Schüßler Salze bei vermindertem Geschlechtstrieb?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gründe für den Testosteronmangel liegen in genetischen Unterschieden, hängen aber ebenso von der Lebensweise der Betroffenen ab. So beeinflussen Übergewicht, Stress, Alkohol, Drogen, bestimmte Erkrankungen oder Medikamente (beispielsweise Psychopharmaka, Kortikoide) den Testosteronmangel. Den Hormonspiegel beeinflussende Erkrankungen sind unter anderem chronische Erkrankungen, Infektionserkrankungen, Leber- und Nierenerkrankungen, Arteriosklerose und Diabetes mellitus. Der Alterungsprozess mit verminderten Spiegeln weiterer, das Testosteron regulierender Hormone, hat ebenso einen Einfluss auf den Testosteronmangel im Alter.

Quelle und weitere Informationen:

http://www.onmeda.de/krankheiten/testosteronmangel_beim_mann-ursachen-1283-4.html

PS: manchmal reicht es, wenn "Mann" mehr Sport macht. Das regt die Testosteron-Produktion an. Joggen oder Fahrradfahren - Ausdauersport allgemein ... hilft.

Anfälligkeit für Blasenentzündung - helfen Schüssler Salze?

Ich hatte immer schon eine gewisse Anfälligkeit für Blasenentzündungen. Als Teenager war es schlimm, dann wurde es besser und jetzt ist es wieder schlimmer geworden. Zwar trinke ich genug und habe es auch schon mit Cranberry-Präparaten versucht, hat aber nicht so gut geholfen. Eine Bekannte brachte mich jetzt auf Schüssler Salze, als vorbeugende Maßnahme. Wie steht es damit zur Vorbeugung? Welche Salze kommen da in Frage?

...zur Frage

Schüsslern bei Verdauungsbeschwerden?

Ich habe einen etwas nervösen Darm. Nicht dramatisches, aber oft lästig. Ich habe schon öfter von Schüssler-Salzen gehört und gelesen. Kann man das auch bei Darmproblemem einsetzten? Welche Salze braucht man da?

...zur Frage

Bin ich psychisch krank?

Es geht darum ,dass ich mit 21 noch nie eine Freundin hatte. Seit meinem 16. Sehne ich mich danach und seit der Zeit hatte ich auch Angebote und hatte auch Sex etc aber nie eine Freundin ( naja eine für 4 Tage). Ich kriege oft Komplimente wegen meinem Aussehen, jedoch wurde ich früher oft gemobbt weil ich dick war. In mein Unterbewusstsein hat sich festgenagelt, dass Frauen mich unattraktiv finden und ich grübel viel warum ich bis jetzt noch keine Freundin hatte. Es läuft immer darauf hinaus, dass ich nicht gut genug aussehe und vergleiche mich auch ab und an mit anderen. Dadurch kommt auch ein wenig Hass hoch und ich sehe mich auch oft als Opfer. Kann es sein dass ich psychisch krank bin oder kann man noch irgendwas drehen? Wenn ich z.B. mit einer Frau rede etc freu ich mich etc aber habe immer Angst weiterzugehen, sprich Angst vor einer Ablehung und da kommt im Unterbewusstsein hoch, dass keine mich attraktiv findet.

das bin ich http://imageshack.us/photo/my-images/14/31082110918345620551100j.jpg/

...zur Frage

erfahrungen mit Schüssler-salze bei migräne?

hallo liebe user,

es wäre wirklich sehr nett wenn ihr mir über ERFAHRUNGEN berichten könnt. allgemeines habe ich schon gelesen.

ich habe seit meinem 6ten lebensjahr migräne (geerbt laut arzt) und habe schon viele arztbesuche und medikamente sowie gezielte entlastungs/enspannungsübungen hinter mir....

ich war bereits mehrfach bei...

-3 neurologen.

-migräneklinik giessen.

-orthopäde

-augenarzt

-zahnarzt

-krankengymnastik

ich hoffe ich habe nichts vergessen.

bei diesen ganzen arzt und klinik besuchen wurde ich gründlich untersucht. beim zahnarzt war alles völlig in ordnung (kiefer wurde geröngt) ich trage eine brille nnd brauche zusätzlich spezielle kontaktlinsen für mein keratokonus (habe wenig dioptrin) vom orthopäden habe ich schueinlagen bekommen (senk-knick-spreizfuß)

vom neurologen habe ich maxalt,sumatriptan und topiramat bekommen.

das topiramat habe ich über ein jahr genommen (dosis gesteigert auf 100) doch das half mir überhaupt nicht desshalb nehme ich es NICHT mehr.

sumatriptan und maxalt halfen zuerst sehr gut,später nicht mehr (wollte die dosis nicht erhöhen weil ich davon herzrasen und herzbeklämmungsgefühl bekommen habe)

normale schmerzmittel habe ich auch probiert.

-thomapyrin -azur -paracetamol -ibu400 -neuralgin -novaminsulfon -zusätzlich magnesium -(magnetschmuck/schmerzherz....lol)

bei einem mirgäne anfall : kühlakku/wärmfalsche,minzöl,massagen,habe yoga probiert/übungen mit gummibändern (wie in der krankengymnastik),ich verdunkle den raum und versuche ruhe zubekommen.

war auch schon in einer mirgäneklinik in königsstein doch der arzt meinte dieser 6wöchige aufenthalt wäre bei mir nicht nötig da es nochmehr zum ausprobieren gibt....hmm lustig haha....

nun hat mir die apothekerin schüsslerzalze empfohlen hat jemand der migräne hat schonmal erfahrungen damit gemacht?

bin offen für alle tipps die ihr mir geben könnt.

ich muss dazu noch sagen,ich habe viele gespräche mit meinem neurologen gehabt doch dieser meinte es gäbe nichts mehr und wenn mir topiramat nicht hilft weiß er nicht weiter (natürlich war ich bei verschiedenen neurologen aber es war immer das selbe spiel)

vielen dank im vorraus und liebe grüße!;)

...zur Frage

Sodbrennen !?!!?

Hi, ich habe seit einiger Zeit ziehmlich häufig Sodbrennen. Habe mal eine paar Wochen so Schüssler Salze dagegen genommen. Danach hatte ich auch für ein paar Wochen ruhe. Nun tritt das Sodbrennen jedoch wieder verstärkt auf. Ich muss dazu sagen das ich seit ca. 1 Jahr unter enormem, dauerhaftem und allgegenwärtigem Stress stehe. Lässt sich das Sodbrennen darauf zurückführen oder kann Sodbrennen Symptom einer ernsteren Erkrankung sein.

...zur Frage

Starke Rückenschmerzen mit Atemnot, vor allem beim liegen.

Hallo,

ich hoffe, hier kann jemand helfen. Die Ärzte konnten es nicht wirklich.

Meine Frau (26) hat seit ca. 1 Woche sehr starke Rückenschmerzen. Seit 2 Tagen ist es nun jedoch so extrem, dass sie nicht mehr liegen kann. Ihr bleibt dann einfach die Luft weg. Selbst angelehntes Sitzen ist schwer. Das bedeutet, dass sie seit 2 Tagen auch nicht mehr geschlafen hat. Jetzt suchen wir dringend Hilfe, da man ja nicht lange ohne Schlaf aushält.

Symtome:

  • Schmerzen in Brust und Rücken sowie Schultern
  • Fieber
  • Husten
  • Atemnot im Liegen (schmerzbedingt)
  • Husten und Fieber könnten jedoch auch eine andere Ursache haben als der Rest (vielleicht kommen die Ärzte darum nicht weiter)

Was bisher getan wurde:

  • der Vertretungsarzt unserer Hausärztin war zum Hausbesuch da, da meine Frau am 1. Tag nicht mal mehr ins Auto steigen konnte. Nach oberflächlicher Untersuchung wurde Ihr ein Antibiotikum und Schmerzmittel verschrieben (beides bisher ohne Erfolg). Eine echte Diaknose gab es jedoch nicht.
  • Noch am selben Abend rief ich auf Grund einer Atomnotattacke im örtlichen Krankenhaus an, worauf uns der Notarzt nach Haus geschickt wurde. Laut diesem sei es eine schwere Bronchites, die kurz vor einer Lungenentzündung steht. Meine Frau wurde mit ins Krankenhaus genommen
  • Dort wurde sie ca. 2h untersucht und wieder nach Haus geschickt, jedoch nicht ohne ihr durch die Blume zu sagen, dass man nur wirklich krank ist, wenn davon auch was sehen ist. Alle Blutwerte und das Abhorchen waren anscheinend in Ordnung. Angeblich sei es eine ganz normale Erkältung
  • Tja, nun sitzen wir hier schon die ganze Nacht (meine Frau, weil sich vor Schmerz nicht schlafen kann und ich, weil ich vor Sorge nicht schlafen kann) und können nicht ganz glauben, dass meine Frau lediglich eine Erkältung hat.

Hintergrundinfos:

  • bei meiner Frau wurde während Ihrer Schwangerschaft letzes Jahr eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, Sie nimmt jedoch Hormone um dies auszugleichen
  • meine Frau hatte schon öfters eine Bronchites und auch eine Lungenentzündung, ist sich aber sicher, dass sich sowas ganz anders anfühlt

So, ich hoffe nur ich hab nicht zu wirr geschrieben, leide leider auch unter Schlafentzug. :-/ Ich hoffe, jemand kann helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?