Schüßlersalz gegen Flugangst?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe flowerpower, ich habe auch Flugangst, aber nur wirklich leicht und hab's daher mit Schüsslersalzen nie probiert. Aber ich leide unter starker Prüfungsangst mit richtigen "Black-Outs" usw. Wenn ich da dann die Schüsslersalze einsetzte, hilft es etwas. Klar ist es dann nicht ganz weg, aber ich kann wenigstens noch oder wieder "klar denken" und gehe mit einem etwas gelasseneren Gefühl in die Prüfung = es hilft mir auf jeden Fall! Da Flugangst (genau wie Prüfungsangst) auch eine Angst ist, würde ich sagen: klar: versuch es mit den Schüsslersalzen. Aber es sei gleich gesagt: bei manchen hilft es nicht. (Aber davon sollte man ja nicht gleich ausgehen, nech?!?)

Das Salz welches für die Psyche und zur Beruhigung hilft ist Nr.5/D6. Man sollte regelmäßig 3 mal am Tag 2 Tabletten davon unter der Zuge zergehen lassen. In der Prüfungssituation, oder bei dir dann direkt vor dem Flug kann man es ruhig (viel) öfter einnehmen = wenn dir danach ist sogar alle 15 bis 20 Minuten. (steht so auch in der Packungsbeilage)

Eigentlich sollte man rechtzeitig = etwa 6 Wochen vorher damit beginnen. Aber auch bei mir war das nicht immer der Fall. Also: einen Versuch wäre auch das wert.

Desweiteren solltest du dich aber in der Apotheke bezüglich der Wechselwirkungen mit anderen Sachen informieren. Mentholhaltige Zahnpasta sollte man meiden und Kaffee soweit ich weiß auch (und noch ein paar Dinge), aber ich habe trotzdem weiterhin meine normale Zahnpasta benutzt = geschadet hat es nicht! (Und neuerdings ist diese These auch schon von einigen widerlegt worden).

Einen guten Flug!

Kann einmaliges Riechen am Sekundenkleber anhaltende Kopfschmerzen verursachen?

Hallo,

Vor 4 Monaten habe ich etwas gebastelt und dabei UHU-Sekundenkleber (Cyanacrylat als Inhaltsstoff angegeben) verwendet. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht um die schädliche Wirkung von Klebstoffen (dem Gefahrensymbol auf dem Kleber habe ich erst zu spät Beachtung geschenkt) und so habe ich einen sehr dummen Fehler gemacht. Nachdem ich den Kleber auf der Fügestelle aufgetragen hatte, kam ich auf die dumme Idee mal dran zu riechen, also Ging ich mit der Nase nah an den Kleber ran und nahm einen kräftigen Zug davon. Gleich darauf brannte es in meiner Nase und ich realisierte, was für einen Blödsinn ich gerade angestellt hatte. Etwas verärgert über meine eigene Dummheit stellte ich den Kleber weg. Da das Brennen der Nase nicht lange anhielt, habe ich dem Ereignis für den Rest des Tages keine weitere Beachtung geschenkt und mich ein paar Stunden später schlafen gelegt (ich hatte kein Rauschgefühl oder Kopfschmerzen oder sonstige Beschwerden für den Rest des Tages).

Am nächsten Tag bin ich um 4 Uhr früh aufgewacht und hatte leichte Kopfschmerzen, ich dachte sofort an den Vorfall mit dem Kleber und habe diesbezüglich zu googeln angefangen. Was ich da gelesen habe gefiel mir überhaupt nicht und ich war noch mehr über meine dumme Aktion verärgert, aber ich dachte mir, dass die Kopfschmerzen ohnehin nicht mehrere Tage andauern würden und wenn sie vorbei sind, dann kann ich mich auch wieder beruhigen.

Es verging eine Woche und die Kopfschmerzen waren immer noch da (an der Stirn über dem linken Auge und wenn sie mal stärker waren dann auch am Kopf oben), also entschloss ich zum Arzt zu gehen und habe ihm von dem Vorfall erzählt. Der meinte eher nicht dass es vom Kleber kommt und hat mir Kopfschmerztabletten verschrieben.

Da die Kopfschmerzen weiter andauerten (und heute noch vorhanden sind) habe ich mich auf verschiedene Weisen untersuchen lassen, mir wurde Blut abgenommen -> Blutbild in Ordnung, ich hatte ein MRT -> keine Auffälligkeiten, Ich war beim HNO -> keine Auffälligkeiten. Vor drei Monaten habe ich ein wiederkehrendes leichtes Stechen im Brustbereich bekommen, meistens links, manchmal rechts. Daraufhin wurde Herz und Lunge untersucht -> unauffällig.

Mein Hausarzt meinte dann ich soll einen Orthopäden aufsuchen, dieser hat mir dann manuelles Training beim Physiotherapeuten verschrieben. Da hatte ich gestern den vorerst letzten Termin.

Die ganze Zeit über habe ich aber immer die Aktion mit dem Sekundenkleber im Kopf, kann es echt sein, dass dieses eine mal Riechen diese anhaltenden Kopfschmerzen verursacht oder spinne ich mir da was zusammen?

Es lässt mir einfach keine Ruhe, was ist eure Meinung dazu?





...zur Frage

Kann man Krapfadern in den Hoden mit Globolie behandeln?

Ein Freund von mir ist bei einem Heilpraktiker in Behandlung und lässt sich dort seine Krampfadern in den Hoden mit Globolie behandeln. Ist das überhaupt erfolgsversprechend? Ich kann mir nicht vorstellen wie diese geringen Wirkstoffdosen Krampfadern entfernen sollen?! Geht das überhaupt? Hat einer von euch schon Erfahrungen damit gemacht und kann mir sagen, wie lange so eine Behandlung dauert? Vielen Dank!

...zur Frage

Dr. Hauschka Puder-Silicium

Hallo, nach weitreichender "Panikmache" diverser Testzeitschriften, dass Talkum (der im Gesichtspuder enthalten ist) Lungenkrebs erzeugen soll, bin ich auf guten Gewissens auf Dr.Hauschka Puder umgestiegen da die Verkäuferin im Reformhaus mir sogar extra verischerte das sei "ohne krebserregende Stoffe". War soweit auch vollkommen zufrieden...eigt ein super Puder , weil ich rothaarig bin und er ja so hell ist und gut abdeckt. Ich muss diesen Puder jeden Tag benutzen da ich beruflich immer "aufehübscht rausgehen muss. Also habe ich ihn mir noch ein zweites Mal gekauft .Daheim angekommen hab ich es meinem Vater gezeigt der Heilpraktiker ist und der lachte laut auf. In dem Puder sei Silicium drin, dass wäre genau das einundselbe wie Talkum. Ich hab mir diesen Puder für 20, 50 Euro gekauft!!! Es lässt sich wohl nicht vermeiden dass ich den Puder "aufstäuben muss, da er lose ist. Demnach fliegen also auch partikel in der Luft herum die ich einatme ...ganz zu schweigen davon dass ich mir ja auch mal die Nase pudere. Ich wäre jetzt ziemlich enttäuscht und mache mir sogar Sorgen, weil ich es so oft benutzt hab, dass ich mir davon jetzt was auf der Lunge "zugezogen" habe. Kann ich den Puder bedenkenlos benutzen oder ist da was dran dass das genauso schädlich sein soll wie Talkum? Denn 20,50 Euro für einen Puder ist ein wirklich stolzer Preis, und ich dachte igt, dass man einer verifizierten Naturkosmetikmarke da vertrauen kann. Anscheinend ist das wohl nicht so..;( Kann mir da jemand weiterhelfen was den Punkt...Silicia und Lungenkrebs angeht und wenn das wirklich genauso egfährlich sein sollte eine Alternative anbieten?

...zur Frage

Können Schüsslersalze permanent verwendet werden?

Kann ich Schüsslersalze das ganze Jahr über nehmen, oder wirkt es wie ein Medikament, welches nur zeitbegrenzt angewendet werden darf?

...zur Frage

Hilft Hypnose bei Schlafstörungen?

Ich hab gehört, das Hypnose bei Schlafstörungen helfen soll. Ich habe schon lange Probleme beim Einschlafen und wache auch ein zwei Mal auf Nachts grundlos auf. Mit meinem Hautarzt habe ich schon gesprochen. Der hat mir gesagt, ich sollte mich regelmäßiger Erholen und wenn das nichts hilft, dann sollte wir es mit Medikamenten versuchen. Ist mir aber nicht wirklich recht.

...zur Frage

Warum vertrage ich die Schüsslersalze nichtmehr?

Hallo, ich bin eigentlich ein großer Fan von Schüsslersalze. Seid einpaar Jahren bin ich in die Wechseljahre. Über ein Jahr habe ich mich mit Schüsslersalze behandelt, hat wunderbar funktioniert. Jetzt die letzten zwei Jahre bekomme sehr starke Hitzewallungen darauf. Das ist bei Kräuer bzw. wie Brennessel oder Salbei usw. genauso, mein Körper reagiert sehr dagegen. Warum ???? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?