich ist es schwer, jetzt noch einen Ausbildungsplatz zu finden. Allerdings laufen die Bewerbungen für nächstes Jahr jetzt schon an.

Ich brauche aber eine Ausbildung fuer jetzt sofort und nich fuer nächstes jahr. und meine psychischen Probleme sind das ich von Stress krank werde. BAUCHSCHMERZEN bekomm durchfall etc. die antworten haben mir nun alle nicht wirklich weiter geholfen ich möchte allgemein die schule beenden ob mit körperlich oder psychischen krankheiten oder nicht. ich möchte eine Möglichkeit um die Zeit von jetzt bis zum ausbildungsbeginn zu überbrücken nicht mit Schule. Ob man die Schule abbrechen kann wenn man eine Praktikumsstelle bis ausbildungsbeginn vorweisen kann.

0
@uneinfallsreich

Eine genaue Auskunft, ob/wann und unter welchen Umständen die Schule abgebrochen werden kann, kann nur durch ein Gespräch mit der Schulleitung herausgefunden werden. Falls die nicht helfen kann, wird sie ggf. an die zuständige Stelle verweisen.
Du mußt allerdings damit rechnen, dass auch ein Praktikum und/oder eine Ausbildung Stress verursachen können. Vielleicht ist ja auch nur der in der Berufsfachschule unterrichtete Berufszweig für Dich ungeeignet.

Ich brauche aber eine Ausbildung fuer jetzt sofort und nich fuer nächstes jahr

Da bleibt nur weiterzusuchen. Auf jeden Fall wäre das einfacher mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Hintergrund.

1
@Nelly1433

sorry, es soll heißen '...mit einer abgeschlossenen Schulbildung...'

1

Hallo U..,

es gibt für die Bundesländer entsprechende Schulgesetze. Die fordern in solch einem Fall zumeist das durch ein Gutachten nachgewiesen wird das Du bedingt durch eine Erkrankung (psychisch bzw. körperlich) nicht in der Lage bist die Schule fortzuführen.

Nach dem Gutachten muss man die Entscheidung abwägen. Macht es Sinn die Schule für einen bestimmten Zeitraum ruhen zu lassen.

Man kann also nicht so einfach sagen Sorry und ab Morgen gehe ich nicht mehr zur Schule! Ein Praktikum ist für den Arbeitgeber etwas was ihn fast zu nichts verpflichtet. Das heißt die Hoffnung das man danach eingestellt wird kann trügen. Noch dazu wo Deine Schulausbildung keine Riesenauswahl bei der Suche nach einer Lehrstelle zulässt.

Selbst für Handwerksbetriebe gilt der Abschluss Realschule schon als Mindestvoraussetzung um eine Lehrstelle zu bekommen. Nicht selten werden dann Jugendliche mit Abi vorgezogen. So sind selbst Berufe wie z.B. der Elektroinstallateur schon sehr schwierig. Da geht es längst nicht mehr um Steckdosen udgl. sondern auch um spezielle (mikroelektronische) Schaltungen. sprich z.B. Und / Oder - Schaltungen. (ich habe da noch mein Gesellenstück..).

Das heißt Deine Eltern und Du ihr müsst Euch an das Schulamt wenden mit Euren Anliegen. Sprich ihr müsst das mit den Ämtern abklären.

VG Stephan

PS. In Deutschland gibt es 2 000 000 totale Analphabeten + mehr als 14 % bzw. 7,5 Millionen funktionale Analphabeten (Quelle - laut einer Studie der Universität Hamburg)

Ohne Ausbildung wird es Dir schlechter gehen, nicht besser.

Was möchtest Du wissen?