Schüßlersalz gegen Flugangst?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe flowerpower, ich habe auch Flugangst, aber nur wirklich leicht und hab's daher mit Schüsslersalzen nie probiert. Aber ich leide unter starker Prüfungsangst mit richtigen "Black-Outs" usw. Wenn ich da dann die Schüsslersalze einsetzte, hilft es etwas. Klar ist es dann nicht ganz weg, aber ich kann wenigstens noch oder wieder "klar denken" und gehe mit einem etwas gelasseneren Gefühl in die Prüfung = es hilft mir auf jeden Fall! Da Flugangst (genau wie Prüfungsangst) auch eine Angst ist, würde ich sagen: klar: versuch es mit den Schüsslersalzen. Aber es sei gleich gesagt: bei manchen hilft es nicht. (Aber davon sollte man ja nicht gleich ausgehen, nech?!?)

Das Salz welches für die Psyche und zur Beruhigung hilft ist Nr.5/D6. Man sollte regelmäßig 3 mal am Tag 2 Tabletten davon unter der Zuge zergehen lassen. In der Prüfungssituation, oder bei dir dann direkt vor dem Flug kann man es ruhig (viel) öfter einnehmen = wenn dir danach ist sogar alle 15 bis 20 Minuten. (steht so auch in der Packungsbeilage)

Eigentlich sollte man rechtzeitig = etwa 6 Wochen vorher damit beginnen. Aber auch bei mir war das nicht immer der Fall. Also: einen Versuch wäre auch das wert.

Desweiteren solltest du dich aber in der Apotheke bezüglich der Wechselwirkungen mit anderen Sachen informieren. Mentholhaltige Zahnpasta sollte man meiden und Kaffee soweit ich weiß auch (und noch ein paar Dinge), aber ich habe trotzdem weiterhin meine normale Zahnpasta benutzt = geschadet hat es nicht! (Und neuerdings ist diese These auch schon von einigen widerlegt worden).

Einen guten Flug!

Was möchtest Du wissen?