Schon wieder Gürtelrose???

2 Antworten

Das ist leider nicht ausgeschlossen, wenn Du an einer Immunschwäche leidest. Ist das so? Sprich mit Deinem Arzt, wie sich Deine Abwehrkraft stärken läßt.

Normalerweise sind sowohl die Windpocken in der Jugend als auch die aus den Windpocken-Viren entstehende Gürtelrose eine einmalige Sache, es sei denn, es besteht eine (dauerhafte) Abwehrschwäche.

Ich drück Dir die Daumen, daß es Dich nicht ein zweites Mal erwischt!

Das Problem ist, dass der Virus im Körper bleibt - in den Nervenganglien in der Nähe des Rückenmarks. Und wenn das Immunsystem geschwächt ist, können sich die "schlummernden" Viren wieder vermehren und wandern entlang der Nerven wieder zur Körperoberfläche.

Komischer Ausschlag seit einigen Tagen

Hallo! Seit einigen Tagen habe ich einen komischen Ausschlag bei mir entdeckt. Die erste Stelle habe ich am Oberschenkel gefunden, das war ungefähr vor einer Woche. Da habe ich dort eine Stelle entdeckt, ca. 2 cm im Durchmesser, die gerötet ist, und es sieht so aus, als ob da Bläschen wären, sind es aber scheinbar doch nicht. Außerdem ist die Haut dort sehr trocken. Die Stelle fühlt sich irgendwie rubbelig an. Aber es tut nicht weh und es juckt auch nicht. Deswegen habe ich mir da zuerst nichts weiter bei gedacht und einfach ein bißchen Bepanthen drauf getan (trockene Stelle - was von alleine kommt geht auch von alleine).

Anfang der Woche bekam ich dann noch eine kleine Stelle auf dem Bauch dazu.

Am Freitag morgen habe ich dann auf einmal festgestellt, dass ich an verschiedenen Stellen am Körper, insbesondere an den Armen, aber auch am Hals und Nacken und im Brustbereich auch mehrere solcher kleinerer Stellen (max. 1 cm im Durchmesser) mit "Ausschlag" bekommen habe, die sehen genau so aus, wie am Bein, sind aber kleiner. Auch diese Stellen jucken nicht und tun nicht weh. Insgesamt habe ich jetzt ca. 15 solcher kleinen Stellen.

Manchmal ist es nur so, dass eine Stelle juckt und dann einige Zeit später erscheint da auch ein kleiner Ausschlag. Aber es juckt immer nur kurz.

Jetzt habe ich schon überlegt, wo das herkommen könnte. Das Waschmittel wurde nicht geändert und ich habe auch keine neuen Klamotten angezogen. Da es auch am Hals auftritt, kann es daran auch eher wohl nicht liegen...

Allerdings habe ich eine Woche lang ein Antibiotikum nehmen müssen, da ich eine kleine OP hatte (Entfernung Atherom) und deshalb zur Prophylaxe was nehmen musste. Allerdings habe ich das am Dienstag Abend zum letzten Mal genommen.

Im Beipackzettel steht zwar auch was von Hautausschlag bei den Nebenwirkungen, aber ich habe wie gesagt das meiste erst am Freitag morgen bekommen (bzw. im Laufe der Nacht von Donnerstag auf Freitag), und da habe ich das AB ja schon gar nicht mehr genommen.

Könnte es denn rein theoretisch sein, dass ein Antibiotikum noch so lange nachwirkt und dann auch noch Nebenwirkungen hervorrufen kann, wenn man es schon nicht mehr nimmt?

Oder was könnte sonst dahinter stecken? Hat jemand eine Idee? Ich habe mal Bilder angehängt, da sieht das aber gar nicht so rot aus, wie es eigentlich ist.

Am Montag habe ich sowieso einen Termin beim Hautarzt (Wundkontrolle von der OP) da werde ich den auf jeden Fall drauf ansprechen. Aber vielleicht hat von euch ja schon jemand eine Idee/einen Rat.

Danke und euch allen ein sonniges Wochenende!

...zur Frage

Arm wird taub und fängt an zu "kribbeln", wieso an was liegt das?

Guten Abend liebe com!

Wie schon im Betreff zu lesen, geht es um die genannten Symptome in meinem Arm!

Also:

Seit 10 Tagen ca. wird mein Arm mehrfach's am Tag taub und ich spüre die schwere und das kribbeln! Klar ich wieso es kribbelt!, klar aber ich stelle mir die Frage:, wieso wird mein Arm dabei Taub? Um dieses Gefühl los zu werden, muss ich erst mein Arm aufrecht stellen und dann merke ich nur noch wie das Blut Richtung "Arteria brachialis" fliest! Zum anderen hält dieses Gefühl mind. 5min an!

Bevor ich deswegen zum Arzt gehe, erkunde ich mich hier lieber ob ich das Problem auch selber lösen kann!

Nur zu Info seit knapp 7 Tagen habe ich mein Medikament Trimipramin auf 100mg erhöhen lassen! Zum anderen nehme ich alle 2 Wochen 5mg Diazepam! (Aber keine großen Nebenwirkungen als außer Müdigkeit)

PS: Blutdruck ist immer in Ordnung! Messe immer täglich 3x!

Lg und ein schönen Abend! :)

...zur Frage

Steißbeinschmerzen durch Hämorrhoiden bzw. Verstopfungen? Oder Wirbelsäule

Hey! Ich habe seit 3-4 Tagen manchmal schmerzen beim Steißbein. Nicht die ganze Zeit, nur ab und zu. Ich bin nie hingefallen oder so. Ich hab auch gestern schon in den Spiegel geguckt und es ist nichts zu sehen. Kann jetzt sein das dies von meiner Wirbelsäule kommt? (Brust und Lendenwirbelverkrümmung und der linke Fuß ist kürzer). War beim MRT und der Chiropraktiker sieht sich das an. Kann das von meiner Wirbelsäule kommen? Oder wegen der Hämorrhoiden und Verstopfungen? Hatte vor nem Jahr Hämorrhoiden mit Jucken und Blut. Die ich aber dank einer Salbe in den Griff bekam. Seit nem halben Jahr habe ich manchmal Verstopfung (stelle grade meine Ernährung um und versuche Sport zu treiben. Sitze nämlich den ganzen Tag) und Hämorrhoiden/Analvenethrombose und versuche die wieder mit meiner Hädensa Salbe wegzubekommen. Kann das jetzt davon kommen? Oder was schlimmeres? Habt ihr Tipps wie ich das wieder wegbekomm? Am meisten tut es weh kurz bevor ein Furz kommt oder wenn ich Stuhlgang habe. Falls ich mal Stuhlgang habe...wegen den Verstopfungen :/. Soll ich mal zum Proktologen oder was soll ich tun?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?