schon seit wochen eiter aus meinem bauchnabel

1 Antwort

Hallo! Das solltest du schnellstmöglich untersuchen lassen. Ich kenne einen Fall, dort hatte sich durch Keime, die durch den Nabel gelangt sind, hinter dem Bachnabel etwas entzündet und der Patient war nach einiger Zeit knapp einer Bauchfellentzündung entgangen, da sich die Entzündung ausgebreitet hatte. Das muss es bei dir natürlich nicht sein, aber du solltest es trotzdem schnellstens abklären lassen!

Stinkende Flüssigkeit im Bauchnabel, wird krustig - was ist das?

Habe das seit einigen Tagen oder eher Wochen, dass in meinem Bauchnabel ne übelriechende Flüssigkeit kommt, die dann zur braunen Kruste wird, wenn ich das mit einem Q Tip reinige und etwas tiefer gehe zieht und sticht es. An Hygiene sollte es nicht liegen, ich mache es ja sauber. Arzt oder harmlos? Was könnte das sein?

...zur Frage

Habe ein Zwicken unter dem Bauchnabel

Habe seit 1 monat ein zwicken unter dem bauchnabel...

Ein guter freund hatte nympfdrüsen tumore und habe angst das ich das auch habe...

Bin nicht versichert um mal bene schauen zu lassen und habe totalen schiss ...

Wie kann ich selber ermitteln ob es welcher ist?

...zur Frage

Hilfe! :( am 18.02 war meine Nabelbruch und Nabelfistel OP. Jetzt nässt mein Bauchnabel wieder.

Hallo ihr Lieben, ich brauche dringend euren Rat. Am 18.02 hatte ich wie oben erwähnt, eine Bauchnabelbruch und eine Bauchnabelfistel Operation. Die Operation ist an sich gut verlaufen. Die Narbe ist unter meinem Bauchnabel. Wurde mit 8 Stichen genäht. Da ich meine Pflaster zuhause selbst wechseln sollte, wollte ich dies heut tun und habe bemerkt, dass das Pflaster leicht durchnässt war. Als ich es abzog, sah ich dann, dass die Narbe gut aussieht. Etwas heiss aber nicht gerötet. Allerdings nässt mein Bauchnabel wieder. Aus meinem Bauchnabel kommt brauner Eiter raus und das nicht wenig. Jetzt meine Frage, ist das normal? Was kann das sein, denn die Fistel wurde erfolgreich entfernt. Liebe Grüße.

...zur Frage

Unglaublich schwankender Ruhepuls .../ Pulswerte allgemein

Hallo ihr Lieben, da mir aufgrund eines Benscheibenvorfalls immer der linke Arm einschlief wurde bei mir wegen Versacht auf Herzklabaster 2x dieses Jahr bereits ein EKG gemacht. Beide male war das EKG ok. Da aufgrund meiner Rückenprobleme meine linke Seite aber so verkrampft ist, das ich meinen eigenen Herzschlag spüre bin ich hellhörig geworden und habe begonnen zu messen. Mein BLUTDRUCK ist immer ok. So zwischen 110-125 zu 70-85 nach Anstrengung entsprechend mehr, geht dann aber direkt wieder runter ... Aber der PULS macht mir sorgen. Vor einigen Wochen hatte ich über Tage immer so Werte im 80er Bereich, bei Aufregung trotz körperlicher Ruhe auch mal 95. Abends in völliger Ruhe auch mal 75. Mein erstes EKG (ich war total in Panik) begann mit einem Puls von 1410 und endete nach 5 Minuten auf der Pritsche mit 85. Alles ok meinten die Ärzte. Dann vor 14 Tagen war mir total komisch und mein Puls war wie einbetoniert auf 70. Selbt nach Anstrengung hingesetzt und, schwup sofort wieder 70. Mir ging es an dem Tag echt dreckig und ich hatte Angst - egal 70. Kaffee und Kippen in rauen Mengen - egal 70. Nochmal EKG gemacht mit 70er Puls - alles perfekt meinte der Doc. Na ja, das ging dann so 2-3 Tage. Dann normalisierte sich das ganze wieder. Sonntag hatte ich dann einen tollen Tag, lege mich Abends ins Bett und merke plötzlich als ob einer nen Schalter umgelegt hätte mein Herz hämmern. 95er Puls... Das ganze geht jetzt seit fast 2 Tagen so. Ich bekomme den Wert im Sitzen in Ruhe nicht unter 95, lediglich im ganz ruhigen kompletten hinlegen(!) bekomme ich ihn dann mal nach 10 Minuten auf 85 oder 75. (Ich dachte schon an einen Infekt, aber dann wäre DAS nicht möglich und der Puls würde konstant so hoch bleiben) Jedenfalls habe ich im Moment entsprechend bereits im Stehen einen 120er Puls. Nach Treppensteigen oder so ist er gleich bei 140. Sobald ich mich hinsetze oder lege geht der Puls direkt innerhalb von 1 Minute wieder auf die genannten Ausgangswerte. Das funktioniert also.

Aber dieses Pulsverhalten und diese Schwankungen sind doch nicht normal !?!?!?! Ich denke das hat auch nix mit Stress zu tun. An dem Tag wo der Puls auf 70 einbetoniert war, war ich total in Panik. Kann das unterbewusst aus der Psyche kommen (stecke seit Wochen in einer Kriese), oder vom Rücken? Mir macht das Angst!

Vielleicht kann jemand was dazu schreiben. Ach so, noch zu meiner Person ich bin w, 30 Jahre, Raucherin seit 13 Jahren und die letzten Monate aufgrund der Rückenprobleme absolut untrainiert. Bitte jetzt aber nicht die ganze Problematik aufs Rauchen abstempeln ;-)

...zur Frage

Extreme Zahnschmerzen seit Kariesbehandlung, Zahnärzte finden nichts. Was nun?

Vor 6 Wochen bekam ich eine Kariesbehandlung und neue Kronen. Da fiel schon auf, dass ein Nerv total überreizt war. Er ließ sich nämlich nich betäuben. Nun ja. War dann überstanden. Ich hatte so 14 Tage ein Provisorium, dann kamen die Kronen. Schmerzfrei war ich seit dem nie. Aber das war noch nichts, was dann folgte. 3 Tage nach den neuen Kronen bekam ich die schlimmsten Zahnschmerzen meines Lebens. Ja, sagte der Doc, der Nerv ist entzündet, er muss die Krone noch mal abschleifen und korrigieren. Nach einer Woche immer noch keine Besserung. Also noch mal Korrektur. War es vorher auf der Schmerzskala schon ne 10, so ist es jetzt wohl ne 12. Mittlerweile tut die ganze rechte Seite weh. Insbesondere so ca 1 Minute nach den Essen ist das schlimmer wie ein Elektroschock. Ich nehme seit 10 Tagen IBU in Höchsdosis, 2400 mg und machnchmal geh ich auch drüber. Gestern dann Notarzt, ich konnte nicht mehr. Der röntge und fand aber nichts dramatisches aus entzündetes Zahnfleisch ( " das kann schon mal extrem Schmerzen") . Ich bekam außerdem Antibiotika und nehme es ebenfalls in Höchsdosis. Aber es wirkt nicht ( ob bekomme es erst seit gestern). Was kann das sein? Dauert es wirklich schon mal soooo lange bis sich Zähne nach einer neuen Krone wieder erholen? Was kann ich machen, damit die Schmerzen aufhören? Im Moment nehmen Sie eigentlich stetig zu

...zur Frage

Knubbel neben dem Bauchnabel?

Mein Vater hat (wohl schon seit längerem, er hatte uns aus Angst nichts davon erzählt, wir habens nur zufällig bemerkt) einen ca 1,5 ck großen knubbel links neben dem Bauchnabel. Er kann en Knubbel zwar zurück drücken, aber nach kurzer Zeit kommt er wieder. Schmerzen hat er wohl nicht, nur bei bestimmten Bewegungen. Er soll natürlich morgen mal zu seinem hausarzt gehen, aber vielleicht kann trotzdem schon mal jemnad helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?