Schröpfen: Wirklich hilfreich und wo anwendbar?

1 Antwort

Die Schröpftherapie ist ein sehr altes Heilverfahren, welches bereits in der Antike angewandt wurde und schon damals sehr positive Erfolge versprach. Sie soll die Durchblutung fördern, den Stoffwechseln anregen und das Immunsystem stimulieren. Desweiteren wird die Therapie bei Verspannungen an den verschiedensten Stellen angewandt, so ist Patienten mit Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sowie mit Problemen der Bandscheiben durch eine solche Therapie oft geholfen. Darüber hinaus wird die Schröpftherapie bei Migräne und Rheuma sowie Asthma und anderen Atemwegserkrankungen angewendet.

Was möchtest Du wissen?