Schnitte selbst versorgen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo...auf jeden Fall wenn Du nicht ins Krankenhaus willst(Du wirst schon Deine Gründe haben) die Wunden mit keimfreiem Verbandmaterial(Hausapotheke-oder KFZ-Verbandkasten)abdecken!Nicht mit Puder oder Salben behandeln!Und bitte nicht mit blanken Händen an die Wunden kommen(Einmalhandschuhe)! Dann kannst Du zu Deinem Hautarzt gehen und die Verletzung anschauen lassen!Er wird dann entscheiden wie Du weiter behandelt wirst!Mein Hausarzt zum Beispiel näht nicht selbst!Er überweist weiter!Wenn Du es also weißt das er nicht näht kannst Du Dir den Weg sparen und solltest in die Unfall-Ambulanz fahren! Gute Besserung!LG AH

danke für die Antwort =) Ich werde mich bei meinem Hausarzt erkundigen ob er näht... er versteht die gründe weshalb ich nicht ins Krankenhaus möchte, also tut er es vielleicht! x

0

Wenn Du häßliche Narben zurückbehalten willst, dann brauchst Du nichts weiter zu tun. Klaffende Schnittränder sollten schon genäht oder geklammert werden, und das bald (Erste Hilfe im Krankenhaus), und nicht erst irgendwann nach Pfingsten, wenn die Wunde bereits angefangen hat, sich zu schließen.

Du wirst Deine Gründe haben, nicht ins Krankenhaus zu wollen. Praktizierst Du svv? "Mehrere Schnitte" hört sich doch sehr danach an.

Ehe Du nun gar nichts tust, hol Dir wenigstens über den Apotheken-Notdienst sog. Klammerpflaster. Damit kannst Du die Schnittränder zusammenhalten, bis sie zusammengewachsen sind.

danke für die Antwort =) Mein Problem war nur eher auf die Frage bezogen ob ich die Schnitte auch vom Hausarzt nähen lassen kann oder ob ich dazu ins Krankenhaus muss.

0
@Aureaira

Selbst wenn er es gleich nach Pfingsten machen würde (mein Hausarzt würde mich sofort weiterschicken zum Chirurgen!), halte ich es doch für ein bißchen spät. Daher mein Tipp mit dem Klammerpflaster.

0

Was möchtest Du wissen?